In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022063414 - VERFAHREN UND SYSTEM ZUR VERMEIDUNG VON HITZE- BZW. KÄLTE-UNFÄLLEN MIT FAHRZEUGEN

Veröffentlichungsnummer WO/2022/063414
Veröffentlichungsdatum 31.03.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/077018
Internationales Anmeldedatum 25.09.2020
IPC
G08B 21/22 2006.1
GSektion G Physik
08Signalwesen
BSignalisiersysteme oder Rufsysteme; Befehlstelegrafen; Alarmsysteme
21Alarme, die auf einen einzigen angegebenen, unerwünschten oder anomalen Zustand ansprechen und anderweitig nicht vorgesehen sind
18Zustandsalarme
22ansprechend auf die Anwesenheit oder Abwesenheit von Personen
G08B 21/24 2006.1
GSektion G Physik
08Signalwesen
BSignalisiersysteme oder Rufsysteme; Befehlstelegrafen; Alarmsysteme
21Alarme, die auf einen einzigen angegebenen, unerwünschten oder anomalen Zustand ansprechen und anderweitig nicht vorgesehen sind
18Zustandsalarme
24Erinnerungsalarme, z.B. Anti-Verlust-Alarme
CPC
G08B 21/20
GPHYSICS
08SIGNALLING
BSIGNALLING OR CALLING SYSTEMS; ORDER TELEGRAPHS; ALARM SYSTEMS
21Alarms responsive to a single specified undesired or abnormal operating condition and not elsewhere provided for
18Status alarms
20responsive to moisture
G08B 21/22
GPHYSICS
08SIGNALLING
BSIGNALLING OR CALLING SYSTEMS; ORDER TELEGRAPHS; ALARM SYSTEMS
21Alarms responsive to a single specified undesired or abnormal operating condition and not elsewhere provided for
18Status alarms
22responsive to presence or absence of persons
G08B 21/24
GPHYSICS
08SIGNALLING
BSIGNALLING OR CALLING SYSTEMS; ORDER TELEGRAPHS; ALARM SYSTEMS
21Alarms responsive to a single specified undesired or abnormal operating condition and not elsewhere provided for
18Status alarms
24Reminder alarms, e.g. anti-loss alarms
Anmelder
  • PFEFFER, Richard [AT]/[AT]
Erfinder
  • PFEFFER, Richard
Vertreter
  • SCHNEIDER, Michael
Prioritätsdaten
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN UND SYSTEM ZUR VERMEIDUNG VON HITZE- BZW. KÄLTE-UNFÄLLEN MIT FAHRZEUGEN
(EN) METHOD AND SYSTEM FOR AVOIDING HEAT INJURIES OR COLD INJURIES WITH VEHICLES
(FR) PROCÉDÉ ET SYSTÈME POUR ÉVITER DES LÉSIONS THERMIQUES OU DES LÉSIONS DUES AU FROID AVEC DES VÉHICULES
Zusammenfassung
(DE) Verfahren zur Innenraumüberwachung eines Fahrzeugs, wobei das Verfahren die folgenden Verfahrensschritte aufweist, nämlich, automatische Aufenthaltserkennung eines Lebewesens im Innenraum des Fahrzeuges mit Hilfe von zumindest einem Infrarotsensor, und mehrfache automatische Körpertemperaturermittlung des sich im Innenraum aufhaltenden Lebewesens mit Hilfe des Infrarotsensors innerhalb eines Zeitintervalls, und automatische Risikoidentifikation auf Grundlage der ermittelten Werte der Körpertemperatur und automatische Maßnahmenauslösung, wenn ein Risiko identifiziert wurde, wobei die Aufenthaltserkennung, die Körpertemperaturermittlung, die Risikoidentifikation sowie die Maßnahmenauslösung durch eine Datenverarbeitungseinrichtung des Fahrzeugs erfolgt, welche Infrarotsensor-Signale bzw. -Daten von dem Infrarotsensor empfängt und verarbeitet.
(EN) The invention relates to a method for monitoring the interior of a vehicle, the method comprising the following method steps: - automatically detecting the presence of a living being in the interior of the vehicle by means of at least one infrared sensor; - automatically determining, multiple times, the body temperature of the living being present in the interior by means of the infrared sensor, within a time interval; - automatically identifying risk on the basis of the determined values of the body temperature; and - automatically triggering action if a risk was identified; wherein the steps of detecting presence, determining body temperature, identifying risk and triggering action are carried out by means of a data processing device of the vehicle, which data processing device receives and processes infrared sensor signals or infrared sensor data from the infrared sensor.
(FR) La présente invention concerne un procédé permettant de surveiller l'intérieur d'un véhicule, le procédé comprenant les étapes suivantes consistant à : détecter automatiquement la présence d'un être vivant à l'intérieur du véhicule au moyen d'au moins un capteur infrarouge ; déterminer automatiquement, à plusieurs reprises, la température corporelle de l'être vivant présent à l'intérieur au moyen du capteur infrarouge, à l'intérieur d'un intervalle de temps ; identifier automatiquement un risque sur la base des valeurs déterminées de la température corporelle ; et déclencher automatiquement une action si un risque a été identifié ; les étapes de détection de la présence, de détermination de la température corporelle, d'identification du risque et de déclenchement de l'action sont effectuées au moyen d'un dispositif de traitement de données du véhicule, lequel dispositif de traitement de données reçoit et traite des signaux de capteur infrarouge ou des données de capteur infrarouge provenant du capteur infrarouge.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten