In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Dienstag 25.01.2022 um 9:00 AM MEZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2021244879 - VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER ASSISTENZFUNKTION ZUR FÜHRUNG EINES KRAFTFAHRZEUGS

Veröffentlichungsnummer WO/2021/244879
Veröffentlichungsdatum 09.12.2021
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2021/063641
Internationales Anmeldedatum 21.05.2021
IPC
G01C 21/30 2006.1
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
CMessen von Entfernungen, Höhen, Neigungen oder Richtungen; Geodäsie; Navigation; Kreiselgeräte; Fotogrammmetrie oder Videogrammmetrie
21Navigation; Navigationsinstrumente, soweit sie nicht in den Gruppen G01C1/-G01C19/107
26besonders ausgebildet für die Navigation in einem Straßennetz
28mit Korrelation von Daten von mehreren Navigationsinstrumenten
30Flächennavigation oder Konturnavigation
G01S 19/49 2010.1
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
SFunkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
19Satellitengestützte Funkbaken-Standortbestimmungssysteme; Bestimmen des Standortes, der Geschwindigkeit oder der Lage mittels Signalen, die von solchen Systemen gesendet werden
38Bestimmen einer Lösung für ein Navigationsproblem unter Verwendung von Signalen, die von satellitengestützten Funkbaken-Standortbestimmungssystemen gesendet werden
39wobei das satellitengestützte Funkbaken-Standortbestimmungssystem mit ihrem Zeitpunkt gekennzeichnete Meldungen aussendet, z.B. GPS , GLONASS oder GALILEO
42Bestimmen des Standortes
48durch Verbinden von oder Umschalten zwischen Standortlösungen, die aus dem satellitengestützten Funkbaken-Standortbestimmungssystem abgeleitet sind, und Standortlösungen, die von einem weiteren System abgeleitet sind
49wobei das weitere System ein Trägheitsstandortbestimmungssystem ist, z.B. ein schwach gekoppeltes Trägheitsstandortbestimmungssystem
G05D 1/00 2006.1
GSektion G Physik
05Steuern; Regeln
DSysteme zum Steuern oder Regeln nichtelektrischer veränderlicher Größen
1Steuerung oder Regelung des Standortes, des Kurses, der Höhe oder der Lage von Landfahrzeugen, Wasserfahrzeugen, Luftfahrzeugen oder Raumfahrzeugen, z.B. Autopilot
G05D 1/02 2020.1
GSektion G Physik
05Steuern; Regeln
DSysteme zum Steuern oder Regeln nichtelektrischer veränderlicher Größen
1Steuerung oder Regelung des Standortes, des Kurses, der Höhe oder der Lage von Landfahrzeugen, Wasserfahrzeugen, Luftfahrzeugen oder Raumfahrzeugen, z.B. Autopilot
02Steuerung oder Regelung des Einhaltens einer Position oder des Kurses in zwei Dimensionen
G08G 1/16 2006.1
GSektion G Physik
08Signalwesen
GAnlagen zur Steuerung, Regelung oder Überwachung des Verkehrs
1Anlagen zur Verkehrs-Regelung oder -Überwachung für Straßenfahrzeuge
16Anti-Kollisions-Systeme
B60W 30/12 2020.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
WGemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
30Verwendungszwecke von Antriebs-Steuerungssystemen von Straßenfahrzeugen die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen, z.B. Systeme, die eine gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verwenden
10Halten der Bahn
12Halten der Spur
CPC
B60W 2556/50
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
2556Input parameters relating to data
45External transmission of data to or from the vehicle
50for navigation systems
B60W 30/09
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
30Purposes of road vehicle drive control systems not related to the control of a particular sub-unit, e.g. of systems using conjoint control of vehicle sub-units ; , or advanced driver assistance systems for ensuring comfort, stability and safety or drive control systems for propelling or retarding the vehicle
08Active safety systems; predicting or avoiding probable or impending collision ; or attempting to minimise its consequences
09Taking automatic action to avoid collision, e.g. braking and steering
B60W 30/0953
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
30Purposes of road vehicle drive control systems not related to the control of a particular sub-unit, e.g. of systems using conjoint control of vehicle sub-units ; , or advanced driver assistance systems for ensuring comfort, stability and safety or drive control systems for propelling or retarding the vehicle
08Active safety systems; predicting or avoiding probable or impending collision ; or attempting to minimise its consequences
095Predicting travel path or likelihood of collision
0953the prediction being responsive to vehicle dynamic parameters
B60W 30/18163
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
30Purposes of road vehicle drive control systems not related to the control of a particular sub-unit, e.g. of systems using conjoint control of vehicle sub-units ; , or advanced driver assistance systems for ensuring comfort, stability and safety or drive control systems for propelling or retarding the vehicle
18Propelling the vehicle
18009related to particular drive situations
18163Lane change; Overtaking manoeuvres
B60W 60/001
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
60Drive control systems specially adapted for autonomous road vehicles
001Planning or execution of driving tasks
G01C 21/30
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
CMEASURING DISTANCES, LEVELS OR BEARINGS; SURVEYING; NAVIGATION; GYROSCOPIC INSTRUMENTS; PHOTOGRAMMETRY OR VIDEOGRAMMETRY
21Navigation; Navigational instruments not provided for in groups G01C1/00 - G01C19/00
26specially adapted for navigation in a road network
28with correlation of data from several navigational instruments
30Map- or contour-matching
Anmelder
  • ROBERT BOSCH GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • EWERT, Marlon Ramon
Prioritätsdaten
10 2020 206 830.502.06.2020DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER ASSISTENZFUNKTION ZUR FÜHRUNG EINES KRAFTFAHRZEUGS
(EN) METHOD FOR OPERATING AN ASSISTANCE FUNCTION FOR GUIDING A MOTOR VEHICLE
(FR) PROCÉDÉ DE MISE EN ŒUVRE D'UNE FONCTION D'AIDE AU GUIDAGE D'UN VÉHICULE À MOTEUR
Zusammenfassung
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zum Betreiben einer Assistenzfunktion zur Führung eines Kraftfahrzeugs, dadurch gekennzeichnet, dass das Verfahren die folgenden Schritte umfasst: Ermittlung einer Position und/oder Orientierung des Kraftfahrzeugs unter Berücksichtigung eines nicht-optischen Lokalisierungsverfahrens, Virtuelle Lokalisierung der ermittelten Position und/oder Orientierung des Kraftfahrzeugs auf einer digitalen Straßenkarte, welche zumindest die an der ermittelten Position und/oder Orientierung verfügbare Fahrspur umfasst, Ermittlung eines auszuführenden Querführungsfahrmanövers, Definition einer Maßnahme zur Unterstützung des Querführungsfahrmanövers basierend auf der lokalisierten Position und/oder Orientierung des Kraftfahrzeugs auf der digitalen Straßenkarte. Weiterhin sieht die Erfindung eine zur Ausführung des Verfahrens eingerichtete Vorrichtung vor.
(EN) The invention relates to a method for operating an assistance function for guiding a motor vehicle. charactersied in that the method comprises the following steps: determining a position and/or orientation of the motor vehicle taking into account a non-optical localisation method, virtually localising the determined position and/or orientation of the motor vehicle on a digital road map which comprises at least the lane available at the determined position and/or orientation, determining a lateral guidance driving manoeuvre to be executed, defining a measure for supporting the lateral guidance driving manoeuvre based on the localised position and/or orientation of the motor vehicle on the digital road map. The invention also relates to device configured for carrying out the method.
(FR) L'invention se rapporte à un procédé de mise en œuvre d'une fonction d'aide au guidage d'un véhicule à moteur, caractérisé en ce que le procédé consiste : à déterminer une position et/ou une orientation du véhicule à moteur en tenant compte d'un procédé de localisation non optique, à localiser virtuellement la position et/ou l'orientation du véhicule à moteur déterminées sur une carte routière numérique comprenant au moins la voie disponible à la position et/ou à l'orientation déterminées, à déterminer une manœuvre de conduite de guidage latérale à exécuter, à définir une mesure pour assister la manœuvre de conduite de guidage latéral en fonction de la position et/ou de l'orientation localisées du véhicule à moteur sur la carte routière numérique. L'invention se rapporte également à un dispositif configuré pour mettre en œuvre le procédé.
Related patent documents
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten