In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Dienstag 25.01.2022 um 12:00 PM MEZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022008061 - HYBRID-DROHNE ZUR LANDUNG AN VERTIKALEN STRUKTUREN

Veröffentlichungsnummer WO/2022/008061
Veröffentlichungsdatum 13.01.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/069475
Internationales Anmeldedatum 10.07.2020
IPC
B64C 39/02 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
64Luftfahrzeuge; Flugwesen; Raumfahrt
CFlugzeuge; Hubschrauber, Drehflügelflugzeuge
39Flugzeuge, soweit nicht anderweitig vorgesehen
02für besondere Verwendung
B64C 29/00 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
64Luftfahrzeuge; Flugwesen; Raumfahrt
CFlugzeuge; Hubschrauber, Drehflügelflugzeuge
29Senkrechtstartende oder senkrechtlandende Flugzeuge
B64F 1/12 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
64Luftfahrzeuge; Flugwesen; Raumfahrt
FBoden- oder Flugzeugträgerdeckeinrichtungen besonders ausgebildet für die Verwendung in Verbindung mit Luftfahrzeugen; Entwurf, Herstellung, Montage, Reinigung Wartung oder Reparatur von Luftfahrzeugen, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Handhabung, Transport, Test oder Inspektion von Luftfahrzeugkomponenten, soweit nicht anderweitig vorgesehen
1Boden- oder Flugzeugträgerdeckeinrichtungen
12Verankerungen
B64C 17/00 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
64Luftfahrzeuge; Flugwesen; Raumfahrt
CFlugzeuge; Hubschrauber, Drehflügelflugzeuge
17Flugzeugstabilisierung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
Anmelder
  • HW AVIATION AG [LI]/[LI]
Erfinder
  • WEIRATHER, Herbert
Prioritätsdaten
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) HYBRID-DROHNE ZUR LANDUNG AN VERTIKALEN STRUKTUREN
(EN) HYBRID DRONE FOR LANDING ON VERTICAL STRUCTURES
(FR) DRONE HYBRIDE POUR ATTERRISSAGE SUR DES STRUCTURES VERTICALES
Zusammenfassung
(DE) Hybrid-Drohne zum Transportieren oder Ausliefern von Objekten 124, aufweisend mindestens einen ersten Flügel 102 mit einer Tragfläche, mindestens eine erste und eine zweite Längsantriebseinheit 104, wobei die erste Längsantriebseinheit 104 und die zweite Längsantriebseinheit 104 an dem mindestens einen Flügel 102 angeordnet sind, eine Objekthaltevorrichtung 110, die an einer Oberseite oder an einer Unterseite zwischen der ersten und der zweiten Längsantriebseinheit 104 und zur Aufnahme eines Objekts 124 ausgebildet ist und eine Regelungseinheit, die zum Regeln der Hybride-Drohne, insbesondere der Antriebseinheiten, basierend auf Steuerungssignalen ausgebildet ist. Die Hybrid-Drohne weist zudem mindestens eine erste Hochantriebseinheit 105 auf, wobei die erste Hochantriebseinheit 105 derart ausgerichtet ist oder schwenkbar ausrichtbar ist, dass eine mittels der Hochantriebseinheit 105 erzeugbare Schubkraft im Wesentlichen orthogonal zur Längsrichtung 106 und im Wesentlichen parallel zu einer Hochachse 116 der Hybrid-Drohne wirkt und die erste Hochantriebseinheit 105 mit einem definierten Hebelabstand relativ zum Schwerpunkt der Hybrid-Drohne angeordnet ist, und wobei mittels der ersten Hochantriebseinheit 105 ein Nickwinkel der Hybrid-Drohne im Flugzustand einstellbar ist. Zudem ist mindestens ein Halteelement vorgesehen, das der Unterseite in einem vorderen Bereich der Hybrid-Drohne zugeordnet ist, wobei das Halteelement zum lösbaren Anordnen, insbesondere zum Einhaken, der Hybrid-Drohne an einer nach oben endenden vertikalen Aufnahmestruktur ausgebildet ist.
(EN) The invention relates to a hybrid drone for transporting or delivering objects (124), comprising: - at least one first wing (102) having an airfoil; - at least one first and one second longitudinal drive unit (104), the first longitudinal drive unit (104) and the second longitudinal drive unit (104) being disposed on the at least one wing (102); - an object-holding device (110), which is provided on an upper face or on a bottom face between the first and the second longitudinal drive units (104) and is designed to hold an object (124); and - a control unit, which is designed to control the hybrid drone, more particularly the drive units, on the basis of control signals. The hybrid drone also has at least one first vertical drive unit (105). The first vertical drive unit (105) is oriented or pivotably orientable such that a thrust which can be produced by means of the vertical drive unit (105) acts substantially orthogonally to the longitudinal direction (106) and substantially parallel to a vertical axis (116) of the hybrid drone, and the first vertical drive unit (105) is disposed at a defined lever distance relative to the center of gravity of the hybrid drone. The pitch angle of the hybrid drone can be adjusted by means of the first vertical drive unit (105) during flight. The invention further relates to at least one holding element, which is assigned to the bottom face in a front region of the hybrid drone, the holding element being designed to releasably situate, more particularly hook, the hybrid drone on a vertical receiving structure which ends in the upward direction.
(FR) L'invention concerne un drone hybride pour le transport ou la livraison d'objets (124), comprenant : - au moins une première aile (102) ayant une surface portante ; - au moins une première et une seconde unité d'entraînement longitudinal (104), la première unité d'entraînement longitudinal (104) et la seconde unité d'entraînement longitudinal (104) étant disposées sur la au moins une aile (102) ; - un dispositif de maintien d'objet (110), qui est disposé sur une face supérieure ou sur une face inférieure entre les première et seconde unités d'entraînement longitudinal (104) et est conçu pour maintenir un objet (124) ; et - une unité de commande, qui est conçue pour commander le drone hybride, en particulier les unités d'entraînement, sur la base de signaux de commande. Le drone hybride comporte également au moins une première unité d'entraînement vertical (105). La première unité d'entraînement vertical (105) est orientée ou orientable de manière pivotable de telle sorte qu'une poussée qui peut être produite au moyen de l'unité d'entraînement vertical (105) agit sensiblement orthogonalement à la direction longitudinale (106) et sensiblement parallèlement à un axe vertical (116) du drone hybride, et la première unité d'entraînement vertical (105) est disposée à une distance de levier définie par rapport au centre de gravité du drone hybride. L'angle de tangage du drone hybride peut être ajusté au moyen de la première unité d'entraînement vertical (105) au cours d'un vol. L'invention concerne en outre au moins un élément de maintien, qui est assigné à la face inférieure dans une région avant du drone hybride, l'élément de maintien étant conçu pour placer de manière amovible, plus particulièrement par un crochet, le drone hybride sur une structure de réception verticale qui se termine dans la direction vers le haut.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten