In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022089798 - VERFAHREN ZUM BETRIEB EINES FUNKORTUNGSSYSTEMS, FUNKORTUNGSSYSTEM UND BASISSTATION

Veröffentlichungsnummer WO/2022/089798
Veröffentlichungsdatum 05.05.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2021/070390
Internationales Anmeldedatum 21.07.2021
IPC
G01S 5/22 2006.1
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
SFunkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
5Standortbestimmung durch Koordinieren von zwei oder mehr Richtungsbestimmungen oder Standlinienbestimmungen; Standortbestimmung durch Koordinieren von zwei oder mehr Entfernungsbestimmungen
18mittels Ultraschall-, Schall- oder Infraschallwellen
22bei der der Standort der Quelle durch Koordinieren mehrerer, durch Messung eines Laufzeitunterschieds festgelegter Standlinien bestimmt wird
G01S 13/76 2006.1
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
SFunkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
13Systeme, die die Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen anwenden, z.B. Radarsysteme; vergleichbare Systeme, die die Reflexion oder Wiederausstrahlung von Wellen, deren Art oder Wellenlänge unerheblich oder unspezifiziert ist, anwenden
74Systeme, die die Wiederausstrahlung von Funkwellen ausnutzen, z.B. Sekundärradar-Systeme; vergleichbare Systeme
76bei denen impulsartige Signale ausgesendet werden
G01S 1/40 2006.1
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
SFunkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
1Baken oder Bakensysteme zum Senden von Signalen mit einer Kennung oder Kennungen, die von ungerichteten Empfängen aufgenommen werden können und Richtungen, Standorte oder Standlinien bestimmen, die bezüglich der Bakensender festgelegt sind; mit ihnen zusammenarbeitende Empfänger
02mittels Funkwellen
08Systeme zum Bestimmen der Richtung oder der Standlinie
38durch Vergleichen der Phase der Einhüllenden der durch den Dopplereffekt verursachten Frequenzänderung des von einer sich auf einer zyklischen Bahn bewegenden oder scheinbar bewegenden Antenne abgestrahlten Signals mit der Phase eines Bezugssignals, dessen Frequenz mit derjenigen der zyklischen oder scheinbar zyklischen Bewegung der Antenne synchronisiert ist
40wobei die scheinbare Bewegung der Antenne durch zyklisch aufeinanderfolgende Erregung von feststehenden Antennen erzeugt wird
CPC
G01S 1/40
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
SRADIO DIRECTION-FINDING; RADIO NAVIGATION; DETERMINING DISTANCE OR VELOCITY BY USE OF RADIO WAVES; LOCATING OR PRESENCE-DETECTING BY USE OF THE REFLECTION OR RERADIATION OF RADIO WAVES; ANALOGOUS ARRANGEMENTS USING OTHER WAVES
1Beacons or beacon systems transmitting signals having a characteristic or characteristics capable of being detected by non-directional receivers and defining directions, positions, or position lines fixed relatively to the beacon transmitters; Receivers co-operating therewith
02using radio waves
08Systems for determining direction or position line
38using comparison of [1] the phase of the envelope of the change of frequency, due to Doppler effect, of the signal transmitted by an antenna moving, or appearing to move, in a cyclic path with [2] the phase of a reference signal, the frequency of this reference signal being synchronised with that of the cyclic movement, or apparent cyclic movement, of the antenna
40the apparent movement of the antenna being produced by cyclic sequential energisation of fixed antennas
G01S 13/765
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
SRADIO DIRECTION-FINDING; RADIO NAVIGATION; DETERMINING DISTANCE OR VELOCITY BY USE OF RADIO WAVES; LOCATING OR PRESENCE-DETECTING BY USE OF THE REFLECTION OR RERADIATION OF RADIO WAVES; ANALOGOUS ARRANGEMENTS USING OTHER WAVES
13Systems using the reflection or reradiation of radio waves, e.g. radar systems; Analogous systems using reflection or reradiation of waves whose nature or wavelength is irrelevant or unspecified
74Systems using reradiation of radio waves, e.g. secondary radar systems; Analogous systems
76wherein pulse-type signals are transmitted
765with exchange of information between interrogator and responder
G01S 5/22
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
SRADIO DIRECTION-FINDING; RADIO NAVIGATION; DETERMINING DISTANCE OR VELOCITY BY USE OF RADIO WAVES; LOCATING OR PRESENCE-DETECTING BY USE OF THE REFLECTION OR RERADIATION OF RADIO WAVES; ANALOGOUS ARRANGEMENTS USING OTHER WAVES
5Position-fixing by co-ordinating two or more direction or position line determinations; Position-fixing by co-ordinating two or more distance determinations
18using ultrasonic, sonic, or infrasonic waves
22Position of source determined by co-ordinating a plurality of position lines defined by path-difference measurements
Anmelder
  • SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Erfinder
  • MICHEL, Georg
Prioritätsdaten
20204943.330.10.2020EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM BETRIEB EINES FUNKORTUNGSSYSTEMS, FUNKORTUNGSSYSTEM UND BASISSTATION
(EN) METHOD FOR OPERATING A RADIO LOCATING SYSTEM, RADIO LOCATING SYSTEM, AND BASE STATION
(FR) PROCÉDÉ D'EXPLOITATION D'UN SYSTÈME DE RADIOLOCALISATION, SYSTÈME DE RADIOLOCALISATION ET STATION DE BASE
Zusammenfassung
(DE) In einem Funkortungssystem wird eine Position zumindest eines Transponders mittels mehrerer Basisstationen (101-103) des Funkortungssystems ermittelt, wobei die Basisstationen jeweils an einer vorgegebenen Position angeordnet sind. Zumindest zwei einen Abstand (d) zueinander aufweisende Transponder-Antennen (211-212) senden in vorgegebenen Zeitabständen abwechselnd Funksignale (300). Die Basisstationen ermitteln auf Basis der von den beiden Transponder-Antennen gesendeten Funksignale und anhand des Abstands zwischen den beiden Transponder-Antennen jeweils Funksignal-Empfangszeitdifferenzen zwischen den von den Transponder-Antennen empfangenen Funksignalen. Die Position des zumindest einen Transponders wird anhand der Funksignal- Empfangszeitdifferenzen ermittelt.
(EN) In a radio locating system, a position of at least one transponder is determined by means of a plurality of base stations (101-103) of the radio locating system, the base stations each being situated at a predefined position. At least two transponder antennas (211-212) at a distance (d) from one another alternately transmit radio signals (300) at predefined intervals. The base stations determine, on the basis of the radio signals transmitted by the two transponder antennas and the distance between the two transponder antennas, radio signal reception time differences between the radio signals received by the transponder antennas. The position of the at least one transponder is determined on the basis of the radio signal reception time differences.
(FR) Dans un système de radiolocalisation de l'invention, une position d'au moins un transpondeur est déterminée au moyen d'une pluralité de stations de base (101-103) du système de radiolocalisation, les stations de base étant chacune situées à une position prédéfinie. Au moins deux antennes de transpondeur (211-212) situées à une distance (d) l'une de l'autre émettent alternativement des signaux radio (300) à des intervalles prédéfinis. Les stations de base déterminent, sur la base des signaux radio émis par les deux antennes de transpondeur et de la distance entre les deux antennes de transpondeur, les différences de temps de réception des signaux radio entre les signaux radio reçus par les antennes de transpondeur. La position dudit au moins un transpondeur est déterminée sur la base des différences de temps de réception des signaux radio.
Verwandte Patentdokumente
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten