In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022003128 - GASGEMISCH-ZERLEGUNGSANLAGE SOWIE VERFAHREN ZUM ABTRENNEN VON WENIGSTENS EINEM HAUPTFLUID AUS EINEM GASGEMISCH

Veröffentlichungsnummer WO/2022/003128
Veröffentlichungsdatum 06.01.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2021/068242
Internationales Anmeldedatum 01.07.2021
IPC
F25J 3/06 2006.1
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
25Kälteerzeugung oder Kühlung; kombinierte Heizungs- und Kältesysteme; Wärmepumpensysteme; Herstellen oder Lagern von Eis; Verflüssigen oder Verfestigen von Gasen
JVerflüssigen, Verfestigen oder Trennen von Gasen oder Gasgemischen durch Druckbehandlung und Kältebehandlung
3Verfahren oder Vorrichtungen zum Abtrennen der Bestandteile von Gasgemischen unter Verflüssigung oder Verfestigung
06durch partielle Kondensation
Anmelder
  • BLANK, Christian [DE]/[DE]
Erfinder
  • BLANK, Christian
Vertreter
  • PRINZ & PARTNER MBB PATENT- UND RECHTSANWÄLTE
Prioritätsdaten
10 2020 117 503.502.07.2020DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) GASGEMISCH-ZERLEGUNGSANLAGE SOWIE VERFAHREN ZUM ABTRENNEN VON WENIGSTENS EINEM HAUPTFLUID AUS EINEM GASGEMISCH
(EN) GAS MIXTURE SEPARATION APPARATUS AND METHOD FOR SEPARATING AT LEAST ONE MAIN FLUID FROM A GAS MIXTURE
(FR) APPAREIL DE SÉPARATION DE MÉLANGE GAZEUX ET PROCÉDÉ POUR SÉPARER AU MOINS UN FLUIDE PRINCIPAL À PARTIR D'UN MÉLANGE GAZEUX
Zusammenfassung
(DE) Die Erfindung betrifft eine Gasgemisch-Zerlegungsanlage zum Abtrennen von einem Hauptfluid, mit einem Anfangsblock (12) und einem Endblock (16). Der Anfangsblock (12) hat einen ersten Wärmetauscher (22) und einen zweiten Wärmetauscher (28). Zudem ist eine Rückleitung (24) für das im Endblock (16) abgetrennte Hauptfluid vorgesehen, die mit dem ersten Wärmetauscher (54) des Endblocks (16) und dem ersten Wärmetauscher (22) des Anfangsblocks (12) wirkungstechnisch gekoppelt ist, sodass das Hauptfluid einem im jeweiligen ersten Wärmetauscher (22, 54) vorliegenden Prozessfluid Wärme entzieht, um das Prozessfluid zu kühlen. Der zweite Wärmetauscher (28) ist mit einer Leitung (32) gekoppelt, über die er ein Kühlfluid empfängt. Der zweite Wärmetauscher (28) verflüssigt ein Abtrennfluid eines Prozessfluids und trennt dieses ab. Ein von der Rückleitung separierter, dritter Wärmetauscher (40) stellt einen Wärmeaustausch zwischen dem dem ersten Wärmetauscher (22) des Anfangsblocks (12) zugeführten Prozessfluid und dem Abtrennfluid sicher. Zudem ist ein Verfahren zum Abtrennen von wenigstens einem Hauptfluid aus einem Gasgemisch beschrieben.
(EN) The invention relates to gas mixture separation apparatus for separating a main fluid, having a start block (12) and an end block (16). The start block (12) has a first heat exchanger (22) and a second heat exchanger (28). Furthermore, a return line (24) is provided for the main fluid separated out in the end block (16), which is operatively coupled to the first heat exchanger (54) of the end block (16) and the first heat exchanger (22) of the start block (12), so that the main fluid draws heat from a process fluid present in the first heat exchanger (22, 54) to cool the process fluid. The second heat exchanger (28) is coupled to a line (32) through which it receives a cooling fluid. The second heat exchanger (28) condenses a separating fluid of a process fluid and separates the separating fluid out. A third heat exchanger (40), separated from the return line, provides for a heat exchange between the process fluid fed to the first heat exchanger (22) of the start block (12) and the separating fluid. Furthermore, a method for separating at least one main fluid from a gas mixture is described.
(FR) L'invention concerne un appareil de séparation de mélange gazeux pour séparer un fluide principal, ayant un bloc de départ (12) et un bloc final (16). Le bloc de départ (12) comporte un premier échangeur de chaleur (22) et un deuxième échangeur de chaleur (28). En outre, une conduite de retour (24) est prévue pour le fluide principal séparé dans le bloc final (16), et est couplée de manière fonctionnelle au premier échangeur de chaleur (54) du bloc final (16) et au premier échangeur de chaleur (22) du bloc de départ (12), de telle sorte que le fluide principal aspire de la chaleur à partir d'un fluide de traitement présent dans le premier échangeur de chaleur (22, 54) pour refroidir le fluide de traitement. Le deuxième échangeur de chaleur (28) est couplé à une conduite (32) à travers laquelle il reçoit un fluide de refroidissement. Le deuxième échangeur de chaleur (28) condense un fluide de séparation d'un fluide de traitement et sépare le fluide de séparation. Un troisième échangeur de chaleur (40), séparé de la conduite de retour, assure un échange de chaleur entre le fluide de traitement acheminé dans le premier échangeur de chaleur (22) du bloc de départ (12) et le fluide de séparation. En outre, il est décrit un procédé pour séparer au moins un fluide principal à partir d'un mélange gazeux.
Related patent documents
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten