In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022090437 - ELEKTROPNEUMATISCHE EINRICHTUNG MIT EINER SCHUTZVENTILEINHEIT

Veröffentlichungsnummer WO/2022/090437
Veröffentlichungsdatum 05.05.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2021/080072
Internationales Anmeldedatum 29.10.2021
IPC
B60T 13/26 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
TBremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
13Übertragung der Bremsbetätigungskraft von den den Bremsvorgang einleitenden Einrichtungen zu den Bremszuspannorganen mit Hilfskraftunterstützung oder mit einer Hilfskraftübertragung; Bremsanlagen mit derartigen Übertragungseinrichtungen, z.B. Druckluftbremsanlagen
10mit Druckmittel-Hilfskraftunterstützung, mit Druckmittel-Hilfskraftübertragung oder durch Druckmittel-Hilfskraft gelöst
24mit gasförmigen Druckmitteln
26Druckluftanlagen
B60T 13/68 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
TBremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
13Übertragung der Bremsbetätigungskraft von den den Bremsvorgang einleitenden Einrichtungen zu den Bremszuspannorganen mit Hilfskraftunterstützung oder mit einer Hilfskraftübertragung; Bremsanlagen mit derartigen Übertragungseinrichtungen, z.B. Druckluftbremsanlagen
10mit Druckmittel-Hilfskraftunterstützung, mit Druckmittel-Hilfskraftübertragung oder durch Druckmittel-Hilfskraft gelöst
66Elektrische Steuerung oder Regelung in Druckmittelbremsanlagen
68durch elektrisch gesteuerte Ventile
CPC
B60T 13/261
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
TVEHICLE BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF; BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF, IN GENERAL
13Transmitting braking action from initiating means to ultimate brake actuator with power assistance or drive; Brake systems incorporating such transmitting means, e.g. air-pressure brake systems
10with fluid assistance, drive, or release
24the fluid being gaseous
26Compressed-air systems
261systems with both indirect application and application by springs or weights and released by compressed air
B60T 13/683
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
TVEHICLE BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF; BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF, IN GENERAL
13Transmitting braking action from initiating means to ultimate brake actuator with power assistance or drive; Brake systems incorporating such transmitting means, e.g. air-pressure brake systems
10with fluid assistance, drive, or release
66Electrical control in fluid-pressure brake systems
68by electrically-controlled valves
683in pneumatic systems or parts thereof
Anmelder
  • ZF CV SYSTEMS GLOBAL GMBH [CH]/[CH]
Erfinder
  • VAN THIEL, Julian
Vertreter
  • RABE, Dirk-Heinrich
Prioritätsdaten
10 2020 128 746.102.11.2020DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ELEKTROPNEUMATISCHE EINRICHTUNG MIT EINER SCHUTZVENTILEINHEIT
(EN) ELECTROPNEUMATIC DEVICE WITH A PROTECTIVE VALVE UNIT
(FR) DISPOSITIF ÉLECTROPNEUMATIQUE POURVU D’UNE UNITÉ DE VALVE DE PROTECTION
Zusammenfassung
(DE) Die Erfindung betrifft eine elektropneumatische Einrichtung (1) für ein elektronisch steuerbares pneumatisches Bremssystem (102), umfassend einen Druckluftvorrat (4) zum Bereitstellen eines Vorratsdrucks (pV); einen Bremsdruckmodulator (2), der Vorratsdruck (pV) empfängt und in Abhängigkeit von elektronischen Bremsanforderungssignalen (SB) einen Bremsdruck (pB) an einem Bremsdruckanschluss (6) aussteuert; eine Schutzventileinheit (10) mit einem Schutzventileinlass (10.1), einem ersten Schutzventilauslass (10.2) und einem zweiten Schutzventilauslass (10.3), wobei der Schutzventileinlass (10.1) den Bremsdruck (pB) empfängt und diesen an den ersten und zweiten Schutzventilauslässen (10.2, 10.3) bereitstellen kann; eine erste Bremsdruckleitung (12) und eine zweite Bremsdruckleitung (14) sowie Bremsaktuator (16), der mit den Bremsdruckleitungen (12, 14) verbunden ist. Die Schutzventileinheit (10) ist dazu eingerichtet, bei einer Leckage der ersten Bremsdruckleitung (12) die Bremsdruckaussteuerung am ersten Schutzventilauslass (10.2) zu drosseln und bei einer Leckage der zweiten Bremsdruckleitung (14) die Bremsdruckaussteuerung am zweiten Schutzventilauslass (10.3) zu drosseln.
(EN) The invention relates to an electropneumatic device (1) for an electronically controllable pneumatic brake system (102), comprising a compressed-air reservoir (4) for providing a reservoir pressure (pV); a brake pressure modulator (2) which receives reservoir pressure (pV) and outputs a brake pressure (pB) at a brake pressure connection (6) in a manner dependent on electronic braking demand signals (SB); a protective valve unit (10) with a protective valve inlet (10.1), a first protective valve outlet (10.2) and a second protective valve outlet (10.3), wherein the protective valve inlet (10.1) receives the brake pressure (pB) and can make this available at the first and second protective valve outlets (10.2, 10.3); a first brake pressure line (12) and a second brake pressure line (14), and a brake actuator (16) that is connected to the brake pressure lines (12, 14). The protective valve unit (10) is configured to throttle the brake pressure output at the first protective valve outlet (10.2) in the event of leakage of the first brake pressure line (12) and to throttle the brake pressure output at the second protective valve outlet (10.3) in the event of leakage of the second brake pressure line (14).
(FR) La présente invention concerne un dispositif électropneumatique (1) pour un système de frein pneumatique à commande électronique (102), comprenant un réservoir d’air comprimé (4) pour fournir une pression de réservoir (pV) ; un modulateur de pression de freinage (2) qui reçoit une pression de réservoir (pV) et délivre en sortie une pression de freinage (pB) au niveau d’une connexion de pression de freinage (6) en fonction de signaux électroniques de demande de freinage (SB) ; une unité de valve de protection (10) avec une entrée de valve de protection (10.1), une première sortie de valve de protection (10.2) et une deuxième sortie de valve de protection (10.3), l’entrée de la valve de protection (10.1) reçoit la pression de freinage (pB) et peut rendre cette dernière disponible au niveau des première et deuxième sorties de valve de protection (10.2, 10.3) ; une première conduite de pression de freinage (12) et une deuxième conduite de pression de freinage (14), et un actionneur de frein (16) qui est relié aux conduites de pression de freinage (12, 14). L’unité de valve de protection (10) est configurée pour étrangler la sortie de pression de freinage au niveau de la première sortie de valve de protection (10.2) en cas de fuite de la première conduite de pression de freinage (12) et pour étrangler la sortie de pression de freinage au niveau de la deuxième sortie de valve de protection (10.3) en cas de fuite de la deuxième conduite de pression de freinage (14).
Verwandte Patentdokumente
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten