In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Dienstag 25.01.2022 um 12:00 PM MEZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022008178 - ELEKTRISCHE VERBINDUNG FÜR EINE AKTUATOREINHEIT

Veröffentlichungsnummer WO/2022/008178
Veröffentlichungsdatum 13.01.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2021/066068
Internationales Anmeldedatum 15.06.2021
IPC
A61N 1/375 2006.1
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
NElektrotherapie; Magnetotherapie; Strahlentherapie; Ultraschalltherapie
1Elektrotherapie; Schaltungen hierfür
18Anwendung elektrischer Ströme mittels Kontaktelektroden
32von Wechsel- oder intermittierenden Strömen
36zur Stimulierung, z.B. Herzschrittmacher
372Anordnungen in Verbindung mit der Implantation von Stimulatoren
375Bauliche Einzelheiten, z.B. Gehäuse
H01R 13/52 2006.1
HSektion H Elektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
RElektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
13Einzelheiten von Kupplungsvorrichtungen, die von den Gruppen H01R12/7088
46Grundplatten; Gehäuse
52Staubdichte, spritzwassergeschützte, tropfwassergeschützte, wasserdichte oder feuersichere Gehäuse
A61M 60/122 2021.1
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
MVorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
60Blutpumpen; Vorrichtungen zur mechanischen Kreislaufbetätigung; Ballonpumpen zur Unterstützung des Kreislaufs
10Deren Lage in Bezug auf den Körper des Patienten
122Implantierbare Pumpen oder Pumpvorrichtungen, d.h. das Blut wird innerhalb des Körpers des Patienten gepumpt
A61M 60/878 2021.1
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
MVorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
60Blutpumpen; Vorrichtungen zur mechanischen Kreislaufbetätigung; Ballonpumpen zur Unterstützung des Kreislaufs
80Konstruktive Details, die nicht mit dem Antrieb zusammenhängen
855von implantierbaren Pumpen oder Pumpvorrichtungen
871Energieversorgungseinrichtungen; Konverter dafür
878Elektrische Verbindungen im Körper des Patienten
H01R 24/20 2011.1
HSektion H Elektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
RElektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
24Zweiteilige Kupplungsvorrichtungen oder deren zusammenwirkende Teile, gekennzeichnet durch ihre Gesamtanordnung
20Kupplungsteile mit Buchsen, Klemmen oder ähnlichen Kontakten und nur an Draht oder Kabel befestigt
H01R 24/28 2011.1
HSektion H Elektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
RElektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
24Zweiteilige Kupplungsvorrichtungen oder deren zusammenwirkende Teile, gekennzeichnet durch ihre Gesamtanordnung
28Kupplungsteile mit Steckstiften, Messern oder ähnlichen Kontakten und nur an Draht oder Kabel befestigt
Anmelder
  • MAXON INTERNATIONAL AG [CH]/[CH]
Erfinder
  • IMFELD, Matthias
  • SCHRACKMANN, Remo
  • ODERMATT, Pius
  • OMLIN, Patrik
Vertreter
  • GRÜNECKER PATENT- UND RECHTSANWÄLTE PARTG MBB
Prioritätsdaten
20184498.207.07.2020EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ELEKTRISCHE VERBINDUNG FÜR EINE AKTUATOREINHEIT
(EN) ELECTRICAL CONNECTION FOR AN ACTUATOR UNIT
(FR) CONNEXION ÉLECTRIQUE POUR UNE UNITÉ D'ACTIONNEUR
Zusammenfassung
(DE) Die vorliegende Erfindung zeigt eine implantierbare Anschlusskabelbaugruppe für eine Aktuatoreinheit eines Implantats mit einem Steckverbinder und einem in dem Steckverbinder endenden Kabelstrang mit mindestens zwei Anschlusskabeln, wobei der Steckverbinder ein Steckergehäuse und mindestens zwei mit jeweils einem Anschlusskabel verbundene Kontaktelemente aufweist, wobei die Kontaktelemente in dem Steckergehäuse fixiert sind. Dabei können die mindestens zwei Kontaktelemente des Steckverbinders jeweils eine Kabelaufnahme zur elektrischen Verbindung mit dem Anschlusskabel des Kabelstrangs und eine separate Verbindungsschnittstelle zur elektrischen Verbindung mit der Antriebsbaugruppe der Aktuatoreinheit aufweisen, wobei die Hohlräume zwischen dem Steckergehäuse, den Kontaktelementen und dem Kabelstrang mit einer Vergussmasse vergossen sind. Darüber hinaus betrifft die Verbindung auch ein Verfahren zum Herstellen einer Aktuatoreinheit eines Implantats mit einem separaten Herstellen der Antriebsbaugruppe, einem separaten Herstellen der implantierbaren Anschlusskabelbaugruppe, dem lösbaren Verbinden der Antriebsbaugruppe und der Anschlusskabelbaugruppen während der Montage der Aktuatoreinheit und ein anschließendes unlösbares Verbinden der Baugruppen.
(EN) The present invention relates to an implantable connection cable assembly for an actuator unit of an implant comprising a plug connector and a cable strand which ends in the plug connector and has at least two connection cables, wherein the plug connector has a plug housing and at least two contact elements each connected to a connection cable, wherein the contact elements are fixed in the plug housing. The at least two contact elements of the plug connector can each have a cable receptacle for electrical connection to the connection cable of the cable strand and a separate connection interface for electrical connection to the drive assembly of the actuator unit, wherein the cavities between the plug housing, the contact elements and the cable strand are filled with a potting compound. In addition, the invention also relates to a method for manufacturing an actuator unit of an implant which involves separately manufacturing the drive assembly, separately manufacturing the implantable connection cable assembly, releasably connecting the drive assembly and the connection cable assemblies during the installation of the actuator unit, and subsequently non-releasably connecting the assemblies.
(FR) La présente invention concerne un ensemble câble de connexion implantable pour une unité d'actionneur d'un implant comprenant un connecteur mâle et un brin de câble qui se termine dans le connecteur mâle et comprend au moins deux câbles de connexion, le connecteur mâle comprenant un boîtier de connecteur et au moins deux éléments de contact reliés chacun à un câble de connexion, les éléments de contact étant fixés dans le boîtier de connecteur. Les au moins deux éléments de contact du connecteur mâle peuvent chacun comprendre un logement de câble pour une connexion électrique au câble de connexion du brin de câble et une interface de connexion séparée pour une connexion électrique à l'ensemble d'entraînement de l'unité d'actionneur, les cavités entre le boîtier de connecteur, les éléments de contact et le brin de câble étant remplies d'un composé d'enrobage. De plus, l'invention concerne également un procédé de fabrication d'une unité d'actionneur d'un implant qui implique la fabrication séparée de l'ensemble d'entraînement, a fabrication séparée de l'ensemble câble de connexion implantable, la connexion amovible de l'ensemble d'entraînement et des ensembles de câble de connexion pendant l'installation de l'unité d'actionneur, puis la connexion non amovible des ensembles.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten