In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022089895 - BELEUCHTUNGSVORRICHTUNG FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG

Veröffentlichungsnummer WO/2022/089895
Veröffentlichungsdatum 05.05.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2021/077477
Internationales Anmeldedatum 06.10.2021
IPC
F21S 43/20 2018.1
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
21Beleuchtung
SOrtsfeste Leuchten; Beleuchtungssysteme; Fahrzeugleuchten, besonders ausgebildet für die Fahrzeugaußenseite
43Lichtsignaleinrichtungen besonders ausgebildet für die Fahrzeugaußenseite, z.B. Bremsleuchten, Fahrtrichtungsanzeiger oder Rückfahrleuchten
20gekennzeichnet durch Lichtbrechungskörper, transparente Abdeckplatten, Lichtleiter oder Filter
F21S 43/31 2018.1
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
21Beleuchtung
SOrtsfeste Leuchten; Beleuchtungssysteme; Fahrzeugleuchten, besonders ausgebildet für die Fahrzeugaußenseite
43Lichtsignaleinrichtungen besonders ausgebildet für die Fahrzeugaußenseite, z.B. Bremsleuchten, Fahrtrichtungsanzeiger oder Rückfahrleuchten
30gekennzeichnet durch Reflektoren
31Ihre optische Gestaltung
F21S 43/14 2018.1
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
21Beleuchtung
SOrtsfeste Leuchten; Beleuchtungssysteme; Fahrzeugleuchten, besonders ausgebildet für die Fahrzeugaußenseite
43Lichtsignaleinrichtungen besonders ausgebildet für die Fahrzeugaußenseite, z.B. Bremsleuchten, Fahrtrichtungsanzeiger oder Rückfahrleuchten
10gekennzeichnet durch die Lichtquelle
13gekennzeichnet durch die Art der Lichtquelle
14Leuchtdioden
F21S 43/15 2018.1
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
21Beleuchtung
SOrtsfeste Leuchten; Beleuchtungssysteme; Fahrzeugleuchten, besonders ausgebildet für die Fahrzeugaußenseite
43Lichtsignaleinrichtungen besonders ausgebildet für die Fahrzeugaußenseite, z.B. Bremsleuchten, Fahrtrichtungsanzeiger oder Rückfahrleuchten
10gekennzeichnet durch die Lichtquelle
13gekennzeichnet durch die Art der Lichtquelle
15Bandförmig angeordnete Lichtquellen
B60Q 1/26 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
QAnordnung von Signal- oder Beleuchtungsvorrichtungen, deren Einbau oder Halterung oder deren Schaltkreise bei Fahrzeugen allgemein
1Anordnung von optischen Signal- oder Beleuchtungsvorrichtungen, deren Einbau oder Halterung sowie Schaltkreise hierzu
26Vorrichtungen, hauptsächlich verwendet zum Kenntlichmachen des Fahrzeugs oder von Teilen desselben oder zum Signalgeben an die anderen Verkehrsteilnehmer
B60Q 1/00 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
QAnordnung von Signal- oder Beleuchtungsvorrichtungen, deren Einbau oder Halterung oder deren Schaltkreise bei Fahrzeugen allgemein
1Anordnung von optischen Signal- oder Beleuchtungsvorrichtungen, deren Einbau oder Halterung sowie Schaltkreise hierzu
CPC
B60Q 1/0041
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
QARRANGEMENT OF SIGNALLING OR LIGHTING DEVICES, THE MOUNTING OR SUPPORTING THEREOF OR CIRCUITS THEREFOR, FOR VEHICLES IN GENERAL
1Arrangements or adaptations of optical signalling or lighting devices
0029Spatial arrangement
0041of several lamps in relation to each other
B60Q 1/2607
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
QARRANGEMENT OF SIGNALLING OR LIGHTING DEVICES, THE MOUNTING OR SUPPORTING THEREOF OR CIRCUITS THEREFOR, FOR VEHICLES IN GENERAL
1Arrangements or adaptations of optical signalling or lighting devices
26the devices being primarily intended to indicate the vehicle, or parts thereof, or to give signals, to other traffic
2607comprising at least two indicating lamps
F21S 43/14
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
21LIGHTING
SNON-PORTABLE LIGHTING DEVICES; SYSTEMS THEREOF; VEHICLE LIGHTING DEVICES SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLE EXTERIORS
43Signalling devices specially adapted for vehicle exteriors, e.g. brake lamps, direction indicator lights or reversing lights
10characterised by the light source
13characterised by the type of light source
14Light emitting diodes [LED]
F21S 43/15
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
21LIGHTING
SNON-PORTABLE LIGHTING DEVICES; SYSTEMS THEREOF; VEHICLE LIGHTING DEVICES SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLE EXTERIORS
43Signalling devices specially adapted for vehicle exteriors, e.g. brake lamps, direction indicator lights or reversing lights
10characterised by the light source
13characterised by the type of light source
15Strips of light sources
F21S 43/26
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
21LIGHTING
SNON-PORTABLE LIGHTING DEVICES; SYSTEMS THEREOF; VEHICLE LIGHTING DEVICES SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLE EXTERIORS
43Signalling devices specially adapted for vehicle exteriors, e.g. brake lamps, direction indicator lights or reversing lights
20characterised by refractors, transparent cover plates, light guides or filters
26Refractors, transparent cover plates, light guides or filters not provided in groups F21S43/235 - F21S43/255
F21S 43/315
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
21LIGHTING
SNON-PORTABLE LIGHTING DEVICES; SYSTEMS THEREOF; VEHICLE LIGHTING DEVICES SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLE EXTERIORS
43Signalling devices specially adapted for vehicle exteriors, e.g. brake lamps, direction indicator lights or reversing lights
30characterised by reflectors
31Optical layout thereof
315using total internal reflection
Anmelder
  • BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Erfinder
  • SANTNER, Katharina
  • BINDER, Thomas
  • UEBLER, Rene
  • ROENNFELDT, Mathias
Prioritätsdaten
10 2020 128 556.630.10.2020DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) BELEUCHTUNGSVORRICHTUNG FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG
(EN) LIGHTING DEVICE FOR A MOTOR VEHICLE
(FR) DISPOSITIF D'ÉCLAIRAGE POUR VÉHICULE AUTOMOBILE
Zusammenfassung
(DE) Die Erfindung betrifft eine Beleuchtungsvorrichtung für ein Kraftfahrzeug, umfassend ein Leuchtmittel mit einer oder mehreren Lichtquellen (10) und einen oder mehrere transparente Facettenkörper (1, 1'), die jeweils eine Oberfläche aus einer Vielzahl von planen ersten Facetten (2) aufweisen, wobei die Beleuchtungsvorrichtung derart ausgestaltet ist, dass Licht, das von der Lichtquelle (10) oder den Lichtquellen (10) des Leuchtmittels stammt, in den oder die Facettenkörper (1, 1') als erste Lichtstrahlung eingestrahlt wird, wobei die erste Lichtstrahlung zumindest zum Teil an ersten Facetten (2) des Facettenkörpers (1, 1') oder der Facettenkörper (1, 1') gebrochen wird und anschließend aus der Beleuchtungsvorrichtung als zweite Lichtstrahlung austritt, um eine Lichtverteilung zu erzeugen. In der Beleuchtungsvorrichtung sind zwischen dem Leuchtmittel und dem oder den Facettenkörpern (1, 1') ein oder mehrere lichtdurchlässige Optikbauteile (7) angeordnet, welche jeweils eine Eintrittsseite (701) zum Eintritt von Licht des Leuchtmittels in das jeweilige Optikbauteil (7) und eine Austrittsseite (702) zum Austritt von über die Eintrittsseite (701) eingetretenem Licht aus dem jeweiligen Optikbauteil (7) aufweisen, wobei Licht, das aus dem oder den Optikbauteilen (7) austritt, als die erste Lichtstrahlung in den oder die Facettenkörper (1, 1') eingestrahlt wird. Die Austrittsseite (702) eines jeweiligen Optikbauteils (7) weist eine lichtstreuende Struktur aus planen zweiten Facetten (8) auf, die in mehreren unterschiedlichen Abmessungen vorgesehen sind und in einer Vielzahl von unterschiedlichen Richtungen im Raum ausgerichtet sind.
(EN) The invention relates to a lighting device for a motor vehicle, comprising a lighting means having one or more light sources (10) and one or more transparent facet bodies (1, 1'), each of which bodies has a surface consisting of a plurality of planar first facets (2), wherein the lighting device is designed such that light originating from the light source (10) or light sources (10) of the lighting means is radiated into the facet body or bodies (1, 1') as first luminous radiation, wherein the first luminous radiation is at least partially refracted on first facets (2) of the facet body (1, 1') or facet bodies (1, 1') and subsequently exits the lighting device as second luminous radiation in order to produce light distribution. One or more light-permeable optical components (7) are located in the lighting device between the lighting means and the facet body or bodies (1, 1'), which components each have an entry side (701) for light from the lighting means to enter the optical component (7) and an exit side (702) for light which entered via the entry side (701) to exit the optical component (7), wherein light exiting the optical component or components (7) is radiated into the facet body or bodies (1, 1') as the first luminous radiation. The exit side (702) of each optical component (7) has a light-scattering structure consisting of planar second facets (8) which are provided in several different dimensions and are oriented in a plurality of different spatial directions.
(FR) L'invention concerne un dispositif d'éclairage conçu pour un véhicule automobile, qui comprend un moyen d'éclairage possédant une ou plusieurs sources lumineuses (10) et un ou plusieurs corps à facettes transparents (1, 1'), chacun desdits corps présentant une surface constituée d'une pluralité de premières facettes (2) planes, le dispositif d'éclairage étant conçu de façon que la lumière provenant de la source lumineuse (10) ou des sources lumineuses (10) du moyen d'éclairage soit injectée dans le ou les corps à facettes (1, 1') en tant que premier rayonnement lumineux, ledit premier rayonnement lumineux étant au moins partiellement réfracté sur les premières facettes (2) du corps à facettes (1, 1') ou des corps à facettes (1, 1') et sortant par la suite du dispositif d'éclairage en tant que deuxième rayonnement lumineux afin de produire une distribution de lumière. Un ou plusieurs composants optiques transparents (7) sont disposés dans le dispositif d'éclairage entre le moyen d'éclairage et le corps ou les corps à facettes (1, 1'), lesdits composants comprenant respectivement un côté entrée (701) pour que la lumière provenant du moyen d'éclairage entre dans le composant optique (7) respectif et un côté sortie (702) pour que la lumière qui est entrée par le côté entrée (701) sorte du composant optique (7), ladite lumière sortant du composant ou des composants optiques (7) étant injectée dans le corps ou les corps à facettes (1, 1') en tant que premier rayonnement lumineux. Le côté sortie (702) de chaque composant optique (7) comprend une structure de diffusion de lumière constituée de deuxièmes facettes planes (8) qui sont disposées dans plusieurs dimensions différentes et orientées dans une pluralité de directions spatiales différentes.
Verwandte Patentdokumente
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten