In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022096197 - VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINES KRAFTFAHRZEUGS UND KRAFTFAHRZEUG

Veröffentlichungsnummer WO/2022/096197
Veröffentlichungsdatum 12.05.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2021/076720
Internationales Anmeldedatum 29.09.2021
IPC
F02P 13/00 2006.1
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
PZündung von Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung, ausgenommen Kompressionszündung; Prüfen des Zündzeitpunkts bei Brennkraftmaschinen mit Kompressionszündung
13Zündkerzen in baulicher Vereinigung mit anderen Teilen von Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
F02P 15/02 2006.1
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
PZündung von Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung, ausgenommen Kompressionszündung; Prüfen des Zündzeitpunkts bei Brennkraftmaschinen mit Kompressionszündung
15Elektrische Funkenzündung mit über die Gruppen F02P1/-F02P13/98
02Anordnungen mit mindestens zwei Zündkerzen
F02B 19/10 2006.1
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
BBrennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung mit Verdrängerwirkung; Brennkraftmaschinen allgemein
19Brennkraftmaschinen, gekennzeichnet durch Vorkammern
10mit anteiliger Brennstoffeinführung in die Vorkammer und in den Zylinder
B60W 20/00 2016.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
WGemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
20Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybridfahrzeuge
B60K 6/42 2007.10
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraftübertragungen bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
20Antriebsmaschinen, die aus Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung bestehen, z.B. HEVs
42gekennzeichnet durch die Struktur des Hybridelektrofahrzeugs
F02D 41/24 2006.1
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
DSteuern oder Regeln von Brennkraftmaschinen
41Elektrische Steuerung oder Regelung der Zufuhr eines brennbaren Gemisches oder seiner Bestandteile
24gekennzeichnet durch die Anwendung digitaler Schaltungsmittel
CPC
B60K 6/42
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
6Arrangement or mounting of plural diverse prime-movers for mutual or common propulsion, e.g. hybrid propulsion systems comprising electric motors and internal combustion engines ; ; Control systems therefor, i.e. systems controlling two or more prime movers, or controlling one of these prime movers and any of the transmission, drive or drive units
20the prime-movers consisting of electric motors and internal combustion engines, e.g. HEVs
42characterised by the architecture of the hybrid electric vehicle
B60W 20/00
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
20Control systems specially adapted for hybrid vehicles
F02B 19/1004
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
BINTERNAL-COMBUSTION PISTON ENGINES; COMBUSTION ENGINES IN GENERAL
19Engines characterised by precombustion chambers
10with fuel introduced partly into pre-combustion chamber, and partly into cylinder
1004details of combustion chamber, e.g. mounting arrangements
F02B 19/1019
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
BINTERNAL-COMBUSTION PISTON ENGINES; COMBUSTION ENGINES IN GENERAL
19Engines characterised by precombustion chambers
10with fuel introduced partly into pre-combustion chamber, and partly into cylinder
1019with only one pre-combustion chamber
F02D 2200/1002
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
DCONTROLLING COMBUSTION ENGINES
2200Input parameters for engine control
02the parameters being related to the engine
10Parameters related to the engine output, e.g. engine torque or engine speed
1002Output torque
F02D 2200/503
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
DCONTROLLING COMBUSTION ENGINES
2200Input parameters for engine control
50said parameters being related to the vehicle or its components
503Battery correction, i.e. corrections as a function of the state of the battery, its output or its type
Anmelder
  • BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Erfinder
  • BAUMGARTNER, Laura
  • REICHMANN, Christoph
Prioritätsdaten
10 2020 129 143.405.11.2020DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINES KRAFTFAHRZEUGS UND KRAFTFAHRZEUG
(EN) METHOD FOR OPERATING A MOTOR VEHICLE, AND MOTOR VEHICLE
(FR) PROCÉDÉ DE FONCTIONNEMENT DE VÉHICULE AUTOMOBILE, ET VÉHICULE AUTOMOBILE
Zusammenfassung
(DE) Die Erfindung betrifft den Betrieb eines Kraftfahrzeugs, welches zwei Motoren umfasst, von welchen ein erster Motor als Verbrennungskraftmaschine und ein zum Antreiben des Kraftfahrzeugs ausgebildeter zweiter Motor als Elektromotor ausgestaltet ist. Der erste Motor umfasst einen Brennraum, eine Zündquelle und eine Vorkammer, welche einen Vorkammerinnenraum aufweist, der mit dem Brennraum fluidisch gekoppelt ist und in welche die Zündquelle bereichsweise eingeführt ist. Der erste Motor kann durch Entflammung eines Kraftstoff-Luft-Gemisches in dem Vorkammerinnenraum mittels der zumindest einen Zündquelle betrieben werden. Durch eine Steuereinrichtung wird der erste Motor in Abhängigkeit von einer Lastanforderung aktiviert und nur dann durch Entflammung des Kraftstoff-Luft-Gemisches in dem Vorkammerinnenraum mittels der zumindest einen Zündquelle betrieben, wenn er dadurch ausschließlich in einem stabilen befeuerten Zustand (Z1) betrieben wird.
(EN) The invention relates to the operation of a motor vehicle which comprises two motors, of which a first motor is configured as an internal combustion engine and a second motor designed to drive the motor vehicle is configured as an electric motor. The first motor comprises a combustion chamber, an ignition source and a prechamber which has a prechamber interior which is coupled fluidically to the combustion chamber and into which a portion of the ignition source is introduced. The first motor can be operated by way of ignition of a fuel/air mixture in the prechamber interior by means of the at least one ignition source. By way of a control device, the first motor is activated in a manner dependent on a load requirement, and is operated by way of ignition of the fuel/air mixture in the prechamber interior by means of the at least one ignition source only when it is operated exclusively in a stable combustion state (Z1) as a result.
(FR) La présente invention concerne le fonctionnement d'un véhicule automobile comprenant deux moteurs, dont un premier moteur est conçu comme moteur à combustion interne et un second moteur conçu pour entraîner le véhicule automobile est conçu sous la forme d'un moteur électrique. Le premier moteur comprend une chambre de combustion, une source d'allumage et une préchambre qui présente un espace intérieur de préchambre accouplé fluidiquement à la chambre de combustion et dans lequel est introduite une partie de la source d'allumage. Le premier moteur peut être actionné par l'allumage d'un mélange carburant/air dans l'espace intérieur de la préchambre au moyen de la ou des sources d'allumage. Au moyen d'un dispositif de commande, le premier moteur est activé d'une manière dépendant d'une exigence de charge, et est actionné par l'allumage du mélange carburant/air dans l'espace intérieur de la préchambre au moyen de la ou des sources d'allumage uniquement lorsqu'il est actionné exclusivement dans un état de combustion stable (Z1) en conséquence.
Verwandte Patentdokumente
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten