In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022090314 - PATIENTENMONITORSYSTEM ZUM ERFASSEN VON DATEN EINES PATIENTEN, ANZEIGEVORRICHTUNG, MEDIZINISCHE BEHANDLUNGSVORRICHTUNG UND VERFAHREN

Veröffentlichungsnummer WO/2022/090314
Veröffentlichungsdatum 05.05.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2021/079830
Internationales Anmeldedatum 27.10.2021
IPC
G16H 20/40 2018.1
GSektion G Physik
16Informations- und Kommunikationstechnik , besonders ausgebildet für spezielle Anwendungsgebiete
HMedizinische Informatik, d.h. Informations- und Kommunikationstechnik , besonders ausgebildet für die Handhabung oder Verarbeitung medizinischer oder auf das Gesundheitswesen bezogener Daten
20IKT besonders ausgebildet für Therapien oder Pläne zur Verbesserung der Gesundheit, z.B. für die Handhabung von Verschreibungen, für die Lenkung der Therapie oder für die Überwachung der Therapietreue von Patienten
40in Zusammenhang mit mechanischer Therapie, Strahlentherapie oder invasiver Therapie, z.B. Chirurgie, Lasertherapie, Dialyse oder Akupunktur
G16H 40/63 2018.1
GSektion G Physik
16Informations- und Kommunikationstechnik , besonders ausgebildet für spezielle Anwendungsgebiete
HMedizinische Informatik, d.h. Informations- und Kommunikationstechnik , besonders ausgebildet für die Handhabung oder Verarbeitung medizinischer oder auf das Gesundheitswesen bezogener Daten
40IKT besonders ausgebildet für das Management oder die Verwaltung von Betriebsmitteln oder Einrichtungen des Gesundheitswesens; IKT besonders ausgebildet für das Management oder den Betrieb medizinischer Ausrüstung oder medizinischer Geräte
60für den Betrieb medizinischer Ausrüstung oder medizinischer Geräte
63für den Betrieb vor Ort
G16H 50/30 2018.1
GSektion G Physik
16Informations- und Kommunikationstechnik , besonders ausgebildet für spezielle Anwendungsgebiete
HMedizinische Informatik, d.h. Informations- und Kommunikationstechnik , besonders ausgebildet für die Handhabung oder Verarbeitung medizinischer oder auf das Gesundheitswesen bezogener Daten
50IKT besonders ausgebildet für medizinische Diagnostik, medizinische Simulation oder medizinisches Data-Mining; IKT besonders ausgebildet für die Detektion, Überwachung oder Modellierung von Epidemien oder Pandemien
30für die Berechnung von Gesundheitsindizes; für die Einschätzung individueller Gesundheitsrisiken
G16H 50/70 2018.1
GSektion G Physik
16Informations- und Kommunikationstechnik , besonders ausgebildet für spezielle Anwendungsgebiete
HMedizinische Informatik, d.h. Informations- und Kommunikationstechnik , besonders ausgebildet für die Handhabung oder Verarbeitung medizinischer oder auf das Gesundheitswesen bezogener Daten
50IKT besonders ausgebildet für medizinische Diagnostik, medizinische Simulation oder medizinisches Data-Mining; IKT besonders ausgebildet für die Detektion, Überwachung oder Modellierung von Epidemien oder Pandemien
70für Data-Mining von medizinischen Daten, z.B. für die Analyse von früheren Krankheitsfällen anderer Patienten
A61B 5/02 2006.1
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
BDiagnostik; Chirurgie; Identifizierung
5Messen zu diagnostischen Zwecken; Identifizieren von Personen
02Messen des Pulses, des Herzschlages, des Blutdruckes oder der Blutströmung; kombiniertes Bestimmen von Puls, Herzschlag und Blutdruck; Auswerten des Zustandes der Herzgefäße, soweit nicht anderweitig vorgesehen, z.B. Anwenden von Kombinationen technischer Verfahren, die in dieser Gruppe vorgesehen sind, mit Elektrokardiografie; Herzkatheter für Blutdruckmessung
A61M 1/14 2006.1
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
MVorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
1Saugvorrichtungen oder Pumpvorrichtungen für medizinische Zwecke; Vorrichtungen zum Entnehmen, zum Behandeln oder Übertragen von Körperflüssigkeiten; Drainagesysteme
14Dialysesysteme; künstliche Nieren; Blutoxygenatoren
CPC
A61B 5/02028
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
5Measuring for diagnostic purposes
02Detecting, measuring or recording pulse, heart rate, blood pressure or blood flow; Combined pulse/heart-rate/blood pressure determination; Evaluating a cardiovascular condition not otherwise provided for, e.g. using combinations of techniques provided for in this group with electrocardiography or electroauscultation; Heart catheters for measuring blood pressure
02028Determining haemodynamic parameters not otherwise provided for, e.g. cardiac contractility or left ventricular ejection fraction
A61M 1/14
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
1Suction or pumping devices for medical purposes; Devices for carrying-off, for treatment of, or for carrying-over, body-liquids; Drainage systems
14Dialysis systems; Artificial kidneys; Blood oxygenators; ; Reciprocating systems for treatment of body fluids, e.g. single needle systems for haemofiltration, pheris
A61M 1/28
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
1Suction or pumping devices for medical purposes; Devices for carrying-off, for treatment of, or for carrying-over, body-liquids; Drainage systems
14Dialysis systems; Artificial kidneys; Blood oxygenators; ; Reciprocating systems for treatment of body fluids, e.g. single needle systems for haemofiltration, pheris
28Peritoneal dialysis ; ; Other peritoneal treatment, e.g. oxygenation
G16H 20/40
GPHYSICS
16INFORMATION AND COMMUNICATION TECHNOLOGY [ICT] SPECIALLY ADAPTED FOR SPECIFIC APPLICATION FIELDS
HHEALTHCARE INFORMATICS, i.e. INFORMATION AND COMMUNICATION TECHNOLOGY [ICT] SPECIALLY ADAPTED FOR THE HANDLING OR PROCESSING OF MEDICAL OR HEALTHCARE DATA
20ICT specially adapted for therapies or health-improving plans, e.g. for handling prescriptions, for steering therapy or for monitoring patient compliance
40relating to mechanical, radiation or invasive therapies, e.g. surgery, laser therapy, dialysis or acupuncture
G16H 40/63
GPHYSICS
16INFORMATION AND COMMUNICATION TECHNOLOGY [ICT] SPECIALLY ADAPTED FOR SPECIFIC APPLICATION FIELDS
HHEALTHCARE INFORMATICS, i.e. INFORMATION AND COMMUNICATION TECHNOLOGY [ICT] SPECIALLY ADAPTED FOR THE HANDLING OR PROCESSING OF MEDICAL OR HEALTHCARE DATA
40ICT specially adapted for the management or administration of healthcare resources or facilities; ICT specially adapted for the management or operation of medical equipment or devices
60for the operation of medical equipment or devices
63for local operation
G16H 40/67
GPHYSICS
16INFORMATION AND COMMUNICATION TECHNOLOGY [ICT] SPECIALLY ADAPTED FOR SPECIFIC APPLICATION FIELDS
HHEALTHCARE INFORMATICS, i.e. INFORMATION AND COMMUNICATION TECHNOLOGY [ICT] SPECIALLY ADAPTED FOR THE HANDLING OR PROCESSING OF MEDICAL OR HEALTHCARE DATA
40ICT specially adapted for the management or administration of healthcare resources or facilities; ICT specially adapted for the management or operation of medical equipment or devices
60for the operation of medical equipment or devices
67for remote operation
Anmelder
  • FRESENIUS MEDICAL CARE DEUTSCHLAND GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • HANNES, David
  • URBAN, Martin
  • WIKTOR, Christoph
Vertreter
  • BOBBERT & PARTNER PATENTANWÄLTE PARTMBB
Prioritätsdaten
10 2020 128 298.228.10.2020DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) PATIENTENMONITORSYSTEM ZUM ERFASSEN VON DATEN EINES PATIENTEN, ANZEIGEVORRICHTUNG, MEDIZINISCHE BEHANDLUNGSVORRICHTUNG UND VERFAHREN
(EN) PATIENT MONITORING SYSTEM FOR DETECTING DATA OF A PATIENT, DISPLAY DEVICE, MEDICAL TREATMENT DEVICE AND METHOD
(FR) SYSTÈME DE SURVEILLANCE DE PATIENT POUR DÉTECTER DES DONNÉES D'UN PATIENT, DISPOSITIF D'AFFICHAGE, DISPOSITIF DE TRAITEMENT MÉDICAL ET PROCÉDÉ
Zusammenfassung
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft ein Patientenmonitorsystem (1), mit wenigstens einer Erfassungsvorrichtung (3), welche zum Erfassen von verhaltensbezogenen Daten und/oder Vitalparametern eines Patienten programmiert ist. Ferner umfasst das Patientenmonitorsystem (1) eine Ausgabevorrichtung (7), eine Recheneinheit (9). Die Recheneinheit (9) ist programmiert, um die Erfassungsvorrichtung (3) zu veranlassen, die Daten und Vitalparameter zu erfassen. Sie ist ferner programmiert zum Erzeugen von Handlungsanweisungen zum Steuern oder Regeln einer medizinischen Behandlungsvorrichtung (100), und zum Ausgeben der Handlungsanweisungen mittels der Ausgabevorrichtung (7). Die Recheneinheit (9) ist hierbei weiter programmiert, Handlungsanweisungen zu erzeugen und/oder mittels der Ausgabevorrichtung (7) ausgeben zu lassen, wenn sowohl wenigstens die verhaltensbezogenen Daten des Patienten oder ein Teil dieser Daten einerseits als auch die Vitalparameter des Patienten oder ein Teil dieser Vitalparameter andererseits nicht in einem für sie jeweils vorbestimmten Wertebereich (W) und/oder jenseits eines für sie jeweils vorbestimmten Grenzwerts (L) liegen.
(EN) The present invention relates to a patient monitoring system (1), comprising at least one detection device (3) which is programmed to detect behaviour-related data and/or vital parameters of a patient. The patient monitoring system (1) further comprises an output device (7) and a computing unit (9). The computing unit (9) is programmed to cause the detection device (3) to detect the data and vital parameters. Said computing unit is further programmed to generate action instructions for open-loop or closed-loop control of a medical treatment device (100) and to output the action instructions by means of the output device (7). The computing unit (9) is further programmed to generate action instructions and/or to have these action instructions output by means of the output device (7) when both at least the behaviour-related data of the patient or some of this data and the vital parameters of the patient or some of these vital parameters are not in a value range (W) which is predetermined for them in each case and/or are beyond a limit value (L) which is predetermined for them in each case.
(FR) La présente invention concerne un système de surveillance de patient (1), comprenant au moins un dispositif de détection (3) qui est programmé pour détecter des données relatives au comportement et/ou des paramètres vitaux d'un patient. Le système de surveillance de patient (1) comprend en outre un dispositif de sortie (7) et une unité de calcul (9). L'unité de calcul (9) est programmée pour amener le dispositif de détection (3) à détecter les données et les paramètres vitaux. Ladite unité de calcul est en outre programmée pour générer des instructions d'action pour la commande en boucle ouverte ou en boucle fermée d'un dispositif de traitement médical (100) et pour délivrer les instructions d'action au moyen du dispositif de sortie (7). L'unité de calcul (9) est en outre programmée pour générer des instructions d'action et/ou pour avoir ces instructions d'action délivrées au moyen du dispositif de sortie (7) lorsqu'au moins les données relatives au comportement du patient ou certaines de ces données et les paramètres vitaux du patient ou certains de ces paramètres vitaux ne se trouvent pas dans une plage de valeurs (W) qui est prédéterminée pour eux dans chaque cas et/ou se trouvent au-delà d'une valeur limite (L) qui est prédéterminée pour eux dans chaque cas.
Verwandte Patentdokumente
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten