In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022096233 - VERFAHREN ZUM ÜBERWACHEN DES BETRIEBES EINER ANTRIEBSTECHNISCHEN KOMPONENTE

Veröffentlichungsnummer WO/2022/096233
Veröffentlichungsdatum 12.05.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2021/078085
Internationales Anmeldedatum 12.10.2021
IPC
H02K 11/20 2016.1
HSektion H Elektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
KDynamoelektrische Maschinen
11Bauliche Vereinigung von dynamoelektrischen Maschinen mit elektrischen Bauteilen oder Einrichtungen zur Abschirmung, zur Überwachung oder zum Schutz
20zum Messen, Überwachen, Testen, Schützen oder Schalten
G01R 31/34 2020.1
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
RMessen elektrischer Größen; Messen magnetischer Größen
31Anordnungen zum Prüfen auf elektrische Eigenschaften; Anordnungen zur Bestimmung des Ortes elektrischer Fehler; Anordnungen zum elektrischen Prüfen, gekennzeichnet durch den zu prüfenden Gegenstand, soweit nicht anderweitig vorgesehen
34Prüfen dynamo-elektrischer Maschinen
CPC
G01R 31/343
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
RMEASURING ELECTRIC VARIABLES; MEASURING MAGNETIC VARIABLES
31Arrangements for testing electric properties; Arrangements for locating electric faults; Arrangements for electrical testing characterised by what is being tested not provided for elsewhere
34Testing dynamo-electric machines
343in operation
H02K 11/20
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
KDYNAMO-ELECTRIC MACHINES
11Structural association of dynamo-electric machines with electric components or with devices for shielding, monitoring or protection
20for measuring, monitoring, testing, protecting or switching
Anmelder
  • SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Erfinder
  • SEWIOLO, Benjamin
Prioritätsdaten
20206216.206.11.2020EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM ÜBERWACHEN DES BETRIEBES EINER ANTRIEBSTECHNISCHEN KOMPONENTE
(EN) METHOD FOR MONITORING THE OPERATION OF A DRIVE COMPONENT
(FR) PROCÉDÉ POUR SURVEILLER LE FONCTIONNEMENT D'UN COMPOSANT D'ENTRAÎNEMENT
Zusammenfassung
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Überwachen des Betriebes einer antriebstechnischen Komponente. Um einen zusätzlichen Hardwareaufwand zu minimieren, wird vorgeschlagen, dass das Überwachungsverfahren mittels einer in einem mobilen Endgerät (28) integrierten Spule (30) durchgeführt wird, welches folgende Schritte umfasst: Erfassen einer elektromagnetischen Größe (B) der antriebstechnischen Komponente außerhalb eines Gehäuses (18) der antriebstechnischen Komponente mittels der integrierten Spule (30), Ermitteln (42) zumindest einer ersten Frequenz (f1) anhand der erfassten elektromagnetischen Größe (B) und Ermitteln (44) einer ersten Zustandsgröße (C1) der antriebstechnischen Komponente aus der zumindest einen ersten Frequenz (f1).
(EN) The invention relates to a method for monitoring the operation of a drive component. In order to minimise additional hardware complexity, according to the invention, the monitoring method is carried out by a coil (30) that is integrated in a mobile terminal (28), the method comprising the following steps: acquiring an electromagnetic variable (B) of the drive component outside a housing (18) of the drive component by means of the integrated coil (30), determining (42) at least one first frequency (f1) on the basis of the acquired electromagnetic variable (B), and determining (44) a first state variable (C1) of the drive component from the at least one first frequency (f1).
(FR) L'invention concerne un procédé pour surveiller le fonctionnement d'un composant d'entraînement. Afin de minimiser la complexité matérielle, selon l'invention, le procédé de surveillance est mis en œuvre par une bobine (30) intégrée dans un terminal mobile (28), le procédé comprenant les étapes suivantes : l'acquisition d'une grandeur électromagnétique (B) du composant d'entraînement à l'extérieur d'un boîtier (18) du composant d'entraînement au moyen de la bobine intégrée (30), la détermination (42) d'au moins une première fréquence (f1) sur la base de la grandeur électromagnétique acquise (B), et la détermination (44) d'une première grandeur d'état (C1) du composant d'entraînement à partir de ladite première fréquence (f1).
Verwandte Patentdokumente
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten