In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022090466 - VERFAHREN UND ANLAGE ZUR HERSTELLUNG VON OLEFINEN

Veröffentlichungsnummer WO/2022/090466
Veröffentlichungsdatum 05.05.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2021/080124
Internationales Anmeldedatum 29.10.2021
IPC
C07C 5/333 2006.1
CSektion C Chemie; Hüttenwesen
07Organische Chemie
CAcyclische oder carbocyclische Verbindungen
5Herstellung von Kohlenwasserstoffen aus Kohlenwasserstoffen, die die gleiche Anzahl von Kohlenstoffatomen im Molekül enthalten
32durch Dehydrierung unter Bildung von freiem Wasserstoff
327Bildung von ausschließlich nichtaromatischen Kohlenstoff-Kohlenstoff-Doppelbindungen
333Katalytische Verfahren
C07C 11/06 2006.1
CSektion C Chemie; Hüttenwesen
07Organische Chemie
CAcyclische oder carbocyclische Verbindungen
11Acyclische ungesättigte Kohlenwasserstoffe
02Alkene
06Propen
C10G 9/00 2006.1
CSektion C Chemie; Hüttenwesen
10Mineralöl-, Gas- oder Koksindustrie; Kohlenmonoxid enthaltende technische Gase; Brennstoffe; Schmiermittel; Torf
GSpalten von Kohlenwasserstoffölen; Herstellung von flüssigen Kohlenwasserstoffmischungen, z.B. durch zersetzende Hydrierung, Oligomerisation, Polymerisation; Gewinnung von Kohlenwasserstoffölen aus Ölschiefer, Ölsand oder Gasen; Raffination von in der Hauptsache aus Kohlenwasserstoffen bestehenden Mischungen; Reformieren von Naphtha; Mineralwachse
9Thermisches nichtkatalytisches Spalten von Kohlenwasserstoffölen in Abwesenheit von Wasserstoff
C10G 69/06 2006.1
CSektion C Chemie; Hüttenwesen
10Mineralöl-, Gas- oder Koksindustrie; Kohlenmonoxid enthaltende technische Gase; Brennstoffe; Schmiermittel; Torf
GSpalten von Kohlenwasserstoffölen; Herstellung von flüssigen Kohlenwasserstoffmischungen, z.B. durch zersetzende Hydrierung, Oligomerisation, Polymerisation; Gewinnung von Kohlenwasserstoffölen aus Ölschiefer, Ölsand oder Gasen; Raffination von in der Hauptsache aus Kohlenwasserstoffen bestehenden Mischungen; Reformieren von Naphtha; Mineralwachse
69Behandeln von Kohlenwasserstoffölen durch wenigstens ein Wasserstoffbehandlungsverfahren und wenigstens ein anderes Umwandlungsverfahren
02mehrere Stufen in Reihe
06wenigstens eine thermische Spaltstufe in Abwesenheit von Wasserstoff einschließend
CPC
C07C 5/333
CCHEMISTRY; METALLURGY
07ORGANIC CHEMISTRY
CACYCLIC OR CARBOCYCLIC COMPOUNDS
5Preparation of hydrocarbons from hydrocarbons containing the same number of carbon atoms
32by dehydrogenation with formation of free hydrogen
327Formation of non-aromatic carbon-to-carbon double bonds only
333Catalytic processes
C10G 2400/20
CCHEMISTRY; METALLURGY
10PETROLEUM, GAS OR COKE INDUSTRIES; TECHNICAL GASES CONTAINING CARBON MONOXIDE; FUELS; LUBRICANTS; PEAT
GCRACKING HYDROCARBON OILS; PRODUCTION OF LIQUID HYDROCARBON MIXTURES, e.g. BY DESTRUCTIVE HYDROGENATION, OLIGOMERISATION, POLYMERISATION
2400Products obtained by processes covered by groups C10G9/00 - C10G69/14
20C2-C4 olefins
C10G 69/06
CCHEMISTRY; METALLURGY
10PETROLEUM, GAS OR COKE INDUSTRIES; TECHNICAL GASES CONTAINING CARBON MONOXIDE; FUELS; LUBRICANTS; PEAT
GCRACKING HYDROCARBON OILS; PRODUCTION OF LIQUID HYDROCARBON MIXTURES, e.g. BY DESTRUCTIVE HYDROGENATION, OLIGOMERISATION, POLYMERISATION
69Treatment of hydrocarbon oils by at least one hydrotreatment process and at least one other conversion process
02plural serial stages only
06including at least one step of thermal cracking in the absence of hydrogen
Anmelder
  • LINDE GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • HÖFEL, Torben
  • FRITZ, Helmut
Vertreter
  • DEHNSGERMANY PARTNERSCHAFT VON PATENTANWÄLTEN
Prioritätsdaten
20204783.329.10.2020EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN UND ANLAGE ZUR HERSTELLUNG VON OLEFINEN
(EN) METHOD AND PLANT FOR PRODUCING OLEFINS
(FR) PROCÉDÉ ET INSTALLATION POUR PRODUIRE DES OLÉFINES
Zusammenfassung
(DE) Es wird ein Verfahren (100) zur Herstellung von Olefinen vorgeschlagen, bei dem ein Propan und Wasserstoff enthaltender erster Einsatzstrom unter Erhalt eines zumindest Propylen, Propan, Ethan und/oder Ethylen, Methan und Wasserstoff enthaltenden ersten Produktstroms einer Propandehydrierung (10) unterworfen wird, und bei dem zumindest einen Teil des ersten Produktstroms einer ersten Trennsequenz (11, 12) unterworfen wird wobei die erste Trennsequenz (11, 12) einen ersten Trennschritt (11) umfasst, dem zumindest ein Teil des ersten Produktstroms zugeführt wird, und in dem eine an Wasserstoff und Methan angereicherte Gasfraktion und eine an Wasserstoff und Methan abgereicherte Flüssigfraktion gebildet wird, und wobei die erste Trennsequenz (11, 12) einen zweiten Trennschritt (12) umfasst, dem zumindest ein Teil der Flüssigfraktion zugeführt wird, und in dem die Transferfraktion gebildet wird. Hierbei ist vorgesehen, dass ein zweiter Einsatzstrom unter Erhalt eines zweiten Produktstroms einer Dampfspaltung (20) unterworfen wird, dass zumindest ein Teil des zweiten Produktstroms einer Rohgasverdichtung (21) und danach einer zweiten Trennsequenz (22) unterworfen wird, dass in der ersten Trennsequenz (12) eine zumindest Ethan und/oder Ethylen enthaltende Transferfraktion gebildet wird, und dass zumindest ein Teil der Transferfraktion in die Dampfspaltung (20) oder die Rohgasverdichtung (21) überführt wird. Eine Verwendung einer entsprechenden Anlage ist ebenfalls Gegenstand der Erfindung.
(EN) The invention relates to a method (100) for producing olefins, wherein a first input stream containing propane and hydrogen is subjected to a propane dehydrogenation process (10), such that a first product stream containing at least propylene, propane, ethane and/or ethylene, methane and hydrogen is obtained, and wherein at least part of the first product stream is subjected to a first separating sequence (11, 12). The first separating sequence (11, 12) comprises a first separating step (11), to which at least part of the first product stream is fed and in which a gas fraction enriched in hydrogen and methane and a liquid fraction depleted of hydrogen and methane are formed, and the first separating sequence (11, 12) comprises a second separating step (12), to which at least part of the liquid fraction is fed and in which the transfer fraction is formed. According to the invention, a second input stream is subjected to a steam cracking process (20), such that a second product stream is obtained, at least part of the second product stream is subjected to a raw gas compression process (21) and thereafter to a second separating sequence (22), a transfer fraction containing at least ethane and/or ethylene is formed in the first separating sequence (12), and at least part of the transfer fraction is transferred into the steam cracking process (20) or into the raw gas compression process (21). The invention also relates to the use of a corresponding plant.
(FR) L'invention concerne un procédé (100) destiné à la production d'oléfines, un premier flux d'entrée contenant du propane et de l'hydrogène étant soumis à un processus de déshydrogénation de propane (10), de telle sorte qu'un premier flux de produit contenant au moins du propylène, du propane, de l'éthane et/ou de l'éthylène, du méthane et de l'hydrogène, et au moins une partie du premier flux de produit étant soumise à une première séquence de séparation (11, 12). La première séquence de séparation (11, 12) comprend une première étape de séparation (11), au moins une partie du premier flux de produit étant introduite et une fraction gazeuse enrichie en hydrogène et en méthane et une fraction liquide appauvrie en hydrogène et en méthane étant formées, et la première séquence de séparation (11, 12) comprend une seconde étape de séparation (12), au moins une partie de la fraction liquide étant introduite et la fraction de transfert étant formée. Selon l'invention, un second flux d'entrée est soumis à un processus de vapocraquage (20), de telle sorte qu'un second flux de produit est obtenu, au moins une partie du second flux de produit est soumise à un processus de compression de gaz brut (21) puis à une seconde séquence de séparation (22), une fraction de transfert contenant au moins de l'éthane et/ou de l'éthylène étant formée dans la première séquence de séparation (12), et au moins une partie de la fraction de transfert est transférée vers le processus de vapocraquage (20) ou vers le processus de compression de gaz brut (21). L'invention concerne également l'utilisation d'une installation correspondante.
Verwandte Patentdokumente
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten