In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022002744 - VERFAHREN ZUR DESINFEKTION EINER BEARBEITUNGSUMGEBUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2022/002744
Veröffentlichungsdatum 06.01.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2021/067301
Internationales Anmeldedatum 24.06.2021
IPC
A61L 2/16 2006.1
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
LVerfahren oder Vorrichtungen zum Sterilisieren von Stoffen oder Gegenständen allgemein; Desinfizieren, Sterilisieren oder Desodorieren von Luft; chemische Gesichtspunkte von Bandagen, Verbänden, absorbierenden Kissen oder chirurgischen Materialien; Materialien für Bandagen, Verbände, absorbierende Kissen oder chirurgische Artikel
2Verfahren oder Vorrichtungen zum Desinfizieren oder Sterilisieren von Stoffen oder Gegenständen, außer von Nahrungsmitteln oder Kontaktlinsen; Zubehör dafür
16Verwendung von chemischen Stoffen
Anmelder
  • BROETJE-AUTOMATION GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
Vertreter
  • GOTTSCHALD PATENTANWÄLTE PARTNERSCHAFT MBB
Prioritätsdaten
10 2020 117 318.001.07.2020DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR DESINFEKTION EINER BEARBEITUNGSUMGEBUNG
(EN) METHOD FOR DISINFECTING A PROCESSING ENVIRONMENT
(FR) PROCÉDÉ POUR DÉSINFECTER UN ENVIRONNEMENT D’USINAGE
Zusammenfassung
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Desinfektion einer Bearbeitungsumgebung (1) unter Einsatz eines Cobots (2) im Zusammenwirken mit einem menschlichen Bearbeiter (3), wobei der Cobot (2) über einen Manipulator (4) mit mindestens einem Endeffektor (5, 6) zum Desinfizieren von Objekten (7) der Bearbeitungsumgebung (1 ), über eine Antriebsanordnung (8) zum Bewegen des Cobots (2) sowie über eine Sensoranordnung (9) verfügt, mittels welcher objektbezogene Sensordaten von mindestens einem Objekt (7) der Bearbeitungsumgebung (1) ermittelt werden, wobei das Objekt (7) in einer Arbeitsroutine gemäß einem mittels einer Systemsteuerung (10) festgelegten Behandlungsplan bearbeitet wird. Es wird vorgeschlagen, dass mittels der Systemsteuerung (10) in einer Planungsroutine gemäß einer vorgegebenen Planungsvorschrift anhand der objektbezogenen Sensordaten, anhand von auf die Bearbeitungsumgebung (1) bezogenen Umgebungsparametern sowie anhand von Bearbeiterdaten des menschlichen Bearbeiters (3) der Behandlungsplan für das Objekt (7) festgelegt wird.
(EN) The invention relates to a method for disinfecting a processing environment (1) using a cobot (2) in cooperation with a human processor (3), wherein the cobot (2) has a manipulator (4) having at least one end effector (5, 6) for disinfecting objects (7) in the processing environment (1), a drive arrangement (8) for moving the cobot (2) and a sensor arrangement (9) which is used to determine object-related sensor data for at least one object (7) in the processing environment (1), wherein the object (7) is processed in a work routine according to a treatment plan stipulated by means of a system controller (10). It is proposed that the treatment plan for the object (7) is stipulated by means of the system controller (10) in a planning routine according to a predefined planning rule on the basis of the object-related sensor data, on the basis of environmental parameters based on the processing environment (1) and on the basis of processor data relating to the human processor (3).
(FR) L’invention concerne un procédé pour désinfecter un environnement d’usinage (1) au moyen d’un cobot (2) en interaction avec un opérateur (3) humain, le cobot (2) disposant d’un manipulateur (4) comportant au moins un effecteur terminal (5, 6) pour désinfecter des objets (7) de l’environnement d’usinage (1), d’un système d’entraînement (8) pour déplacer le cobot (2) et d’un ensemble capteur (9) permettant de déterminer des données de détection orientées objet d’au moins un objet (7) de l’environnement d’usinage (1), cet objet (7) étant usiné lors d’une routine de travail conformément à un plan de traitement déterminé au moyen d’une unité de commande de système (10). Selon l’invention, le plan de traitement de l’objet (7) est déterminé au moyen de cette unité de commande de système (10) lors d’une routine de planification conformément à une spécification de planification prédéfinie au moyen des données de détection orientées objet, au moyen de paramètres d’environnement liés à l’environnement d’usinage (1) et au moyen des données de traitement de l’opérateur (3) humain.
Related patent documents
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten