In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Dienstag 25.01.2022 um 9:00 AM MEZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022003162 - VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR VERRINGERUNG DES EINSCHALTSTROMS EINES IMPLANTIERTEN ELEKTRISCHEN GERÄTS

Veröffentlichungsnummer WO/2022/003162
Veröffentlichungsdatum 06.01.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2021/068349
Internationales Anmeldedatum 02.07.2021
IPC
H02M 1/32 2007.1
HSektion H Elektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
MAnlagen zur Umformung von Wechselstrom in Wechselstrom, von Wechselstrom in Gleichstrom oder umgekehrt, oder von Gleichstrom in Gleichstrom und zur Verwendung in Netzen oder ähnlichen Stromversorgungssystemen; Umformung von Gleichstromeingangsleistung oder Wechselstromeingangsleistung in Stoß-Ausgangsleistung; Steuern oder Regeln derselben
1Einzelheiten von Umformer-Apparaten
32Mittel für das Schützen von Umformern, anders als durch selbsttätiges Abschalten
H02M 1/36 2007.1
HSektion H Elektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
MAnlagen zur Umformung von Wechselstrom in Wechselstrom, von Wechselstrom in Gleichstrom oder umgekehrt, oder von Gleichstrom in Gleichstrom und zur Verwendung in Netzen oder ähnlichen Stromversorgungssystemen; Umformung von Gleichstromeingangsleistung oder Wechselstromeingangsleistung in Stoß-Ausgangsleistung; Steuern oder Regeln derselben
1Einzelheiten von Umformer-Apparaten
36Mittel für das Starten oder Stoppen von Umformern
H02M 1/14 2006.1
HSektion H Elektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
MAnlagen zur Umformung von Wechselstrom in Wechselstrom, von Wechselstrom in Gleichstrom oder umgekehrt, oder von Gleichstrom in Gleichstrom und zur Verwendung in Netzen oder ähnlichen Stromversorgungssystemen; Umformung von Gleichstromeingangsleistung oder Wechselstromeingangsleistung in Stoß-Ausgangsleistung; Steuern oder Regeln derselben
1Einzelheiten von Umformer-Apparaten
14Anordnungen zum Glätten der Welligkeit im Gleichstromeingangskreis oder Wechselstromausgangskreis
H02M 1/00 2006.1
HSektion H Elektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
MAnlagen zur Umformung von Wechselstrom in Wechselstrom, von Wechselstrom in Gleichstrom oder umgekehrt, oder von Gleichstrom in Gleichstrom und zur Verwendung in Netzen oder ähnlichen Stromversorgungssystemen; Umformung von Gleichstromeingangsleistung oder Wechselstromeingangsleistung in Stoß-Ausgangsleistung; Steuern oder Regeln derselben
1Einzelheiten von Umformer-Apparaten
Anmelder
  • PRECISIS AG [DE]/[DE]
Erfinder
  • WEIJAND, Koen
Vertreter
  • GRAMM, LINS & PARTNER PATENT- UND RECHTSANWÄLTE PARTGMBB
Prioritätsdaten
10 2020 117 504.302.07.2020DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR VERRINGERUNG DES EINSCHALTSTROMS EINES IMPLANTIERTEN ELEKTRISCHEN GERÄTS
(EN) METHOD AND APPARATUS FOR REDUCING THE INRUSH CURRENT OF AN IMPLANTED ELECTRICAL DEVICE
(FR) PROCÉDÉ ET APPAREIL POUR RÉDUIRE LE COURANT D'APPEL D'UN DISPOSITIF ÉLECTRIQUE IMPLANTÉ
Zusammenfassung
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Verringerung des Einschaltstroms eines mittels einer Batterie und/oder eines Akkumulators betriebenen elektrischen Gerät, das als ein in einem Patienten implantierbares medizinisches Gerät ausgebildet ist, das eine elektronische Schaltung aufweist, die über wenigstens zwei Versorgungspotentialleitungen mit elektrischer Energie versorgt wird, wobei die elektronische Schaltung mehrere Stützkondensatoren aufweist, die jeweils mit einem ersten Anschluss mit einer der wenigstens zwei Versorgungspotentialleitungen und mit einem zweiten Anschluss mit einer weiteren der wenigstens zwei Versorgungspotentialleitungen verbunden oder verbindbar ist, dadurch gekennzeichnet, dass das elektrische Gerät ein Energiemanagement aufweist, durch das in einem Energiesparmodus einer oder mehrere Teile der elektronischen Schaltung abgeschaltet werden und beim Verlassen des Energiesparmodus wieder eingeschaltet werden, wobei die Stützkondensatoren einzeln oder in mehreren Gruppen über jeweils ein Schaltelement in einem ausgeschalteten Zustand des Schaltelements von zumindest einer der Versorgungspotentialleitungen trennbar und in einem eingeschalteten Zustand des Schaltelements damit verbindbar sind, wobei die Schaltelemente beim Einschalten des elektrischen Geräts und beim Wiedereinschalten der im Energiesparmodus abgeschalteten Schaltungsteile zumindest teilweise zeitversetzt zueinander eingeschaltet werden.
(EN) The invention relates to a method for reducing the inrush current of an electrical device operated by means of a battery and/or an accumulator, which device is designed as a medical device which can be implanted in a patient and has an electronic circuit which is supplied with electrical energy via at least two supply potential lines, wherein the electronic circuit has a plurality of backup capacitors, each of which is connected or connectable by means of a first terminal to one of the at least two supply potential lines and by means of a second terminal to another of the at least two supply potential lines, characterized in that the electrical device has an energy management system by means of which one or more parts of the electronic circuit are switched off in an energy-saving mode and are switched on again when the energy-saving mode is exited, wherein the backup capacitors, individually or in a plurality of groups via one switching element per capacitor or group of capacitors, are disconnected from at least one of the supply potential lines in a switched-off state of the switching element and can be connected thereto in a switched-on state of the switching element, wherein the switching elements are switched on with at least a partial time delay relative to one another when the electrical device is switched on and when the circuit parts which are switched off in the energy-saving mode are switched on again.
(FR) L'invention concerne un procédé de réduction du courant d'appel d'un dispositif électrique fonctionnant au moyen d'une batterie et/ou d'un accumulateur, ledit dispositif étant conçu comme dispositif médical qui peut être implanté chez un patient et qui comporte un circuit électronique alimenté en énergie électrique par l'intermédiaire d'au moins deux lignes de potentiel d'alimentation, le circuit électronique ayant une pluralité de condensateurs de secours, chacun d'eux étant connecté ou pouvant être connecté au moyen d'une première borne à l'une desdites au moins deux lignes de potentiel d'alimentation et au moyen d'une seconde borne à une autre desdites au moins deux lignes de potentiel d'alimentation, caractérisé en ce que le dispositif électrique comporte un système de gestion d'énergie au moyen duquel une ou plusieurs parties du circuit électronique sont désactivées dans un mode d'économie d'énergie et sont à nouveau commutées lorsque le mode d'économie d'énergie est quitté, les condensateurs de sauvegarde, individuellement ou en une pluralité de groupes par l'intermédiaire d'un élément de commutation par condensateur ou groupe de condensateurs, étant déconnectés d'au moins une des lignes de potentiel d'alimentation dans un état de coupure de l'élément de commutation et pouvant être connectés à celui-ci dans un état de commutation de l'élément de commutation, les éléments de commutation étant commutés avec au moins un retard partiel l'un par rapport à l'autre lorsque le dispositif électrique est allumé et lorsque les parties de circuit qui sont mises hors circuit dans le mode d'économie d'énergie sont à nouveau commutées.
Related patent documents
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten