In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022096325 - MASCHINE UND VERFAHREN ZUM HERSTELLEN VON AN IHREN ENDEN ABISOLIERTEN WERKSTÜCKEN AUS ISOLIERTEM LÄNGLICHEM MATERIAL

Veröffentlichungsnummer WO/2022/096325
Veröffentlichungsdatum 12.05.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2021/079722
Internationales Anmeldedatum 26.10.2021
IPC
H02K 15/00 2006.1
HSektion H Elektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
KDynamoelektrische Maschinen
15Verfahren oder Geräte, besonders für die Herstellung, den Zusammenbau, die Wartung oder die Reparatur von dynamoelektrischen Maschinen ausgebildet
H02G 1/00 2006.1
HSektion H Elektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
GVerlegen oder Installieren elektrischer Kabel oder Leitungen, Verlegen oder Installieren kombinierter optischer und elektrischer Kabel oder Leitungen
1Verfahren oder Vorrichtungen, besonders für die Verlegung, die Installation, die Wartung, die Reparatur oder das Abmanteln elektrischer Kabel oder Leitungen ausgebildet
H02G 1/12 2006.1
HSektion H Elektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
GVerlegen oder Installieren elektrischer Kabel oder Leitungen, Verlegen oder Installieren kombinierter optischer und elektrischer Kabel oder Leitungen
1Verfahren oder Vorrichtungen, besonders für die Verlegung, die Installation, die Wartung, die Reparatur oder das Abmanteln elektrischer Kabel oder Leitungen ausgebildet
12zum Entfernen der Isolierung oder Bewehrung von Kabeln, z.B. von den Kabelenden
B21C 51/00 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
21Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
CHerstellen von Blechen, Metalldraht, Metallstangen, Metallrohren, Metallprofilen oder Halbzeugen auf andere Weise als durch Walzen; Hilfsmaßnahmen in Verbindung mit der Metallbearbeitung ohne wesentliches Abtragen des Werkstoffs
51Mess-, Überwachungs-, Anzeige-, Zähl- oder Markiereinrichtungen, die zur Verwendung beim Herstellvorgang oder zum damit verbundenen Handhaben des Gutes gemäß den Unterklassen B21B-B21F226
B21D 7/12 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
21Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
DBearbeiten oder Verarbeiten von Blechen, Metallrohren, Metallstangen oder Metallprofilen ohne wesentliches Abtragen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
7Biegen von Stangen, Profilen oder Rohren
12mit Programmsteuerung
B21D 7/16 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
21Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
DBearbeiten oder Verarbeiten von Blechen, Metallrohren, Metallstangen oder Metallprofilen ohne wesentliches Abtragen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
7Biegen von Stangen, Profilen oder Rohren
16Hilfseinrichtungen, z.B. zum Erwärmen oder Kühlen der Bögen
CPC
B21C 51/00
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
CMANUFACTURE OF METAL SHEETS, WIRE, RODS, TUBES OR PROFILES, OTHERWISE THAN BY ROLLING; AUXILIARY OPERATIONS USED IN CONNECTION WITH METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL
51Measuring, gauging, indicating, counting, or marking devices specially adapted for use in the production or manipulation of material in accordance with subclasses B21B - B21F
B21D 43/003
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
DWORKING OR PROCESSING OF SHEET METAL OR METAL TUBES, RODS OR PROFILES WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
43Feeding, positioning or storing devices combined with, or arranged in, or specially adapted for use in connection with, apparatus for working or processing sheet metal, metal tubes or metal profiles; Associations therewith of cutting devices
003Positioning devices
B21D 7/12
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
DWORKING OR PROCESSING OF SHEET METAL OR METAL TUBES, RODS OR PROFILES WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
7Bending rods, profiles, or tubes
12with programme control
B21D 7/16
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
DWORKING OR PROCESSING OF SHEET METAL OR METAL TUBES, RODS OR PROFILES WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
7Bending rods, profiles, or tubes
16Auxiliary equipment, e.g. for heating or cooling of bends
B21F 11/00
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
FWORKING OR PROCESSING OF METAL WIRE
11Cutting wire
B21F 3/00
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
FWORKING OR PROCESSING OF METAL WIRE
3Coiling wire into particular forms
Anmelder
  • WAFIOS AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Erfinder
  • KALKAU, Volker
Vertreter
  • PATENTANWÄLTE GEYER, FEHNERS & PARTNER MBB
Prioritätsdaten
10 2020 129 360.706.11.2020DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) MASCHINE UND VERFAHREN ZUM HERSTELLEN VON AN IHREN ENDEN ABISOLIERTEN WERKSTÜCKEN AUS ISOLIERTEM LÄNGLICHEM MATERIAL
(EN) MACHINE AND METHOD FOR PRODUCING WORKPIECES, WHICH ARE STRIPPED AT THEIR ENDS, FROM INSULATED ELONGATE MATERIAL
(FR) MACHINE ET PROCÉDÉ DE FABRICATION DE PIÈCES, DÉNUDÉES À LEURS EXTRÉMITÉS, À PARTIR D'UN MATÉRIAU ALLONGÉ ISOLÉ
Zusammenfassung
(DE) Die Erfindung betrifft eine Maschine zum Herstellen von an ihren Enden (16, 18) abisolierten Werkstücken (12) aus isoliertem länglichem Material (4) in Form von Draht- oder Flach-Material, das einen Kern (36) aufweist, der mit einer Isolationsschicht (38) ummantelt ist, wobei die Maschine (2) aufweist: eine Einzugseinrichtung (6) zum Zuführen des isolierten Materiales (4) in einer Einzugsrichtung (8), eine Abisoliereinrichtung (10) zum Abisolieren von Abschnitten (45) des isolierten Materials (4), eine Kameraeinrichtung (26) zur Ermittlung der Lage der abisolierten Abschnitte (45) des länglichen Materials (4), eine der Abisoliereinrichtung (10) nachgeordnete Schneideinrichtung (22) zum Durchtrennen des länglichen Materials (4) in den abisolierten Abschnitten (45), wodurch jeweils Werkstücke (12) mit abisolierten Enden (16, 18) vom länglichen Material (4) abgetrennt werden, und eine mit der Kameraeinrichtung (26) verbundene Steuereinrichtung (28), wobei die Kameraeinrichtung (26) das längliche Material (4) erfasst und die Steuereinrichtung (28) zur Steuerung des Maschinenbetriebs mittels der Kameraeinrichtung (26) fortwährend die Lage der abisolierten Abschnitte (45) ermittelt, wobei die Schneideinrichtung (12) mindestens zwei Schneiden (54, 56) aufweist, von denen keine das Material (4) vollständig umschließt, und/oder die Maschine (2) eine der Schneideinrichtung (22) nachgelagerte Abfördereinrichtung (14) für die länglichen, abgetrennten Werkstücke (46) aufweist.
(EN) The invention relates to a machine for producing workpieces (12), which are stripped at their ends (16, 18), from insulated elongate material (4) in the form of wire or flat material which has a core (36) sheathed with an insulating layer (38), wherein the machine (2) comprises: a feed device (6) for feeding the insulated material (4) in a feed direction (8); a stripping device (10) for stripping portions (45) of the insulated material (4); a camera device (26) for detecting the position of the stripped portions (45) of the elongate material (4); a cutting device (22) arranged downstream of the stripping device (10) for cutting through the elongate material (4) in the stripped portions (45), as a result of which workpieces (12) having stripped ends (16, 18) are each separated from the elongate material (4); and a control device (28) connected to the camera device (26), wherein the camera device (26) detects the elongate material (4) and the control device (28) continuously determines the position of the stripped portions (45) in order to control the machine operation by means of the camera device (26), wherein the cutting device (12) has at least two cutting edges (54, 56), neither of which completely encloses the material (4), and/or the machine (2) has a removal device (14), which is arranged downstream of the cutting device (22), for the elongate, stripped workpieces (46).
(FR) L'invention concerne une machine de fabrication de pièces (12), dénudées à leurs extrémités (16, 18), à partir d'un matériau allongé isolé (4) sous la forme d'un fil ou d'un matériau plat qui a un noyau (36) gainé d'une couche isolante (38). La machine (2) comprend : un dispositif de chargement (6) pour charger le matériau isolé (4) dans une direction d'avance (8) ; un dispositif de décapage (10) pour décaper des parties (45) du matériau isolé (4) ; un dispositif de caméra (26) pour détecter la position des parties dénudées (45) du matériau allongé (4) ; un dispositif de coupe (22) disposé en aval du dispositif de décapage (10) pour couper à travers le matériau allongé (4) dans les parties dénudées (45), ce qui permet d'obtenir des pièces (12) aux extrémités dénudées (16, 18) qui sont chacune séparées du matériau allongé (4) ; et un dispositif de commande (28) relié au dispositif de caméra (26), le dispositif de caméra (26) détectant le matériau allongé (4) et le dispositif de commande (28) déterminant en continu la position des parties dénudées (45) afin de commander le fonctionnement de la machine au moyen du dispositif de caméra (26), le dispositif de coupe (12) présentant au moins deux arêtes de coupe (54, 56), qui ne renferment pas complètement le matériau (4), et/ou la machine (2) comportant un dispositif d'enlèvement (14), qui est disposé en aval du dispositif de coupe (22), pour les pièces dénudées allongées (46).
Verwandte Patentdokumente
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten