In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022073962 - VERFAHREN ZUM AUTOMATISCHEN UNTERSUCHEN EINER FLÜSSIGEN PROBE

Veröffentlichungsnummer WO/2022/073962
Veröffentlichungsdatum 14.04.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2021/077361
Internationales Anmeldedatum 05.10.2021
IPC
G01N 15/14 2006.1
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
NUntersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
15Untersuchen der Kenngrößen von Teilchen; Untersuchen der Durchlässigkeit, des Porenvolumens oder der Größe der Oberfläche von porösen Stoffen
10Untersuchen einzelner Teilchen
14Elektro-optisches Untersuchen
G01N 15/02 2006.1
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
NUntersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
15Untersuchen der Kenngrößen von Teilchen; Untersuchen der Durchlässigkeit, des Porenvolumens oder der Größe der Oberfläche von porösen Stoffen
02Untersuchen der Teilchengröße oder der Größenverteilung
G01N 21/47 2006.1
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
NUntersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
21Optisches Untersuchen oder Analysieren von Stoffen, d.h. durch die Anwendung von Submillimeter-Wellen, infrarotem, sichtbarem oder ultraviolettem Licht
17Systeme, in denen einfallendes Licht durch die Eigenschaften des untersuchten Materials beeinflusst wird
47Streuung, d.h. diffuse Reflexion
G01N 21/64 2006.1
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
NUntersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
21Optisches Untersuchen oder Analysieren von Stoffen, d.h. durch die Anwendung von Submillimeter-Wellen, infrarotem, sichtbarem oder ultraviolettem Licht
62Systeme, in welchen das untersuchte Material so angeregt wird, dass es Licht emittiert oder die Wellenlänge des auffallenden Lichts ändert
63optisch angeregt
64Fluoreszenz; Phosphoreszenz
G02B 21/00 2006.1
GSektion G Physik
02Optik
BOptische Elemente, Systeme oder Geräte
21Mikroskope
B01L 3/02 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
01Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
LChemische oder physikalische Laboratoriumsgeräte zum allgemeinen Gebrauch
3Behälter oder Schalen für Laboratoriumszwecke, z.B. Laborgeräte aus Glas; Tropfgläser
02Büretten; Pipetten
CPC
B01L 3/0241
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
LCHEMICAL OR PHYSICAL LABORATORY APPARATUS FOR GENERAL USE
3Containers or dishes for laboratory use, e.g. laboratory glassware
02Burettes; Pipettes
0241Drop counters; Drop formers
C12M 41/48
CCHEMISTRY; METALLURGY
12BIOCHEMISTRY; BEER; SPIRITS; WINE; VINEGAR; MICROBIOLOGY; ENZYMOLOGY; MUTATION OR GENETIC ENGINEERING
MAPPARATUS FOR ENZYMOLOGY OR MICROBIOLOGY; APPARATUS FOR CULTURING MICROORGANISMS FOR PRODUCING BIOMASS, FOR GROWING CELLS OR FOR OBTAINING FERMENTATION OR METABOLIC PRODUCTS, i.e. BIOREACTORS OR FERMENTERS
41Means for regulation, monitoring, measurement or control, e.g. flow regulation
48Automatic or computerized control
G01N 15/1434
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
NINVESTIGATING OR ANALYSING MATERIALS BY DETERMINING THEIR CHEMICAL OR PHYSICAL PROPERTIES
15Investigating characteristics of particles; Investigating permeability, pore-volume, or surface-area of porous materials
10Investigating individual particles
14Electro-optical investigation, e.g. flow cytometers
1434using an analyser being characterised by its optical arrangement
G01N 2015/1006
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
NINVESTIGATING OR ANALYSING MATERIALS BY DETERMINING THEIR CHEMICAL OR PHYSICAL PROPERTIES
15Investigating characteristics of particles; Investigating permeability, pore-volume, or surface-area of porous materials
10Investigating individual particles
1006for cytology
G01N 2015/1443
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
NINVESTIGATING OR ANALYSING MATERIALS BY DETERMINING THEIR CHEMICAL OR PHYSICAL PROPERTIES
15Investigating characteristics of particles; Investigating permeability, pore-volume, or surface-area of porous materials
10Investigating individual particles
14Electro-optical investigation, e.g. flow cytometers
1434using an analyser being characterised by its optical arrangement
144Imaging characterised by its optical setup
1443Auxiliary imaging
G01N 2015/1465
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
NINVESTIGATING OR ANALYSING MATERIALS BY DETERMINING THEIR CHEMICAL OR PHYSICAL PROPERTIES
15Investigating characteristics of particles; Investigating permeability, pore-volume, or surface-area of porous materials
10Investigating individual particles
14Electro-optical investigation, e.g. flow cytometers
1456without spatial resolution of the texture or inner structure of the particle, e.g. processing of pulse signals
1463using image analysis for extracting features of the particle
1465image analysis on colour image
Anmelder
  • CYTENA GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • RIBA, Julian
  • MÜLLER, Matthias
Vertreter
  • DENNEMEYER & ASSOCIATES S.A.
Prioritätsdaten
LU10210806.10.2020LU
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM AUTOMATISCHEN UNTERSUCHEN EINER FLÜSSIGEN PROBE
(EN) METHOD FOR AUTOMATICALLY EXAMINING A LIQUID SAMPLE
(FR) PROCÉDÉ D'EXAMEN AUTOMATIQUE D'UN ÉCHANTILLON LIQUIDE
Zusammenfassung
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum automatischen Untersuchen einer flüssigen Probe, die eine Flüssigkeit und wenigstens ein Partikel aufweist, mittels eines ersten Messsignals, das von einem Flüssigkeitsbereich ausgeht und zum Ermitteln wenigstens eines Partikels mit einer ersten Eigenschaft dient, und eines zweiten Messsignals, das von dem Flüssigkeitsbereich ausgeht und zum Ermitteln wenigstens eines Partikels mit einer zweiten Eigenschaft dient, wobei das erste Messsignal und das zweite Messsignal unabhängig voneinander ausgewertet werden und anschließend basierend auf dem ausgewertetem ersten Messsignal und dem ausgewertetem zweiten Messsignal bestimmt wird, ob in dem Flüssigkeitsbereich eine Partikelbedingung erfüllt ist.
(EN) The invention relates to a method for automatically examining a liquid sample, which has a liquid and at least one particle, by means of a first measurement signal which emanates from a liquid region and which serves to determine at least one particle with a first property, and by means of a second measurement signal which emanates from the liquid region and which serves to determine at least one particle with a second property, the first measurement signal and the second measurement signal being evaluated independently of one another and whether a particle condition has been satisfied in the liquid region subsequently being determined on the basis of the evaluated first measurement signal and the evaluated second measurement signal.
(FR) L'invention concerne un procédé d'examen automatique d'un échantillon liquide, qui présente un liquide et au moins une particule, au moyen d'un premier signal de mesure qui émane d'une région liquide et qui sert à déterminer au moins une particule présentant une première propriété, et au moyen d'un second signal de mesure qui émane de la région liquide et qui sert à déterminer au moins une particule présentant une seconde propriété, le premier signal de mesure et le second signal de mesure étant évalués indépendamment l'un de l'autre et le fait qu'un état de particule a été satisfait dans la région liquide étant par la suite déterminé sur la base du premier signal de mesure évalué et du second signal de mesure évalué.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten