In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2021078433 - PLANETENGETRIEBE, INSBESONDERE MULTIPLANETENGETRIEBE, FÜR EINE WINDKRAFTANLAGE

Veröffentlichungsnummer WO/2021/078433
Veröffentlichungsdatum 29.04.2021
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/074842
Internationales Anmeldedatum 04.09.2020
IPC
F16H 57/08 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder Maschineneinheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
HGetriebe
57Allgemeine Einzelheiten von Getrieben
08von Umlaufgetrieben
CPC
F16H 57/082
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
HGEARING
57General details of gearing
08of gearings with members having orbital motion
082Planet carriers
Anmelder
  • FLENDER GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • DIETZ, Katrin
  • HESSLING, Pascal
  • VOSSSCHMIDT, Tim
Vertreter
  • MICHALSKI HÜTTERMANN & PARTNER PATENTANWÄLTE MBB
Prioritätsdaten
19205121.724.10.2019EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) PLANETENGETRIEBE, INSBESONDERE MULTIPLANETENGETRIEBE, FÜR EINE WINDKRAFTANLAGE
(EN) PLANETARY GEARBOX, IN PARTICULAR MULTI-PLANETARY GEARBOX, FOR A WIND TURBINE
(FR) MULTIPLICATEUR PLANÉTAIRE, EN PARTICULIER MULTIPLICATEUR MULTIPLANÉTAIRE, POUR ÉOLIENNE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Planetengetriebe (26) mit einem eine erste Trägerwange (40) und eine zweite Trägerwange (42) aufweisenden Planetenträger (44), an der ersten Trägerwange (40) und der zweiten Trägerwange (42) über jeweils einen Lagerbolzen (38) drehbar gelagerten Planetenrädern (30), einem mit den Planetenrädern (30) kämmenden Hohlrad (36), wobei zwischen einem Wangenaußendurchmesser (D) der ersten Trägerwange (40) und der zweiten Trägerwange (42) einerseits und einem Innendurchmesser des Hohlrads (36) andererseits eine Montagespiel ausgebildet ist, und mindestens einem die erste Trägerwange (40) und die zweite Trägerwange (42) auf einen definierten Abstand zueinander positionierenden Planetenträgersteg (68), wobei eine nach radial außen weisende Außenseite (74) des Planetenträgerstegs (68) zu einem radial inneren Kopfkreisradius einen Innenverzahnung (34) des Hohlrads (36) stärker nach radial innen beabstandet ist als die erste Trägerwange (40) und die zweite Trägerwange (42) und radial außerhalb zu einem Innendurchmesser der Planetenräder (30) angeordnet ist. Dadurch ist bei einem geringen Bauraumbedarf ein Planetengetriebe (26) mit einer hohen Leistungsdichte ermöglicht.
(EN)
The invention relates to a planetary gearbox (26) comprising: a planet carrier (44) having a first support flange (40) and a second support flange (42); planet gears (30) rotatably mounted on the first support flange (40) and the second support flange (42) in each case via a bearing pin (38); a ring gear (36) that meshes with the planet gears (30), wherein an assembly clearance is formed between a flange outer diameter (D) of the first support flange (40) and the second support flange (42) on the one hand and an inner diameter of the ring gear (36) on the other hand; and at least one planet carrier arm (68) that positions the first support flange (40) and the second support flange (42) at a defined distance from one another, wherein a radially-outward facing outer side (74) of the planet carrier arm (68) is spaced more radially inwards from a radially inner tip radius of an inner toothing (34) of the ring gear (36) than the first support flange (40) and the second support flange (42) and is arranged radially outside an inner diameter of the planet gears (30). This makes it possible to obtain a planetary gearbox (26) having a high power density while requiring little installation space.
(FR)
L'invention concerne un multiplicateur planétaire (26) comprenant : un porte-satellites (44) ayant une première bride de maintien (40) et une seconde bride de maintien (42) ; des pignons satellites (30) montés rotatif sur la première bride de maintien (40) et la seconde bride de maintien (42) dans chaque cas par l'intermédiaire d'une broche de palier (38) ; une couronne dentée (36) qui s'engrène avec les pignons satellites (30), un jeu d'assemblage étant formé entre un diamètre extérieur (D) de bride de la première bride de maintien (40) et la seconde bride de maintien (42) d'une part et un diamètre interne de la couronne dentée (36) d'autre part ; et au moins un bras porte-satellites (68) qui positionne la première bride de maintien (40) et la seconde bride de maintien (42) à une distance définie l'une par rapport à l'autre, un côté extérieur orienté radialement vers l'extérieur (74) du bras porte-satellites (68) étant espacé radialement plus vers l'intérieur par rapport à un rayon de pointe radialement intérieur d'une denture intérieure (34) de la couronne dentée (36) que la première bride de maintien (40) et la seconde bride de maintien (42) et étant disposé radialement à l'extérieur d'un diamètre interne des engrenages planétaires (30). Ceci permet d'obtenir un multiplicateur planétaire (26) ayant une densité de puissance élevée tout en nécessitant peu d'espace d'installation.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten