In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022002967 - OPTIKEINHEIT, HERSTELLUNGSVORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM ADDITIVEN HERSTELLEN EINES GEGENSTANDS

Veröffentlichungsnummer WO/2022/002967
Veröffentlichungsdatum 06.01.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2021/067901
Internationales Anmeldedatum 29.06.2021
IPC
B29C 64/10 2017.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
64Additive (generative) Fertigung, d.h. die Herstellung von dreidimensionalen Gegenständen durch additive Ablage, additive Agglomeration oder additive Schichtung, z.B. durch 3D- Drucken, Stereolithografie oder selektives Lasersintern
10Additive Fertigungsverfahren
B29C 64/277 2017.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
64Additive (generative) Fertigung, d.h. die Herstellung von dreidimensionalen Gegenständen durch additive Ablage, additive Agglomeration oder additive Schichtung, z.B. durch 3D- Drucken, Stereolithografie oder selektives Lasersintern
20Vorrichtungen für additive (generative) Fertigung; Einzelheiten davon oder Zubehör hierfür
264Anordnungen zur Bestrahlung
277unter Verwendung mehrerer Bestrahlungsmittel, z.B. Mikrospiegel oder mehrerer Leuchtdioden
B33Y 10/00 2015.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
33Additive (generative) Fertigungstechnik
YAdditive (generative) Fertigung, d. h. die Herstellung von dreidimensionalen Bauteilen durch additive Abscheidung, additive Agglomeration oder additive Schichtung, z. B. durch 3D- Drucken, Stereolithografie oder selektives Lasersintern
10Additive Fertigungsverfahren
B33Y 30/00 2015.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
33Additive (generative) Fertigungstechnik
YAdditive (generative) Fertigung, d. h. die Herstellung von dreidimensionalen Bauteilen durch additive Abscheidung, additive Agglomeration oder additive Schichtung, z. B. durch 3D- Drucken, Stereolithografie oder selektives Lasersintern
30Additive Fertigungsvorrichtungen; Einzelheiten oder Zubehör von additiven Fertigungsvorrichtungen
B22F 10/00 2021.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
22Gießerei; Pulvermetallurgie
FVerarbeiten von Metallpulver; Herstellen von Gegenständen aus Metallpulver; Gewinnung von Metallpulver; Apparate oder Vorrichtungen besonders ausgebildet für Metallpulver
10Verfahren zur additiven Fertigung von Werkstücken oder Gegenständen aus Metallpulver
B22F 12/00 2021.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
22Gießerei; Pulvermetallurgie
FVerarbeiten von Metallpulver; Herstellen von Gegenständen aus Metallpulver; Gewinnung von Metallpulver; Apparate oder Vorrichtungen besonders ausgebildet für Metallpulver
12Apparate und Vorrichtungen, die besonders für die additive Fertigung angepasst sind; Hilfseinrichtungen für die additive Fertigung; Kombinationen von Apparaten oder Vorrichtungen für die additive Fertigung mit anderen Apparaten oder Vorrichtungen zur Bearbeitung
Anmelder
  • CARL ZEISS AG [DE]/[DE]
Erfinder
  • PATRA, Michael
  • LOOPSTRA, Erik
  • RUF, Philipp
Vertreter
  • QIP PATENTANWÄLTE, DR. KUEHN & PARTNER MBB
  • QIP PATENTANWÄLTE, DR. KUEHN & PARTNER MBB
Prioritätsdaten
10 2020 117 245.130.06.2020DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) OPTIKEINHEIT, HERSTELLUNGSVORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM ADDITIVEN HERSTELLEN EINES GEGENSTANDS
(EN) OPTICAL UNIT, MANUFACTURING DEVICE AND METHOD FOR ADDITIVELY MANUFACTURING AN OBJECT
(FR) UNITÉ OPTIQUE, DISPOSITIF DE FABRICATION ET MÉTHODE DE FABRICATION ADDITIVE D'UN OBJET
Zusammenfassung
(DE) Es wird eine Optikeinheit (40-43) für eine Herstellungsvorrichtung (10) zum Abgeben mehrerer Lichtstrahlen (80, 81) auf ein Ausgangssubstrat (30) zum additiven Herstellen eines Gegenstands aus dem Ausgangssubstrat (30) aufgezeigt, wobei die Optikeinheit (40-43) mehrere Lichtquellen (50) zum Abstrahlen von Lichtstrahlen (80, 81) auf das Ausgangssubstrat (30) umfasst, wobei die Optikeinheit (40-43) mehrere für mehrere, insbesondere alle, Lichtstrahlen (80, 81) der Optikeinheit (40-43) gemeinsam verwendete Linsen (60, 62, 65, 70, 75) umfasst.
(EN) Described is an optical unit (40-43) for a manufacturing device (10) for outputting a plurality of light beams (80, 81) onto a starting substrate (30) for the additive manufacture of an object from the starting substrate (30), the optical unit (40-43) comprising a plurality of light sources (50) for emitting light beams (80, 81) onto the starting substrate (30), the optical unit (40-43) comprising a plurality of lenses (60, 62, 65, 70, 75) used jointly for a plurality of, more particularly all, light beams (80, 81) of the optical unit (40-43).
(FR) L'invention concerne une unité optique (40-43) pour un dispositif de fabrication (10) pour délivrer en sortie une pluralité de faisceaux lumineux (80, 81) sur un substrat de départ (30) pour la fabrication additive d'un objet à partir du substrat de départ (30), l'unité optique (40-43) comprenant une pluralité de sources de lumière (50) pour émettre des faisceaux lumineux (80, 81) sur le substrat de départ (30), l'unité optique (40-43) comprenant une pluralité de lentilles (60, 62, 65, 70, 75) utilisées conjointement pour une pluralité de, plus particulièrement tous les faisceaux lumineux (80, 81) de l'unité optique (40-43).
Related patent documents
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten