In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022002429 - HALBZEUG ZUR INNENVERKLEIDUNG EINES FAHRZEUGS UND HERSTELLUNGSVERFAHREN FÜR DERLEI HALBZEUG

Veröffentlichungsnummer WO/2022/002429
Veröffentlichungsdatum 06.01.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2021/025200
Internationales Anmeldedatum 09.06.2021
IPC
B32B 5/02 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
32Schichtkörper
BSchichtkörper, d.h. aus Ebenen oder gewölbten Schichten, z.B. mit zellförmiger oder wabenförmiger Form, aufgebaute Erzeugnisse
5Schichtkörper, gekennzeichnet durch die Inhomogenität oder den physikalischen Aufbau einer Schicht
02gekennzeichnet durch bauliche Merkmale einer Schicht, die Fasern oder Fäden enthält
B32B 7/12 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
32Schichtkörper
BSchichtkörper, d.h. aus Ebenen oder gewölbten Schichten, z.B. mit zellförmiger oder wabenförmiger Form, aufgebaute Erzeugnisse
7Schichtkörper, gekennzeichnet durch die Relation zwischen Schichten; Schichtkörper, gekennzeichnet durch die relative Orientierung von Merkmalen zwischen Schichten, oder durch die relativen Werte von messbaren Parametern zwischen Schichten, d.h. Erzeugnisse, die Schichten mit verschiedenen physikalischen, chemischen oder physikochemischen Eigenschaften umfassen; Schichtkörper, gekennzeichnet durch die gegenseitige Verbindung von Schichten
04Gegenseitige Verbindung von Schichten
12verbunden durch Klebstoffe oder Mittel mit bindenden Eigenschaften
B32B 9/02 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
32Schichtkörper
BSchichtkörper, d.h. aus Ebenen oder gewölbten Schichten, z.B. mit zellförmiger oder wabenförmiger Form, aufgebaute Erzeugnisse
9Schichtkörper, die als wichtigen Bestandteil einen Werkstoff enthalten, der nicht von den Gruppen B32B11/-B32B29/149
02enthaltend tierische oder pflanzliche Werkstoffe
B32B 37/10 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
32Schichtkörper
BSchichtkörper, d.h. aus Ebenen oder gewölbten Schichten, z.B. mit zellförmiger oder wabenförmiger Form, aufgebaute Erzeugnisse
37Verfahren oder Vorrichtungen zum Laminieren, z.B. durch Aushärten oder Ultraschallverbindung
10gekennzeichnet durch die Pressmethode, z.B. durch unmittelbare Anwendung von Vakuum oder Fluiddruck
Anmelder
  • DR. ING. H.C. F. PORSCHE AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Erfinder
  • WEIß, Thorsten
  • TOPCU, Ekrem
  • MÜLLER, Volker
Vertreter
  • DR. ING. H.C. F. PORSCHE AKTIENGESELLSCHAFT
Prioritätsdaten
10 2020 117 424.102.07.2020DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) HALBZEUG ZUR INNENVERKLEIDUNG EINES FAHRZEUGS UND HERSTELLUNGSVERFAHREN FÜR DERLEI HALBZEUG
(EN) SEMI-FINISHED PRODUCT FOR THE INTERIOR TRIMMING OF A VEHICLE AND METHOD OF MANUFACTURING SUCH A SEMI-FINISHED PRODUCT
(FR) PRODUIT SEMI-FINI POUR L'HABILLAGE INTÉRIEUR D'UN VÉHICULE ET PROCÉDÉ DE FABRICATION D'UN TEL PRODUIT SEMI-FINI
Zusammenfassung
(DE) Die Erfindung stellt ein Halbzeug zur Innenverkleidung eines Fahrzeuges mit den folgenden Merkmalen bereit: Das Halbzeug (10) weist eine Oberfläche aus Leder (11) auf; und das Halbzeug (10) weist ein unter der Oberfläche angeordnetes textiles Flächengebilde (12) auf. Die Erfindung stellt ferner ein entsprechendes Herstellungsverfahren sowie eine entsprechende Innenverkleidung bereit.
(EN) The invention relates to a semi-finished product for the interior trimming of a vehicle, having the following features: The semi-finished product (10) has a top surface that consists of leather (11); and the semi-finished product (10) has a textile sheet material (12) arranged under the top surface. The invention also relates to a corresponding manufacturing method and to a corresponding interior trimming.
(FR) L'invention concerne un produit semi-fini pour l'habillage intérieur d'un véhicule, présentant les caractéristiques suivantes : Le produit semi-fini (10) comporte une surface supérieure qui est constituée de cuir (11) ; et le produit semi-fini (10) comporte un matériau de feuille textile (12) disposé sous la surface supérieure. L'invention concerne également un procédé de fabrication correspondant et un habillage intérieur correspondant.
Related patent documents
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten