In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Dienstag 25.01.2022 um 12:00 PM MEZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022002621 - WEGE- ODER STRASSENSPERRE FÜR FAHRZEUGE

Veröffentlichungsnummer WO/2022/002621
Veröffentlichungsdatum 06.01.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2021/066484
Internationales Anmeldedatum 17.06.2021
IPC
E01F 13/12 2006.1
ESektion E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
01Straßen-, Eisenbahn-, Brückenbau
FZusätzliche Baumaßnahmen, wie die Ausstattung von Straßen oder die bauliche Ausbildung von Bahnsteigen, Landeplätzen für Hubschrauber, Wegweisern, Schneezäunen oder dgl.
13Anordnungen zum Verhindern oder Einschränken von Verkehr, z.B. Schranken oder Sperren
12zum gewaltsamen Stoppen oder Behindern von Fahrzeugen, z.B. mit Nägeln versehene Matten
Anmelder
  • PERIMETER PROTECTION GERMANY GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • REINKE, Thomas
  • EICHWALD, Paul
Vertreter
  • EINSEL, Martin
Prioritätsdaten
10 2020 117 461.602.07.2020DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) WEGE- ODER STRASSENSPERRE FÜR FAHRZEUGE
(EN) PATH OR ROAD BARRIER FOR VEHICLES
(FR) BARRIÈRE DE CHEMIN OU DE ROUTE POUR VÉHICULES
Zusammenfassung
(DE) Eine Wege- oder Straßensperre für Fahrzeuge besitzt ein in eine Vertiefung des Fahruntergrunds einsetzbares Fundament, in dem sich eine Ausnehmung befindet. Ein Pollersperrteil (30) ist in der Ausnehmung des Fundaments (10) angeordnet. Die Wege- oder Straßensperre soll insbesondere Fahrzeuge an der Durchfahrt hindern, die eine bevorzugte Fahrtrichtung besitzen, die als Anprallrichtung (15) gegen das Pollersperrteil (30) gerichtet ist. Das Pollersperrteil (30) ist aus zwei oder mehr getrennt voneinander handhabbaren Platten (31, 32, 33, 34) aufgebaut. Die Platten (31, 32, 33, 34) sind parallel zueinander angeordnet. Die Anprallrichtung (15) ist gegen eine Anprallseite (35) des Pollersperrteils (30) gerichtet, welche senkrecht zu den Platten (31, 32, 33, 34) angeordnet ist.
(EN) The invention relates to a path or road barrier for vehicles, having a foundation which can be inserted into a depression of the driving surface and in which a recess is located. A bollard barrier part (30) is arranged in the recess of the foundation (10), and the path or road barrier is to prevent vehicles with a preferred travel direction in particular from passing through, said travel direction being oriented against the bollard barrier part (30) as the impact direction (15). The bollard barrier part (30) is made of two or more panels (31, 32, 33, 34) which can be handled separately from one another, said panels (31, 32, 33, 34) being arranged parallel to one another. The impact direction (15) is oriented against an impact face (35) of the bollard barrier part (30), said impact face being arranged perpendicularly to the panels (31, 32, 33, 34).
(FR) L'invention concerne une barrière de chemin ou de route pour véhicules, laquelle barrière comprend une fondation qui peut être insérée dans une dépression de la surface de conduite et dans laquelle est situé un creux. Une partie de borne de barrière (30) est disposée dans le creux de la fondation (10), et la barrière de chemin ou de route sert à empêcher des véhicules ayant une direction de déplacement préférée, en particulier, de la traverser, ladite direction de déplacement étant orientée contre la partie de borne de barrière (30), constituant la direction d'impact (15). La partie de borne de barrière (30) est constituée par deux ou plus de deux panneaux (31, 32, 33, 34) qui peuvent être manipulés séparément les uns des autres, lesdits panneaux (31, 32, 33, 34) étant disposés de façon parallèle les uns par rapport aux autres. La direction d'impact (15) est orientée contre une face d'impact (35) de la partie de borne de barrière (30), ladite face d'impact étant agencée perpendiculairement aux panneaux (31, 32, 33, 34).
Related patent documents
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten