In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022053505 - COMPUTERIMPLEMENTIERTES VERFAHREN ZUR UMFELDERKENNUNG FÜR EIN AUTOMATISIERTES FAHRSYSTEM, MASCHINENLERNVERFAHREN, STEUERGERÄT FÜR EIN AUTOMATISIERTES FAHRSYSTEM UND COMPUTERPROGRAMM FÜR EIN DERARTIGES STEUERGERÄT

Veröffentlichungsnummer WO/2022/053505
Veröffentlichungsdatum 17.03.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2021/074692
Internationales Anmeldedatum 08.09.2021
IPC
G06K 9/00 2022.1
GSektion G Physik
06Datenverarbeitung; Rechnen oder Zählen
KErkennen von Daten; Darstellen von Daten; Aufzeichnungsträger; Handhabung von Aufzeichnungsträgern
9Verfahren oder Anordnungen zum Lesen oder Erkennen gedruckter oder geschriebener Zeichen oder zum Erkennen von Mustern, z.B. Fingerabdrücken
G05D 1/00 2006.1
GSektion G Physik
05Steuern; Regeln
DSysteme zum Steuern oder Regeln nichtelektrischer veränderlicher Größen
1Steuerung oder Regelung des Standortes, des Kurses, der Höhe oder der Lage von Landfahrzeugen, Wasserfahrzeugen, Luftfahrzeugen oder Raumfahrzeugen, z.B. Autopilot
G06K 9/62 2022.1
GSektion G Physik
06Datenverarbeitung; Rechnen oder Zählen
KErkennen von Daten; Darstellen von Daten; Aufzeichnungsträger; Handhabung von Aufzeichnungsträgern
9Verfahren oder Anordnungen zum Lesen oder Erkennen gedruckter oder geschriebener Zeichen oder zum Erkennen von Mustern, z.B. Fingerabdrücken
62Verfahren und Anordnungen für das Erkennen mit elektronischen Mitteln
G06N 3/08 2006.1
GSektion G Physik
06Datenverarbeitung; Rechnen oder Zählen
NRechnersysteme, basierend auf spezifischen Rechenmodellen
3Rechnersysteme, die auf biologischen Modellen basieren
02unter Verwendung neuronaler Netzwerkmodelle
08Lernverfahren
CPC
G05D 1/0088
GPHYSICS
05CONTROLLING; REGULATING
DSYSTEMS FOR CONTROLLING OR REGULATING NON-ELECTRIC VARIABLES
1Control of position, course or altitude of land, water, air, or space vehicles, e.g. automatic pilot
0088characterized by the autonomous decision making process, e.g. artificial intelligence, predefined behaviours
G06K 9/6274
GPHYSICS
06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
KRECOGNITION OF DATA; PRESENTATION OF DATA; RECORD CARRIERS; HANDLING RECORD CARRIERS
9Methods or arrangements for reading or recognising printed or written characters or for recognising patterns, e.g. fingerprints
62Methods or arrangements for recognition using electronic means
6267Classification techniques
6268relating to the classification paradigm, e.g. parametric or non-parametric approaches
627based on distances between the pattern to be recognised and training or reference patterns
6271based on distances to prototypes
6274based on distances to neighbourhood prototypes, e.g. Restricted Coulomb Energy Networks
G06K 9/6289
GPHYSICS
06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
KRECOGNITION OF DATA; PRESENTATION OF DATA; RECORD CARRIERS; HANDLING RECORD CARRIERS
9Methods or arrangements for reading or recognising printed or written characters or for recognising patterns, e.g. fingerprints
62Methods or arrangements for recognition using electronic means
6288Fusion techniques, i.e. combining data from various sources, e.g. sensor fusion
6289of input or preprocessed data
G06N 3/084
GPHYSICS
06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
NCOMPUTER SYSTEMS BASED ON SPECIFIC COMPUTATIONAL MODELS
3Computer systems based on biological models
02using neural network models
08Learning methods
084Back-propagation
G06V 10/443
G06V 20/58
Anmelder
  • ZF FRIEDRICHSHAFEN AG [DE]/[DE]
Erfinder
  • SCHNEIDER, Georg
  • HEUER, Falk
Prioritätsdaten
10 2020 211 280.009.09.2020DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) COMPUTERIMPLEMENTIERTES VERFAHREN ZUR UMFELDERKENNUNG FÜR EIN AUTOMATISIERTES FAHRSYSTEM, MASCHINENLERNVERFAHREN, STEUERGERÄT FÜR EIN AUTOMATISIERTES FAHRSYSTEM UND COMPUTERPROGRAMM FÜR EIN DERARTIGES STEUERGERÄT
(EN) COMPUTER-IMPLEMENTED METHOD FOR ENVIRONMENT DETECTION FOR AN AUTOMATED DRIVING SYSTEM, MACHINE LEARNING METHOD, CONTROL DEVICE FOR AN AUTOMATED DRIVING SYSTEM, AND COMPUTER PROGRAM FOR SUCH A CONTROL DEVICE
(FR) PROCÉDÉ MIS EN ŒUVRE PAR ORDINATEUR POUR LA DÉTECTION D'ENVIRONNEMENT POUR UN SYSTÈME DE CONDUITE AUTOMATISÉE, PROCÉDÉ D'APPRENTISSAGE MACHINE, DISPOSITIF DE COMMANDE POUR UN SYSTÈME DE CONDUITE AUTOMATISÉE, ET PROGRAMME INFORMATIQUE POUR LEDIT DISPOSITIF DE COMMANDE
Zusammenfassung
(DE) Computerimplementiertes Verfahren zur Umfelderkennung für ein automatisiertes Fahrsystem (AD) umfassend die Schritte Eingeben von Daten zumindest eines Sensors (S1, S2, S3) zur Umfelderkennung des Fahrsystems (AD) in ein erstes künstliches neuronales Netzwerk (MEB, MFB), das trainiert ist, aus den Daten erste Merkmale zu bestimmen und Erhalten der ersten Merkmale (V1), Eingeben und Verarbeiten der ersten Merkmale in jeweiligen zweiten künstlichen neuronalen Netzwerke (Head1 - HeadN), wobei die zweiten künstlichen neuronalen Netzwerke (Head1 - HeadN) jeweils trainiert sind, für eine von verschiedenen Erkennungsarten des automatisierten Fahrens Klassifikations-, Lokalisierungs- und/oder Prädiktionsergebnisse zu erhalten (V2) und Erhalten der Umfelderkennung basierend auf den Ergebnissen der zweiten künstlichen neuronalen Netzwerke (Head1 - HeadN), wobei basierend auf der Umfelderkennung Regel- und/oder Steuersignale für das Fahrsystem (AD) bestimmt werden (V3).
(EN) The invention relates to a computer-implemented method for environment detection for an automated driving system (AD), comprising the steps of: inputting data from at least one sensor (S1, S2, S3) for detecting the environment of the driving system (AD) into a first artificial neural network (MEB, MFB) which is trained to determine first features from the data, and obtaining the first features (V1); inputting and processing the first features in respective second artificial neural networks (Head1 - HeadN), wherein the second artificial neural networks (Head1 - HeadN) are each trained to obtain classification results, localisation results and/or prediction results for one of various detection modes of the automated driving process (V2); and obtaining the environment detection on the basis of the results from the second artificial neural networks (Head1 - HeadN), wherein closed-loop and/or open-loop control signals are determined for the driving system (AD) on the basis of the environment detection (V3).
(FR) L'invention concerne un procédé mis en œuvre par ordinateur pour la détection d'environnement pour un système de conduite automatisée (AD) qui comprend les étapes consistant à : entrer des données d'au moins un capteur (S1, S2, S3) pour détecter l'environnement du système de conduite (AD) dans un réseau de neurones artificiels (MEB, MFB) qui est entraîné pour déterminer des premières caractéristiques à partir des données, et obtenir les premières caractéristiques (V1) ; entrer et traiter les premières caractéristiques dans des deuxièmes réseaux de neurones artificiels respectifs (Head1 - HeadN), ces deuxièmes réseaux de neurones artificiels respectifs (Head1 - HeadN) étant respectivement entraînés pour obtenir des résultats de classification, des résultats de localisation et/ou des résultats de prédiction pour un mode parmi plusieurs modes de détection du processus de conduite automatisée (V2) ; et obtenir la détection de l'environnement sur la base des résultats obtenus à partir des deuxièmes réseaux de neurones artificiels (Head1 - HeadN), des signaux de régulation et/ou de commande étant déterminés pour le système de conduite automatisée (AD) sur la base de la détection de l'environnement (V3).
Verwandte Patentdokumente
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten