In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022002853 - DRUCKGASSPEICHER UND VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINES DRUCKGASSPEICHERS

Veröffentlichungsnummer WO/2022/002853
Veröffentlichungsdatum 06.01.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2021/067703
Internationales Anmeldedatum 28.06.2021
IPC
F17C 13/12 2006.1
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
17Speichern oder Verteilen von Gasen oder Flüssigkeiten
CBehälter zum Aufnehmen oder Speichern verdichteter, verflüssigter oder verfestigter Gase; Gasbehälter mit unveränderbarem Fassungsvermögen; Füllen oder Entnehmen von verdichteten, verflüssigten oder verfestigten Gasen in bzw. aus Behältern
13Einzelheiten von Behältern oder über das Füllen von oder die Entnahme aus Behältern
12Anordnungen oder Befestigung von Vorrichtungen zum Verhindern von Explosionen oder zum Vermindern der Explosionswirkung
Anmelder
  • CELLCENTRIC GMBH & CO. KG [DE]/[DE]
Erfinder
  • HAUSMANN, Philipp
Vertreter
  • WALLINGER RICKER SCHLOTTER TOSTMANN
Prioritätsdaten
10 2020 003 894.829.06.2020DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) DRUCKGASSPEICHER UND VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINES DRUCKGASSPEICHERS
(EN) COMPRESSED GAS TANK AND METHOD FOR OPERATING A COMPRESSED GAS TANK
(FR) RÉSERVOIR DE GAZ COMPRIMÉ ET PROCÉDÉ DE FONCTIONNEMENT D'UN RÉSERVOIR DE GAZ COMPRIMÉ
Zusammenfassung
(DE) Die Erfindung betrifft einen Druckgasspeicher (10), insbesondere für ein Kraftfahrzeug, mit einem Behälter (12), welcher zum Speichern eines komprimierten Brennstoffs ausgebildet ist, und mit wenigstens einem Druckentlastungsventil (22, 24). Aufgrund eines Öffnens des wenigstens einen Druckentlastungsventils (22, 24) ist Brennstoff aus dem Behälter (12) in eine Umgebung (72) des Druckgasspeichers (10) abführbar. Eine Katalysatoreinrichtung (58) des Druckgasspeichers (10) ist dazu ausgebildet, eine Oxidationsreaktion von aus dem Behälter (12) stammendem Brennstoff mit Sauerstoff zu katalysieren. Der Druckgasspeicher (10) weist wenigstens ein Piezoelement (30, 32) auf, welches durch das Öffnen des wenigstens einen Druckentlastungsventils (22, 24) mit einem Druck beaufschlagbar ist. Durch den Druck ist ein Erzeugen zumindest eines Funkens (28) mittels des wenigstens einen Piezoelements (30, 32) bewirkbar. Des Weiteren betrifft die Erfindung ein Verfahren zum Betreiben eines solchen Druckgasspeichers (10).
(EN) The invention relates to a compressed gas tank (10), in particular for a motor vehicle, having a vessel (12) that is designed for storing a compressed fuel, and having at least one pressure relief valve (22, 24). Fuel can be discharged from the vessel (12) into surroundings (72) of the compressed gas tank (10) as a result of the at least one pressure relief valve (22, 24) being opened. A catalytic converter device (58) of the compressed gas tank (10) is designed to catalyze an oxidation reaction of fuel originating from the vessel (12) with oxygen. The compressed gas tank (10) has at least one piezo element (30, 32) which can be subjected to a pressure as a result of the opening of the at least one pressure relief valve (22, 24). Owing to the pressure, at least one spark (28) can be generated by means of the at least one piezo element (30, 32). The invention furthermore relates to a method for operating a compressed gas tank (10) of said type.
(FR) L'invention concerne un réservoir de gaz comprimé (10), en particulier pour un véhicule motorisé, ayant un récipient (12) qui est conçu pour stocker un carburant comprimé, et ayant au moins une soupape de décompression (22, 24). Du carburant peut être évacué du récipient (12) dans le voisinage (72) du réservoir de gaz comprimé (10) en résultat de l'ouverture de la au moins une soupape de décompression (22, 24). Un dispositif de conversion catalytique (58) du réservoir de gaz comprimé (10) est conçu pour catalyser une réaction d'oxydation de carburant provenant du récipient (12) avec de l'oxygène. Le réservoir de gaz comprimé (10) a au moins un élément piézoélectrique (30, 32) qui peut être soumis à une pression en résultat de l'ouverture de la au moins une soupape de décompression (22, 24). Du fait de la pression, au moins une étincelle (28) peut être générée au moyen du au moins un élément piézoélectrique (30, 32). L'invention concerne en outre un procédé pour faire fonctionner un réservoir de gaz comprimé (10) dudit type.
Related patent documents
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten