In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Dienstag 25.01.2022 um 12:00 PM MEZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022002506 - BAUTEILVERBUND

Veröffentlichungsnummer WO/2022/002506
Veröffentlichungsdatum 06.01.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2021/064495
Internationales Anmeldedatum 31.05.2021
IPC
B62D 27/02 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
62Gleislose Landfahrzeuge
DMotorfahrzeuge; Anhänger
27Verbindungen zwischen Baugruppen von Aufbauten
02fest
B62D 29/00 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
62Gleislose Landfahrzeuge
DMotorfahrzeuge; Anhänger
29Aufbauten aus besonderen Werkstoffen
B62D 65/02 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
62Gleislose Landfahrzeuge
DMotorfahrzeuge; Anhänger
65Formgestaltung, Herstellung, z.B. Zusammenbau, Erleichterung der Demontage oder bauliche Veränderung von Motorfahrzeugen oder Anhängern, soweit nicht anderweitig vorgesehen
02Anfügen von Baugruppen oder Bestandteilen oder deren Positionierung in Bezug auf Karosseriezellen oder andere Baugruppen oder Bestandteile
Anmelder
  • BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Erfinder
  • KORBER, Franz
  • WALDHERR, Christian
  • ENDRES, Martin
Prioritätsdaten
10 2020 117 183.830.06.2020DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) BAUTEILVERBUND
(EN) COMPONENT ASSEMBLY
(FR) ENSEMBLE COMPOSANT
Zusammenfassung
(DE) Bauteilverbund, bestehend aus einem ersten, weitgehend formstabilen Bauteil mit zumindest zwei, weitgehend diametral zueinander versetzten Rastnasen, über die ein zweites, flexibles Bauteil positionierbar ist, wobei das zweite Bauteil zu den Rastnasen korrespondierende Aussparungen aufweist, wobei in einer montierten Endposition die Rastnasen in den Aussparungen lagefixiert sind und wobei zumindest eine Rastnase in einer Positionierrichtung vorne und hinten in einem weitgehend rechten Winkel in das erste Bauteil übergehen. Aufgrund der erfindungsgemäßen Ausgestaltung ist eine sehr genaue Lagefixierung zwischen dem ersten und dem zweiten Bauteil möglich.
(EN) The invention relates to a component assembly, consisting of a first, largely dimensionally stable component having at least two detent protrusions, which are largely diametrically opposed to each other and by means of which a second, flexible component can be positioned; wherein the second component has cutouts corresponding to the detent protrusions; wherein, in an assembled end position, the detent protrusions are positionally fixed in the cutouts; and wherein at least one detent protrusion transitions, at the front and at the rear with respect to a positioning direction, into the first component at a largely right angle. Because of the design according to the invention, very accurate positional fixing between the first component and the second component is possible.
(FR) L'invention se rapporte à un ensemble composant, constitué d'un premier composant de dimension largement stable présentant au moins deux saillies d'encliquetage, qui sont largement diamétralement opposées l'une par rapport à l'autre, ou les unes par rapport aux autres, et au moyen desquelles un second composant flexible peut être positionné ; le second composant présentant des échancrures correspondant aux saillies d'encliquetage ; dans une position d'extrémité assemblée, les saillies d'encliquetage sont fixées en position dans les échancrures ; et au moins une saillie d'encliquetage passant, à l'avant et à l'arrière par rapport à une direction de positionnement, dans le premier composant selon un angle sensiblement droit. Du fait de la conception selon l'invention, une fixation de position très précise entre le premier composant et le second composant est possible.
Related patent documents
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten