In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022008321 - VERFAHREN, ENDGERÄT SOWIE MÜNZREGISTER ZUM ÜBERTRAGEN VON ELEKTRONISCHEN MÜNZDATENSÄTZEN

Veröffentlichungsnummer WO/2022/008321
Veröffentlichungsdatum 13.01.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2021/068063
Internationales Anmeldedatum 30.06.2021
IPC
G06Q 20/06 2012.1
GSektion G Physik
06Datenverarbeitung; Rechnen oder Zählen
QDatenverarbeitungssysteme oder Datenverarbeitungsverfahren, besonders angepasst für verwaltungstechnische, geschäftliche, finanzielle oder betriebswirtschaftliche Zwecke, sowie für geschäftsbezogene Überwachungszwecke oder Voraussagezwecke; Systeme oder Verfahren, besonders angepasst für verwaltungstechnische Zwecke, sowie für geschäftsbezogene Überwachungszwecke oder Voraussagezwecke, soweit nicht anderweitig vorgesehen
20Zahlungskonzepte, Zahlungspläne, Zahlungsorganisation oder Zahlungsprotokolle
04Zahlungskreisläufe
06private Zahlungskreisläufe, z.B. unter Einbeziehung eines elektronischen Zahlungsmittels, welches nur zwischen den Teilnehmern eines gemeinsamen Zahlungskonzepts verwendet wird
G06Q 20/22 2012.1
GSektion G Physik
06Datenverarbeitung; Rechnen oder Zählen
QDatenverarbeitungssysteme oder Datenverarbeitungsverfahren, besonders angepasst für verwaltungstechnische, geschäftliche, finanzielle oder betriebswirtschaftliche Zwecke, sowie für geschäftsbezogene Überwachungszwecke oder Voraussagezwecke; Systeme oder Verfahren, besonders angepasst für verwaltungstechnische Zwecke, sowie für geschäftsbezogene Überwachungszwecke oder Voraussagezwecke, soweit nicht anderweitig vorgesehen
20Zahlungskonzepte, Zahlungspläne, Zahlungsorganisation oder Zahlungsprotokolle
22Zahlungspläne oder Zahlungsmodelle
G06Q 20/32 2012.1
GSektion G Physik
06Datenverarbeitung; Rechnen oder Zählen
QDatenverarbeitungssysteme oder Datenverarbeitungsverfahren, besonders angepasst für verwaltungstechnische, geschäftliche, finanzielle oder betriebswirtschaftliche Zwecke, sowie für geschäftsbezogene Überwachungszwecke oder Voraussagezwecke; Systeme oder Verfahren, besonders angepasst für verwaltungstechnische Zwecke, sowie für geschäftsbezogene Überwachungszwecke oder Voraussagezwecke, soweit nicht anderweitig vorgesehen
20Zahlungskonzepte, Zahlungspläne, Zahlungsorganisation oder Zahlungsprotokolle
30gekennzeichnet durch die Verwendung bestimmter Vorrichtungen
32mit drahtlosen Geräten
G06Q 20/40 2012.1
GSektion G Physik
06Datenverarbeitung; Rechnen oder Zählen
QDatenverarbeitungssysteme oder Datenverarbeitungsverfahren, besonders angepasst für verwaltungstechnische, geschäftliche, finanzielle oder betriebswirtschaftliche Zwecke, sowie für geschäftsbezogene Überwachungszwecke oder Voraussagezwecke; Systeme oder Verfahren, besonders angepasst für verwaltungstechnische Zwecke, sowie für geschäftsbezogene Überwachungszwecke oder Voraussagezwecke, soweit nicht anderweitig vorgesehen
20Zahlungskonzepte, Zahlungspläne, Zahlungsorganisation oder Zahlungsprotokolle
38Zahlungsprotokolle; Einzelheiten hiervon
40Autorisierung, z.B. Identifikation des Zahlenden oder des Zahlungsempfängers, Überprüfung der Kunden- oder Betriebsberechtigungsnachweise; Bewertung und Genehmigung der Zahlenden, z.B. Überprüfung der Kreditlinien oder der Negativ-Listen
Anmelder
  • GIESECKE+DEVRIENT GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • ALBERT, Daniel
  • HERBORG, Raoul-Thomas
Vertreter
  • TER MEER STEINMEISTER & PARTNER PATENTANWÄLTE MBB
Prioritätsdaten
10 2020 004 117.508.07.2020DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN, ENDGERÄT SOWIE MÜNZREGISTER ZUM ÜBERTRAGEN VON ELEKTRONISCHEN MÜNZDATENSÄTZEN
(EN) METHOD, TERMINAL, AND COIN REGISTER FOR TRANSMITTING ELECTRONIC COIN DATA SETS
(FR) PROCÉDÉ, TERMINAL ET REGISTRE DE PIÈCES POUR TRANSMETTRE DES JEUX DE DONNÉES DE PIÈCES ÉLECTRONIQUES
Zusammenfassung
(DE) ZUSAMMENFASSUNG Die Erfindung betrifft ein Verfahren in einem ersten Sicherheitselement zum Übertragen eines elektronischen Münzdatensatzes an ein zweites Sicherheitselement, wobei der elektronische Münzdatensatz in einem Münzregister eines Bezahlsystems registriert ist, mit den 5 Verfahrensschritten: Setzen eines Status des elektronischen Münzdatensatzes vom ersten Sicherheitselement in einen Inaktiv-Status; Senden des elektronischen Münzdatensatzes vom ersten Sicherheitselement an das zweite Sicherheitselement; Überprüfen, ob eine Empfangsbestätigung von dem zweiten Sicherheitselement in dem ersten Sicherheitselement empfangen wurde; und Löschen des gesendeten elektronischen Münzdatensatzes, wenn der 10 Überprüfen-Schritt ergibt, dass die Empfangsbestätigung vom ersten Sicherheitselement erhalten wurde. Weiter betrifft die Erfindung ein Bezahlsystem, ein Münzregister, ein Sicherheitselement und ein Endgerät zum Übertragen von elektronischen Münzdatensätzen. (Fig. 5)15
(EN) The invention relates to a method in a first security element for transmitting an electronic coin data set to a second security element, said electronic coin data set being registered in a coin register of a payment system. The method has the steps of: setting a status of the electronic coin data set from the security element to an inactive status; transmitting the electronic coin data set from the first security element to the second security element; checking whether a receipt confirmation from the second security element has been received in the first security element; and deleting the transmitted electronic coin data set if the checking step results in that the receipt confirmation has been obtained by the first security element. The invention additionally relates to a payment system, a coin register, a security element, and a terminal for transmitting electronic coin data sets. (Fig. 5)
(FR) L'invention concerne un procédé dans un premier élément de sécurité permettant de transmettre un jeu de données de pièces électroniques à un deuxième élément de sécurité, ledit jeu de données électroniques étant enregistré dans un registre de pièces d'un système de paiement. Le procédé comprend les étapes consistant à : définir un état du jeu de données de pièces électroniques de l'élément de sécurité sur un état inactif ; transmettre le jeu de données de pièces électroniques du premier élément de sécurité au second élément de sécurité ; vérifier si une confirmation de réception du second élément de sécurité a été reçue dans le premier élément de sécurité ; et supprimer le jeu de données de pièces électroniques transmises si l'étape de vérification indique que la confirmation de réception a été obtenue par le premier élément de sécurité. L'invention concerne également un système de paiement, un registre de pièces, un élément de sécurité et un terminal permettant de transmettre des jeux électroniques de données de pièces électroniques. (Fig. 5)
Related patent documents
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten