In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2021064025 - VOLLMANTEL-SCHNECKENZENTRIFUGE

Veröffentlichungsnummer WO/2021/064025
Veröffentlichungsdatum 08.04.2021
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/077376
Internationales Anmeldedatum 30.09.2020
IPC
B04B 1/20 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
04Mit Zentrifugalkräften arbeitende Apparate oder Maschinen zum Durchführen physikalischer oder chemischer Verfahren
BZentrifugen
1Zentrifugen mit umlaufenden Vollmantel-Trommeln zum Trennen von überwiegend flüssigen Mischungen mit oder ohne feste Teilchen
20Entleeren fester Teilchen aus der Trommel durch eine mit der Trommelachse gleichachsige, relativ zu der Trommel umlaufende Förderschnecke
Anmelder
  • GEA MECHANICAL EQUIPMENT GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • AAGAARD, Poul-Erik
Vertreter
  • SPECHT, Peter
  • KLEINE, Hubertus
  • DANTZ, Jan
Prioritätsdaten
10 2019 126 325.530.09.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VOLLMANTEL-SCHNECKENZENTRIFUGE
(EN) SOLID-BOWL SCREW CENTRIFUGE
(FR) CENTRIFUGEUSE À VIS POUR CUVE À MATIÈRES SOLIDES
Zusammenfassung
(DE)
Eine Vollmantel-Schneckenzentrifuge mit einem Gehäuse (100) und einem in dem Gehäuse (100) drehbar gelagerten Rotor (200), die wenigstens folgendes aufweist: eine drehbare Trommel (210) mit Drehachse (D), wobei die Trommel (210) einen zylindrischen Abschnitt (211) und einen konischen Abschnitt (212) aufweist, sowie mindestens einen Flüssigkeitsablauf (217), der im zylindrischen Abschnitt (211) der Trommel (210) angeordnet ist und mindestens einen Feststoffaustrag (218), der im konischen Abschnitts (212) der Trommel angeordnet ist, eine relativ zur drehbaren Trommel (210) mit einer Differenzdrehzahl drehbaren, in der Trommel angeordnete Schnecke (230), wobei die Trommel (210) und die Schnecke (230) gemeinsam den Rotor (200) bilden, wenigstens zwei Trommellager (221, 222) zur Lagerung der Trommel (210) im Gehäuse (100), und wenigstens ein Schneckenlager (236) zur Lagerung der Schnecke (230) in der Trommel (210), zeichnet sich dadurch aus, dass die Trommel (210) und die Schneckenlagerung (235) im Bereich des konischen Abschnitts (212) bzw. der Trockenzone so gestaltet ist, dass Feststoff Fe mit Hilfe der Schnecke (230) bis an einen Feststoffaustrag-Trommeldeckel (223), der den Abschluss des konischen Abschnitts (212) in axialer Richtung der Trommel (210) bildet, transportiert wird, um durch mehrere Öffnungen (224) im Feststoffaustrag-Trommeldeckel (223) die Trommel (210) zu verlassen.
(EN)
A solid-bowl screw centrifuge which has a housing (100) and a rotor (200) rotatably mounted in the housing (100) and comprises the following: a rotatable drum (210) with an axis of rotation (D), wherein the drum (210) has a cylindrical portion (211) and a conical portion (212), and also at least one liquid outlet (217), which is arranged in the cylindrical portion (211) of the drum (210), and at least one solid discharge (218), which is arranged in the conical portion (212) of the drum, a screw (230), which is arranged in the drum and can rotate at a differential speed in relation to the rotatable drum (210), wherein the drum (210) and the screw (230) together form the rotor (200), at least two drum bearings (221, 222) for mounting the drum (210) in the housing (100), and at least one screw bearing (236) for mounting the screw (230) in the drum (210), is distinguished by the fact that the drum (210) and the screw mounting (235) are designed in the region of the conical portion (212) or the dry zone in such a way that solid matter Fe is transported with the aid of the screw (230) up to a solid-discharge drum cover (223), which forms the termination of the conical portion (212) in the axial direction of the drum (210), in order to leave the drum (210) through multiple openings (224) in the solid-discharge drum cover (223).
(FR)
La présente invention concerne une centrifugeuse à vis pour cuve à matières solides comportant un logement (100) et un rotor (200) monté rotatif dans le logement (100) et comprenant les éléments suivants : un tambour rotatif (210) présentant un axe de rotation (D), le tambour (210) présentant une partie cylindrique (211) et une partie conique (212), ainsi qu'au moins une sortie de liquide (217) qui est disposée dans la partie cylindrique (211) du tambour (210), et au moins une évacuation de matières solides (218) qui est disposée dans la partie conique (212) du tambour, une vis (230), qui est disposée dans le tambour et qui peut se mettre en rotation à une vitesse différentielle par rapport au tambour rotatif (210), le tambour (210) et la vis (230) formant ensemble le rotor (200), au moins deux paliers de tambour (221, 222) pour le montage du tambour (210) dans le logement (100), et au moins un palier à vis (236) pour le montage de la vis (230) dans le tambour (210). La présente invention se caractérise en ce que le tambour (210) et le montage de vis (235) sont conçus dans la zone de la partie conique (212) ou la zone sèche de telle sorte que la matière solide Fe est transportée à l'aide de la vis (230) jusqu'à un couvercle de tambour à évacuation de matières solides (223), qui forme l'extrémité de la partie conique (212) dans la direction axiale du tambour (210), afin de quitter le tambour (210) à travers de multiples ouvertures (224) dans le couvercle de tambour à évacuation de matières solides (223).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten