In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Dienstag 25.01.2022 um 12:00 PM MEZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022008410 - ANORDNUNG ZUR UNTERSTÜTZUNG EINER FESTSTELLBREMSE UND ENTSPRECHENDER NACHRÜSTBAUSATZ, SOWIE FESTSTELLBREMSE

Veröffentlichungsnummer WO/2022/008410
Veröffentlichungsdatum 13.01.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2021/068454
Internationales Anmeldedatum 05.07.2021
IPC
B60T 7/10 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
TBremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
7Einrichtungen zum Einleiten des Bremsvorganges
02durch eine Person
08handbetätigt
10Anordnung der Handbetätigungseinrichtung
G05G 7/04 2006.1
GSektion G Physik
05Steuern; Regeln
GSteuer- oder Regelvorrichtungen oder Steuer- oder Regelsysteme gekennzeichnet ausschließlich durch mechanische Einzelheiten
7Handsteuer- oder Regelvorrichtungen mit einem einzigen Betätigungsorgan und einem einzigen Übertragungsglied; deren Einzelheiten
02zum Übertragen oder Umwandeln einer Bewegung oder zur Fernbetätigung
04die das Bewegungs- oder Kraftverhältnis zwischen dem Betätigungsorgan und dem Übertragungsglied als Funktion der Stellung des Betätigungsorgans ändern
Anmelder
  • SPEEDLOUNGE GMBH [CH]/[CH]
Erfinder
  • JAUN, Stefan
Vertreter
  • BOVARD AG
Prioritätsdaten
00852/2010.07.2020CH
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ANORDNUNG ZUR UNTERSTÜTZUNG EINER FESTSTELLBREMSE UND ENTSPRECHENDER NACHRÜSTBAUSATZ, SOWIE FESTSTELLBREMSE
(EN) ARRANGEMENT FOR ASSISTING A PARKING BRAKE AND CORRESPONDING RETROFIT KIT, AND PARKING BRAKE
(FR) AGENCEMENT POUR ASSISTER UN FREIN DE STATIONNEMENT ET KIT DE RATTRAPAGE CORRESPONDANT, ET FREIN DE STATIONNEMENT
Zusammenfassung
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft eine Anordnung (1) zur Unterstützung einer Feststellbremse (10), welche Feststellbremse (10) einen Bremshebel (12) umfasst, der in einer Trägereinrichtung (14) zwischen einer Freigabestellung und einer Feststellposition schwenkbar gelagert und mittels eines Übertragungsmittels mit einem Bremssystem koppelbar ist. Die Anordnung (1) umfasst ein Hubelement (20) mit einer Energiespeichereinheit (22), welches mit dem Bremshebel (12) in Wirkverbindung steht. Die Wirkverbindung umfasst ein Umlenkelement (30), welches schwenkbar um eine Schwenkachse (32) gelagert ist, und derart angeordnet ist, dass das Umlenkelement (30) das Hubelement (20) mit dem Bremshebel (12) koppelt.
(EN) The present invention relates to an arrangement (1) for assisting a parking brake (10), which parking brake (10) comprises a brake lever (12), which is pivotably mounted in a support device (14) between a release position and an applied position and which can be coupled to a brake system by way of a transfer means. The arrangement (1) comprises a stroke element (20) with an energy storage unit (22), which stroke element is operatively connected to the brake lever (12). The operative connection comprises a deflecting element (30), which is pivotably mounted about a pivot axis (32) and is arranged in such a manner that the deflecting element (30) couples the stroke element (20) to the brake lever (12).
(FR) La présente invention concerne un agencement (1) pour assister un frein de stationnement (10), lequel frein de stationnement (10) comprend un levier de frein (12) qui est monté de manière pivotante dans un dispositif de support (14) entre une position de desserrage et une position de serrage et qui peut être accouplé à un système de freinage par l'intermédiaire d'un moyen de transfert. L'agencement (1) comprend un élément de course (20) ayant une unité de stockage d'énergie (22), ledit élément de course étant raccordé de manière fonctionnelle au levier de frein (12). Le raccordement fonctionnel comprend un élément de déviation (30), qui est monté de manière pivotante autour d'un axe de pivotement (32) et est agencé de telle sorte que l'élément de déviation (30) accouple l'élément de course (20) au levier de frein (12).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten