In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022096056 - BREMSEINHEIT FÜR EINE BREMSVORRICHTUNG, BREMSVORRICHTUNG MIT DER BREMSEINHEIT FÜR EIN FAHRZEUG UND FAHRZEUG MIT DER BREMSVORRICHTUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2022/096056
Veröffentlichungsdatum 12.05.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2021/100821
Internationales Anmeldedatum 12.10.2021
IPC
B62L 1/10 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
62Gleislose Landfahrzeuge
LBremsen, besonders für Fahrräder oder Motorräder ausgebildet
1Bremsen; Anordnungen dafür
02bei denen die Räder des Fahrrades oder Motorrades von den Bremsteilen berührt werden
06die Reifenfelge wird berührt
10durch Bremsteile, die sich hauptsächlich parallel zu der Radachse bewegen
B60B 3/00 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
BRäder für Fahrzeuge; Rollen; Achsen für Räder oder Rollen; Verstärken der Radhaftung
3Scheibenräder, d.h. Räder mit lastaufnehmendem Scheibenkörper
F16D 65/18 2006.1
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder Maschineneinheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
DNicht schaltbare Kupplungen zum Übertragen einer Drehbewegung; ein- und ausrückbare Wellenkupplungen; Bremsen
65Teile oder Einzelheiten von Bremsen
14Betätigungsvorrichtungen für Bremsen; Einrichtungen zum Einleiten des Bremsens bei einer bestimmten Stellung
16in oder an der Bremse angeordnet
18zum Zusammenziehen von Bremsbändern, Bremsbacken oder dgl.
CPC
B60B 2200/47
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
BVEHICLE WHEELS
2200Type of product being used or applied
40Articles of daily use
47Physical activity equipment, e.g. leisure or sports articles
B60B 3/001
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
BVEHICLE WHEELS
3Disc wheels, i.e. wheels with load-supporting disc body
001Lightweight wheels, e.g. for strollers or toys
B60T 11/10
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
TVEHICLE BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF; BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF, IN GENERAL
11Transmitting braking action from initiating means to ultimate brake actuator without power assistance or drive or where such assistance or drive is irrelevant
10transmitting by fluid means, e.g. hydraulic
B60Y 2400/42
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
YINDEXING SCHEME RELATING TO ASPECTS CROSS-CUTTING VEHICLE TECHNOLOGY
2400Special features of vehicle units
42Clutches or brakes
B62K 3/002
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
KCYCLES; CYCLE FRAMES; CYCLE STEERING DEVICES; RIDER-OPERATED TERMINAL CONTROLS SPECIALLY ADAPTED FOR CYCLES; CYCLE AXLE SUSPENSIONS; CYCLE SIDE-CARS, FORECARS, OR THE LIKE
3Bicycles
002without a seat, i.e. the rider operating the vehicle in a standing position, e.g. non-motorized scooters; non-motorized scooters with skis or runners
B62L 1/005
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
LBRAKES SPECIALLY ADAPTED FOR CYCLES
1Brakes
005constructional features of brake elements, e.g. fastening of brake blocks in their holders
Anmelder
  • SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG [DE]/[DE]
Erfinder
  • GRAUSS, Aurelien
  • ORTMANN, Simon
Prioritätsdaten
10 2020 129 442.509.11.2020DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) BREMSEINHEIT FÜR EINE BREMSVORRICHTUNG, BREMSVORRICHTUNG MIT DER BREMSEINHEIT FÜR EIN FAHRZEUG UND FAHRZEUG MIT DER BREMSVORRICHTUNG
(EN) BRAKE UNIT FOR A BRAKE DEVICE, BRAKE DEVICE HAVING THE BRAKE UNIT FOR A VEHICLE, AND VEHICLE HAVING THE BRAKE DEVICE
(FR) UNITÉ DE FREINAGE POUR DISPOSITIF DE FREINAGE, DISPOSITIF DE FREINAGE DOTÉ DE L'UNITÉ DE FREINAGE POUR VÉHICULE, ET VÉHICULE DOTÉ DU DISPOSITIF DE FREINAGE
Zusammenfassung
(DE) Es wird eine günstige, funktionale und gewichtsreduzierte Bremseinheit (13) für eine Bremsvorrichtung (12) zur Integration in ein Fahrzeug, z.B. in einen E-Scooter, vorgeschlagen. Die Bremseinheit (13) umfasst einen ersten Bremspartner (30), ein Gehäuse (16) und eine Hydraulikeinrichtung (21) zur Erzeugung einer hydraulischen Kraft, wobei der erste Bremspartner (30), das Gehäuse (16) und/oder die Hydraulikeinrichtung (21) eine Hauptachse (H) definieren, wobei die Hydraulikeinrichtung (21) einen Ringkolben (20) zur Übertragung der hydraulischen Kraft auf den ersten Bremspartner (30) umfasst. Der mit der hydraulischen Kraft beaufschlagte erste Bremspartner (30) ist relativ zu dem Gehäuse (16) in einer axialen Richtung (AR) von einer Grundstellung in eine Bremsstellung bewegbar. Der erste Bremspartner (30) umfasst ein Bremsscheibenelement (15), welches unmittelbar mit dem Ringkolben (20) verbunden ist.
(EN) The invention relates to an economical, functional and weight-reduced brake unit (13) for a brake device (12) for integration into a vehicle, e.g. into an electric scooter. The brake unit (13) comprises a first brake partner (30), a housing (16) and a hydraulic apparatus (21) for producing a hydraulic force. The first brake partner (30), the housing (16) and/or the hydraulic apparatus (21) define a main axis (H). The hydraulic apparatus (21) comprises an annular piston (20) for transmitting the hydraulic force to the first brake partner (30). The first brake partner (30), acted upon by the hydraulic force, can be moved relative to the housing (16) in an axial direction (AR) from a base position into a braking position. The first brake partner (30) comprises a brake disk element (15), which is connected directly to the annular piston (20).
(FR) La présente invention concerne une unité de freinage économique, fonctionnelle et de poids réduit (13) pour un dispositif de freinage (12) destiné à être intégré dans un véhicule, par exemple dans un scooter électrique. L'unité de freinage (13) comprend un premier partenaire de freinage (30), un logement (16) et un appareil hydraulique (21) pour produire une force hydraulique. Le premier partenaire de freinage (30), le logement (16) et/ou l'appareil hydraulique (21) définissent un axe principal (H). L'appareil hydraulique (21) comprend un piston annulaire (20) pour transmettre la force hydraulique au premier partenaire de freinage (30). Le premier partenaire de freinage (30), sollicité par la force hydraulique, peut être déplacé par rapport au logement dans une direction axiale (AR) d'une position de base à une position de freinage. Le premier partenaire de freinage (30) comprend un élément disque de frein (15) qui est raccordé directement au piston annulaire (20).
Verwandte Patentdokumente
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten