In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022090038 - TRENNWANDSYSTEM FÜR EINEN INNENRAUM EINES FAHRZEUGS

Veröffentlichungsnummer WO/2022/090038
Veröffentlichungsdatum 05.05.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2021/079131
Internationales Anmeldedatum 20.10.2021
IPC
B60R 21/06 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
02Schutzvorrichtungen oder Sicherheitsausrüstungen für Fahrzeuginsassen
06Sicherheitsnetze, transparente Folien, Vorhänge oder dgl., z.B. zwischen Insassen und Scheiben
B60R 21/12 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
02Schutzvorrichtungen oder Sicherheitsausrüstungen für Fahrzeuginsassen
12die die Insassen gegen Überfälle vom Fahrzeuginneren oder von außerhalb des Fahrzeugs schützen
CPC
B60R 21/06
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
21Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
02Occupant safety arrangements or fittings ; , e.g. crash pads
06Safety nets, transparent sheets, curtains, or the like, e.g. between occupants and glass
B60R 21/12
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
21Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
02Occupant safety arrangements or fittings ; , e.g. crash pads
12which protect the occupants against personal attack from the inside or the outside of the vehicle
Anmelder
  • PFANNER SCHUTZBEKLEIDUNG GMBH [AT]/[AT]
Erfinder
  • PFANNER, Anton
Vertreter
  • SCHUMACHER & WILLSAU PATENTANWALTSGESELLSCHAFT MBH
Prioritätsdaten
10 2020 128 581.730.10.2020DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) TRENNWANDSYSTEM FÜR EINEN INNENRAUM EINES FAHRZEUGS
(EN) PARTITION SYSTEM FOR AN INTERIOR OF A VEHICLE
(FR) SYSTÈME DE CLOISON POUR L'HABITACLE D'UN VÉHICULE
Zusammenfassung
(DE) Die Erfindung betrifft ein Trennwandsystem für einen Innenraum eines Fahrzeugs, mit einer Trennwand (10) und mindestens zwei Trennwandbefestigungseinrichtungen (12, 14), wobei das Fahrzeug einen vorderen Bereich (16) mit Vordersitzen (20, 22) und einen hinteren Bereich (18) aufweist, wobei die Trennwand (10) den Innenraum in den vorderen Bereich (16) und den hinteren Bereich (18) trennt, wobei die Trennwandbefestigungseinrichtungen (12, 14) jeweils an einer Kopfstütze (24, 26) der Vordersitze (20, 22) fixierbar sind und jeweils mindestens eine erste Klettkomponente (28a, 30a, 32a, 34a) aufweisen, wobei die Trennwand (10) mindestens zwei zweite Klettkomponenten (28b, 30b, 32b, 34b) aufweist, wobei die ersten Klettkomponenten (28a, 30a, 32a, 34a) zusammen mit den zweiten Klettkomponenten (28b, 30b, 32b, 34b) jeweils eine Klettverbindung (28, 30, 32, 34) bilden, worüber die Trennwand (10) an einer Rückseite der Kopfstützen (24, 26) der Vordersitze (20, 22) befestigbar ist.
(EN) The invention relates to a partition system for an interior of a vehicle, having a partition (10) and at least two partition fastening devices (12, 14), wherein the vehicle has a front region (16) with front seats (20, 22), and a rear region (18), wherein the partition (10) separates the interior into the front region (16) and the rear region (18), wherein the partition fastening devices (12, 14) are each fixable to a head restraint (24, 26) of the front seats (20, 22) and in each case have at least one first touch-and-close component (28a, 30a, 32a, 34a), wherein the partition (10) has at least two second touch-and-close components (28b, 30b, 32b, 34b), wherein the first touch-and-close components (28a, 30a, 32a, 34a) together with the second touch-and-close components (28b, 30b, 32b, 34b) in each case form a touch-and-close connection (28, 30, 32, 34) via which the partition (10) is fastenable to a rear side of the head restraints (24, 26) of the front seats (20, 22).
(FR) L'invention concerne un système de cloison pour l'habitacle d'un véhicule, présentant une cloison (10) et au moins deux dispositifs de fixation de cloison (12, 14), le véhicule présentant une zone avant (16) avec des sièges avant (20, 22), et une zone arrière (18), la cloison (10) cloisonnant l'habitacle en zone avant (16) et zone arrière (18), les dispositifs de fixation de cloison (12, 14) pouvant être fixés chacun à un dispositif de retenue de tête (24, 26) des sièges avant (20, 22) et, dans chaque cas, présentant au moins un premier composant de contact et de fermeture (28a, 30a, 32a, 34a), la cloison (10) présentant au moins deux seconds éléments de contact et de fermeture (28b, 30b, 32b, 34b), les premiers composants de contact et de fermeture (28a, 30a, 32a, 34a) conjointement aux seconds composants de contact et de fermeture (28b, 30b, 32b, 34b) dans chaque cas formant une liaison de contact et de fermeture (28, 30, 32, 34) par l'intermédiaire de laquelle la cloison (10) peut être fixée à un côté arrière des dispositifs de retenue de tête (24, 26) des sièges avant (20, 22).
Verwandte Patentdokumente
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten