In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022096067 - FAHRZEUG UND VERFAHREN ZUR VERMEIDUNG EINER KOLLISION EINES FAHRZEUGS MIT EINEM HINDERNIS

Veröffentlichungsnummer WO/2022/096067
Veröffentlichungsdatum 12.05.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2021/100883
Internationales Anmeldedatum 05.11.2021
IPC
G01S 17/87 2020.1
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
SFunkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
17Systeme, bei denen die Reflexion oder Wiederausstrahlung elektromagnetischer Wellen außer Funkwellen verwendet werden, z.B. Lidarsysteme
87Kombinationen von elektromagnetischen Wellen außer Funkwellen verwendenden Systemen
G01S 17/931 2020.1
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
SFunkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
17Systeme, bei denen die Reflexion oder Wiederausstrahlung elektromagnetischer Wellen außer Funkwellen verwendet werden, z.B. Lidarsysteme
88Lidarsysteme, besonders ausgebildet für spezifische Anwendungen
93zum Verhindern von Zusammenstößen
931von Landfahrzeugen
CPC
G01S 17/87
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
SRADIO DIRECTION-FINDING; RADIO NAVIGATION; DETERMINING DISTANCE OR VELOCITY BY USE OF RADIO WAVES; LOCATING OR PRESENCE-DETECTING BY USE OF THE REFLECTION OR RERADIATION OF RADIO WAVES; ANALOGOUS ARRANGEMENTS USING OTHER WAVES
17Systems using the reflection or reradiation of electromagnetic waves other than radio waves, e.g. lidar systems
87Combinations of systems using electromagnetic waves other than radio waves
G01S 17/931
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
SRADIO DIRECTION-FINDING; RADIO NAVIGATION; DETERMINING DISTANCE OR VELOCITY BY USE OF RADIO WAVES; LOCATING OR PRESENCE-DETECTING BY USE OF THE REFLECTION OR RERADIATION OF RADIO WAVES; ANALOGOUS ARRANGEMENTS USING OTHER WAVES
17Systems using the reflection or reradiation of electromagnetic waves other than radio waves, e.g. lidar systems
88Lidar systems specially adapted for specific applications
93for anti-collision purposes
931of land vehicles
Anmelder
  • KINOTEX SENSOR GMBH [DE]/[DE]
  • BASF SE [DE]/[DE]
Erfinder
  • BINDGES, Winfried
  • SENNINGER, Roland
Vertreter
  • WAGNER, Jörg
Prioritätsdaten
10 2020 129 233.305.11.2020DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) FAHRZEUG UND VERFAHREN ZUR VERMEIDUNG EINER KOLLISION EINES FAHRZEUGS MIT EINEM HINDERNIS
(EN) VEHICLE AND METHOD FOR AVOIDING A COLLISION BETWEEN A VEHICLE AND AN OBSTACLE
(FR) VÉHICULE ET PROCÉDÉ POUR ÉVITER UNE COLLISION D’UN VÉHICULE AVEC UN OBSTACLE
Zusammenfassung
(DE) Es wird ein Fahrzeug (10) vorgeschlagen, das im Bereich einer ersten Seite, insbesondere seiner Vorderseite (11), ein oder mehrere optische Sensorelemente (20, 21, 22, 23) aufweist, die im Zusammenwirken mit einer fahrzeuggebundenen oder ganz oder in Teilen von dem Fahrzeug (10) entfernt angeordneten Auswerte- und Steuerelektronik (30, 40) dazu eingerichtet sind, vor einer Kollision des fahrenden Fahrzeuges (10) mit einem Hindernis zu warnen, dem Hindernis auszuweichen oder das Fahrzeug (10) beim Erkennen eines Hindernisses anzuhalten. Dazu hat mindestens eines, mehrere oder alle der optischen Sensorelemente (20, 21, 22, 23) ein Sichtfeld (50, 51, 52, 53) mit einem horizontalen und/oder vertikalen Sichtwinkelbereich (α, α') von weniger als 3 Grad. Weiter wird ein Verfahren zur Vermeidung einer Kollision eines Fahrzeugs (10) mit einem Hindernis vorgeschlagen.
(EN) Proposed is a vehicle (10) which has one or more optical sensor elements (20, 21, 22, 23) in the region of a first side, more particularly its front side (11), said optical sensor elements being configured, in interaction with evaluation and control electronics (30, 40) which are arranged mounted on the vehicle or completely or partially remote from the vehicle (10), to warn of a collision between the driving vehicle (10) and an obstacle, to avoid the obstacle or to stop the vehicle (10) if an obstacle is detected. At least one, several or all of the optical sensor elements (20, 21, 22, 23) have a visual field (50, 51, 52, 53) with a horizontal and/or vertical viewing angle range (α, α') of less than 3 degrees. Further proposed is a method for avoiding a collision between a vehicle (10) and an obstacle.
(FR) L'invention concerne un véhicule (10) qui présente au niveau d'un premier côté, en particulier de son côté avant (11), un ou plusieurs éléments de détection optiques (20, 21, 22, 23) qui, en coopération avec une électronique d’évaluation et de commande (30, 40) reliée au véhicule ou disposée en totalité ou en partie à distance du véhicule (10), sont conçus pour avertir d’une collision du véhicule (10) en marche avec un obstacle, éviter l'obstacle ou arrêter le véhicule (10) en cas de détection d'un obstacle. À cet effet, au moins un, plusieurs ou la totalité des éléments de détection optiques (20, 21, 22, 23) ont un champ visuel (50, 51, 52, 53) présentant un champ angulaire visuel horizontal et/ou vertical (α, α') inférieur à 3 degrés. L'invention concerne en outre un procédé pour éviter une collision d’un véhicule (10) avec un obstacle.
Verwandte Patentdokumente
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten