In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022090095 - BAUGRUPPENSYSTEM EINER BELADEVORRICHTUNG, BELADEVORRICHTUNG, WERKSTÜCKAUTOMATION, UND WERKZEUGMASCHINE SOWIE VERFAHREN ZUR VERZAHNUNGSBEARBEITUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2022/090095
Veröffentlichungsdatum 05.05.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2021/079428
Internationales Anmeldedatum 22.10.2021
IPC
B23F 23/04 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
23Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
FHerstellen von Zahnrädern oder Zahnstangen
23Zubehör oder Ausrüstung für oder vereinigt mit Maschinen zum Herstellen von Verzahnungen oder in diese eingebaut
02Zuführvorrichtungen oder Einspannvorrichtungen für Werkstücke
04Zuführvorrichtungen
B23Q 7/04 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
23Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
QEinzelheiten, Bestandteile oder Zubehör für Werkzeugmaschinen, z.B. Anordnungen zum Kopieren oder Steuern; Werkzeugmaschinen allgemein in Bezug auf die Bauart bestimmter Einzelheiten oder Bestandteile; Kombinationen oder Aneinanderreihungen von Metallbearbeitungsmaschinen, die nicht auf ein bestimmtes Metallbearbeitungsergebnis ausgerichtet sind
7Anordnungen zum Handhaben von Werkstücken für oder verbunden mit Werkzeugmaschinen oder für diese ausgebildet, z.B. zum Fördern, Zuführen, Ausrichten, Wegführen, Sortieren
04durch Greifer
B25J 15/04 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
25Handwerkzeuge; tragbare Werkzeuge mit Kraftantrieb; Griffe für Handgeräte; Werkstatteinrichtungen; Manipulatoren
JManipulatoren; mit Manipuliereinrichtungen ausgestattete Räume
15Greifköpfe
04mit Vorkehrung für ein ferngesteuertes Abnehmen oder Auswechseln des Kopfes oder von dessen Teilen
CPC
B23F 23/04
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
FMAKING GEARS OR TOOTHED RACKS
23Accessories or equipment combined with or arranged in, or specially designed to form part of, gear-cutting machines
02Loading, ; unloading; or chucking arrangements for workpieces
04Loading ; or unloading; arrangements
B23Q 7/043
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
QDETAILS, COMPONENTS, OR ACCESSORIES FOR MACHINE TOOLS, e.g. ARRANGEMENTS FOR COPYING OR CONTROLLING
7Arrangements for handling work specially combined with or arranged in, or specially adapted for use in connection with, machine tools, e.g. for conveying, loading, positioning, discharging, sorting
04by means of grippers
043Construction of the grippers
B25J 15/04
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
25HAND TOOLS; PORTABLE POWER-DRIVEN TOOLS; MANIPULATORS
JMANIPULATORS; CHAMBERS PROVIDED WITH MANIPULATION DEVICES
15Gripping heads ; and other end effectors
04with provision for the remote detachment or exchange of the head or parts thereof
Anmelder
  • GLEASON-PFAUTER MASCHINENFABRIK GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • GROSS, Andreas
Vertreter
  • LEINWEBER & ZIMMERMANN PATENTANWALTS-PARTG MBB
Prioritätsdaten
10 2020 006 628.328.10.2020DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) BAUGRUPPENSYSTEM EINER BELADEVORRICHTUNG, BELADEVORRICHTUNG, WERKSTÜCKAUTOMATION, UND WERKZEUGMASCHINE SOWIE VERFAHREN ZUR VERZAHNUNGSBEARBEITUNG
(EN) MODULE SYSTEM OF A LOADING DEVICE, LOADING DEVICE, WORKPIECE AUTOMATION, MACHINE TOOL AND METHOD FOR THE MACHINING OF TEETH
(FR) SYSTÈME DE MODULES D'UN DISPOSITIF DE CHARGEMENT, DISPOSITIF DE CHARGEMENT, AUTOMATISATION DES PIÈCES, MACHINE-OUTIL ET PROCÉDÉ D'USINAGE D'ENGRENAGES
Zusammenfassung
(DE) Die Erfindung betrifft ein Baugruppensystem einer Werkstücke (200) zur Ausführung einer Verzahnungsbearbeitung auf eine Aufspannung (300) einer um eine Werkstückspindelachse (C) drehbaren Werkstückspindel (400) verbringenden Beladevorrichtung, insbesondere in Form eines Ringladers, mit einem Paar Greiferbacken (20, 20; 120, 120) zum Halten des Werkstücks, die über eine zweite Befestigungsankopplung (11, 21; 111, 121) an jeweils einem Greiferarm (10; 100) eines Paars von Greiferarmen anbringbar sind, wobei die Greiferarme über eine eine erste Axialpositionsreferenz definierende erste Befestigungsankopplung (12, 72; 12; 172) an einer beweglichen Einrichtung (70, 80; 170) der Beladevorrichtung anbringbar sind, wobei die Anbringbarkeit über die erste und zweite Befestigungsankopplung eine lösbare Anbringbarkeit ist und das Paar von Greiferarmen Bestandteil eines Satzes von Greiferarmpaaren (10j, 10j; 110j, 110j) des Baugruppensystems ist, die am greiferarmseitigen Teil (12) der ersten Befestigungsankopplung gleich ausgebildet sind, aber eine untereinander unterschiedliche Axialdifferenz zwischen der ersten Axialpositionsreferenz und einer durch die axial gesehen insbesondere werkstückspindelnächsten Befestigung des greiferarmseitigen Teils (11; 111) der zweiten Befestigungsankopplung definierten zweiten Axialpositionsreferenz aufweisen, sowie eine Beladevorrichtung, ein Werkstückautomation, eine Werkzeugmaschine zur Verzahnungsbearbeitung und ein Verfahren zur Verzahnungsbearbeitung von Werkstücken.
(EN) The invention relates to a module system of a loading device, more particularly in the form of a ring loader, which loading device, in order for teeth to be machined, moves workpieces (200) onto a clamping means (300) of a workpiece spindle (400) rotatable about a workpiece spindle axis (C), the module system comprising a pair of gripper jaws (20, 20; 120, 120) for holding the workpiece, which gripper jaws can be attached to respective gripper arms (10; 100) of a pair of gripper arms by means of a second fastening coupling (11, 21; 111, 121), the gripper arms being attachable to a movable apparatus (70, 80; 170) of the loading device by means of a first fastening coupling (12, 72; 12; 172) defining a first axial position reference, the attachability by means of the first and second fastening couplings being a releasable attachability, and the pair of gripper arms being part of a set of gripper arm pairs (10j, 10j; 110j, 110j) of the module system, which are identical at the gripper-arm part (12) of the first fastening coupling but which have different axial differences between the first axial position reference and a second axial position reference defined by the fastening of the gripper-arm part (11; 111) of the second fastening coupling, which fastening is, in particular, axially closest to the workpiece spindle. The invention also relates to a loading device, a workpiece automation, a machine tool for the machining of teeth and a method for the machining of teeth of workpieces.
(FR) L'invention concerne un système de modules d'un dispositif de chargement, plus particulièrement sous forme d'un chargeur à anneau, déplaçant des pièces (200) aux fins d'usiner des endentements, sur un moyen de serrage (300) d'une broche porte-pièce (400) pouvant tourner autour d'un axe (C ) de broche porte-pièce, le système de modules comprenant une paire de mâchoires de préhension (20, 20; 120, 120) pour maintenir la pièce, lesdites mâchoires de préhension pouvant être fixées sur des bras de préhension (10; 100) respectifs d'une paire de bras de préhension au moyen d'un deuxième accouplement de fixation (11, 21; 111, 121), les bras de préhension pouvant être fixés à un appareil mobile (70, 80; 170) du dispositif de chargement au moyen d'un premier accouplement de fixation (12, 72; 12; 172) définissant une première position axiale de référence, la fixation assurée par le premier et le deuxième accouplement de fixation étant une fixation libérable, et la paire de bras de préhension (10j, 10j; 110j, 110j) faisant partie (12) d'un ensemble de paires de bras de préhension du système de module qui sont identiques au niveau de la partie bras de préhension du premier accouplement de fixation mais qui présentent des différences axiales entre la première position axiale de référence et une deuxième position axiale de référence définie par la fixation de la partie (11; 111) bras de préhension du deuxième accouplement de fixation, dont la fixation est en particulier axialement plus proche de la broche porte-pièce; ainsi qu'un dispositif de chargement, une automatisation des pièces, une machine-outil destinée à l'usinage d'endentements et un procédé d'usinage d'endentements de pièces.
Verwandte Patentdokumente
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten