In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2021136686 - VERFAHREN FÜR EIN FAHRZEUGINSASSEN-SCHUTZSYSTEM, FAHRZEUGINSASSEN-SCHUTZSYSTEM UND FAHRZEUG MIT EINEM FAHRZEUGINSASSEN-SCHUTZSYSTEM

Veröffentlichungsnummer WO/2021/136686
Veröffentlichungsdatum 08.07.2021
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/086953
Internationales Anmeldedatum 18.12.2020
IPC
B60R 21/0134 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
01Elektrische Schaltungen zum Auslösen von Sicherheitsvorrichtungen im Falle von Fahrzeugunfällen oder unmittelbar bevorstehenden Fahrzeugunfällen
013mit Mitteln zur Erfassung von Zusammenstößen, unmittelbar bevorstehenden Zusammenstößen oder unmittelbar bevorstehendem Überschlag
0134ansprechend auf drohenden Kontakt mit einem Hindernis
B60N 2/02 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
NSitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Unterbringung der Reisenden im Fahrzeug, soweit nicht anderweitig vorgesehen
2Sitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Anordnung oder Montage von Sitzen in Fahrzeugen
02der Sitz oder ein Sitzteil ist beweglich, z.B. einstellbar
B60R 21/015 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
01Elektrische Schaltungen zum Auslösen von Sicherheitsvorrichtungen im Falle von Fahrzeugunfällen oder unmittelbar bevorstehenden Fahrzeugunfällen
015mit Mitteln zur Erfassung des Vorhandenseins oder der Position von Fahrzeuginsassen, Fahrgastsitzen oder Kindersitzen, z.B. zur Sperrung der Auslösung
CPC
B60N 2/0276
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
2Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles
02the seat or part thereof being movable, e.g. adjustable
0224Non-manual adjustment, e.g. with electrical operation
0244with logic circuits
0276reaction to emergency situations, e.g. crash
B60N 2002/684
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
2Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles
68Seat frames
682Joining means
684the back rest being mounted or joined with an easy attachment system to the seat
B60R 21/0134
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
21Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
01Electrical circuits for triggering ; passive; safety arrangements, ; e.g. airbags, safety belt tighteners,; in case of vehicle accidents or impending vehicle accidents
013including means for detecting collisions, impending collisions or roll-over
0134responsive to imminent contact with an obstacle ; , e.g. using radar systems
B60R 21/01548
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
21Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
01Electrical circuits for triggering ; passive; safety arrangements, ; e.g. airbags, safety belt tighteners,; in case of vehicle accidents or impending vehicle accidents
015including means for detecting the presence or position of passengers, passenger seats or child seats ; , and the related safety parameters therefor, e.g. speed or timing of airbag inflation in relation to occupant position or seat belt use
01512Passenger detection systems
01544detecting seat belt parameters, e.g. length, tension or height-adjustment
01548sensing the amount of belt winded on retractor
B60R 21/01554
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
21Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
01Electrical circuits for triggering ; passive; safety arrangements, ; e.g. airbags, safety belt tighteners,; in case of vehicle accidents or impending vehicle accidents
015including means for detecting the presence or position of passengers, passenger seats or child seats ; , and the related safety parameters therefor, e.g. speed or timing of airbag inflation in relation to occupant position or seat belt use
01554Seat position sensors
Anmelder
  • ZF AUTOMOTIVE GERMANY GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • GROSS, Oliver
  • HUDELMAIER, Karl
  • KÖNIG, Marcel
  • BIRK, Karl
Vertreter
  • ZF PATENTABTEILUNG - DIPS
Prioritätsdaten
10 2019 135 917.131.12.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN FÜR EIN FAHRZEUGINSASSEN-SCHUTZSYSTEM, FAHRZEUGINSASSEN-SCHUTZSYSTEM UND FAHRZEUG MIT EINEM FAHRZEUGINSASSEN-SCHUTZSYSTEM
(EN) METHOD FOR A VEHICLE OCCUPANT PROTECTION SYSTEM, VEHICLE OCCUPANT PROTECTION SYSTEM AND VEHICLE COMPRISING A VEHICLE OCCUPANT PROTECTION SYSTEM
(FR) PROCÉDÉ POUR UN SYSTÈME DE PROTECTION D’OCCUPANT DE VÉHICULE, SYSTÈME DE PROTECTION D’OCCUPANT DE VÉHICULE ET VÉHICULE ÉQUIPÉ D'UN SYSTÈME DE PROTECTION D’OCCUPANT DE VÉHICULE
Zusammenfassung
(DE) Ein Verfahren für ein Fahrzeuginsassen-Schutzsystem (2) in einem Fahrzeug (14), wobei das Fahrzeuginsassen-Schutzsystem zumindest einen Fahrzeugsitz (16) mit einer verstellbaren Rückenlehne (40, 40''), einen Sensor (42) zur Erkennung einer Unfall- und/oder Rückhaltesituation, eine Steuereinheit (36) und ein Sicherheitsgurtsystem (10) umfasst wobei das Sicherheitsgurtsystem (10) einen ausziehbaren Sicherheitsgurt (18, 18') und eine Gurtbandauszugmesseinrichtung (30, 30') umfasst, weist die Schritte auf: a) Ermitteln des Gurtbandauszugs mittels der Gurtbandauszugmesseinrichtung (30), und b) Überprüfen eines Vorliegens einer Sitz-Extremposition mittels des ermittelten Gurtbandauszugs c) Ermitteln ob eine Pre-Crash-Phase vorliegt, und d) Lehnenverstellung der Rückenlehne (40, 40') des Fahrzeugsitzes (16), sofern eine Sitz-Extremposition und eine Pre-Crash-Phase vorliegt. Des Weiteren ist ein Fahrzeuginsassen-Schutzsystem (2) für den Schutz eines Fahrzeuginsassen (12) in einem Fahrzeug (14), sowie ein Fahrzeug (14) mit einem Fahrzeuginsassen-Schutzsystem (2) vorgesehen.
(EN) The invention relates to a method for a vehicle occupant protection system (2) in a vehicle (14), wherein the vehicle occupant protection system comprises at least one vehicle seat (16) having an adjustable backrest (40, 40''), a sensor (42) for detecting an accident and/or restraint situation, a control unit (36) and a seat belt system (10), wherein the seatbelt system (10) comprises a seat belt (18, 18') that can be pulled out and a seat belt pull-out measuring device (30, 30'), said method comprising the following steps: a) determining the seat belt pull-out by means of the seat belt pull-out measuring device (30); b) checking whether there is an extreme seat position by means of the determined seat belt pull-out; c) determining whether there is a pre-crash phase; and d) adjusting the backrest (40, 40') of the vehicle seat (16) in the event of an extreme seat position and a pre-crash phase. In addition, a vehicle occupant protection system (2) for the protection of a vehicle occupant (12) in a vehicle (14), and a vehicle (14) having a vehicle occupant protection system (2) are also provided.
(FR) L'invention concerne un procédé pour un système de protection d’occupant de véhicule (2) dans un véhicule (14), ce système comprenant au moins un siège de véhicule (16) pourvu d’un dossier (40, 40'') réglable, un capteur (42) servant à détecter une situation d'accident et/ou de retenue, une unité de commande (36) et un système de ceinture de sécurité (10), le système de ceinture de sécurité (10) comprenant une ceinture de sécurité (18, 18') déroulable et un dispositif de mesure de déroulement de sangle (30, 30'). Ledit procédé comprend les étapes consistant à : a) déterminer le déroulement de la sangle au moyen du dispositif de mesure de déroulement de sangle (30) et b) contrôler la présence d'une position extrême de siège sur la base du déroulement de sangle déterminé, c) déterminer la présence d’une phase de précollision et d) régler le dossier (40, 40') du siège de véhicule (16) en présence d’une position extrême de siège et d’une phase de précollision. L'invention concerne en outre un système de protection d’occupant de véhicule (2) pour protéger un occupant (12) d’un véhicule (14), ainsi qu'un véhicule (14) équipé d'un système de protection d’occupant de véhicule (2).
Verwandte Patentdokumente
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten