In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2021064023 - KARABINER MIT SPANNSCHIEBER

Veröffentlichungsnummer WO/2021/064023
Veröffentlichungsdatum 08.04.2021
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/077370
Internationales Anmeldedatum 30.09.2020
IPC
F41A 3/72 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
41Waffen
AFunktionsmerkmale oder Einzelheiten, die Handfeuerwaffen und Artillerie gemeinsam betreffen, z.B. Rohre; Lafettierung für Handfeuerwaffen oder Artillerie
3Verschlussmechanismen, z.B. Verriegelungen
64Befestigung von Verschlussstücken; Zubehör für Verschlussstücke oder deren Befestigung
72Betätigungsgriffe oder Betätigungshebel; deren Verschlussstück oder Verschluss
F41A 35/06 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
41Waffen
AFunktionsmerkmale oder Einzelheiten, die Handfeuerwaffen und Artillerie gemeinsam betreffen, z.B. Rohre; Lafettierung für Handfeuerwaffen oder Artillerie
35Zubehörteile oder Einzelheiten, soweit nicht anderweitig vorgesehen
06Anpassungen für Waffen, die den Gebrauch für Linkshänder und Rechtshänder ermöglichen
Anmelder
  • GLOCK TECHNOLOGY GMBH [AT]/[AT]
Erfinder
  • KASTRUN, Mario
Vertreter
  • PATENTANWÄLTE BARGER, PISO & PARTNER
Prioritätsdaten
19201448.804.10.2019EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) KARABINER MIT SPANNSCHIEBER
(EN) CARBINE HAVING A CHARGING HANDLE
(FR) CARABINE AYANT UNE POIGNÉE D'ARMEMENT
Zusammenfassung
(DE)
Karabiner Die Erfindung betrifft einen Karabiner mit einer Waffenmittelebene (32), mit einem Lauf (1) mit einer Laufseelenachse (37), einem Gasantrieb (2), einem Gleitstück (18), einer Schließ federeinheit (31) und einer vor dem Gleitstück (18) angeordneten Spannschiebereinheit (8), wobei die Spannschiebereinheit (8) zumindest einen auf einem Schieberkörper (20) um Drehbolzen (23a, b) drehbar gelagerten Griff (21a, b) aufweist, welcher von zumindest einer Grifffeder (24) um einen Drehbolzen (23a, b) in seine Ruheposition gedrängt wird und der Spannschieberkörper (20) in einem axial vor dem Gleitstück (18) angeordneten, in axialer Richtung beweglichen, Schlitten (19) gelagert ist. Der Karabiner ist dadurch gekennzeichnet, dass der zumindest eine Griff (21a, b) ein Langloch (36) zur Aufnahme und Lagerung um den Drehbolzen (23a, b) aufweist.
(EN)
The invention relates to a carbine having a central weapon plane (32), comprising a barrel (1) that has a barrel bore axis (37), a gas drive (2), a bolt carrier (18), a recoil spring unit (31) and a charging handle unit (8) arranged in front of the bolt carrier (18), wherein the charging handle unit (8) comprises at least one handle (21a, b), which is mounted on a slider element (20) for rotation about pivot pins (23a, b) and is forcibly displaced about a pivot pin (23a, b) into its rest position by at least one handle spring (24), and the slider element (20) is mounted in a carriage (19) which is arranged axially in front of the bolt carrier (18) and is movable in the axial direction. The carbine is characterised in that the at least one handle (21a, b) comprises an elongate hole (36) for receiving the pivot pins (23a, b) and for the support by said pins.
(FR)
L'invention concerne une carabine ayant un plan d'arme central (32), comprenant un canon (1) qui a un axe d'âme du canon (37), un entraînement à gaz (2), un support de culasse (18), une unité de ressort de recul (31) et une unité de poignée d'armement (8) disposée devant le support de culasse (18), l'unité de poignée d'armement (8) comprend au moins une poignée (21a, b), qui est montée sur un élément coulissant (20) pour une rotation autour de broches de pivot (23a, b) et est déplacée de force autour d'une broche de pivot (23a, b) dans sa position de repos par au moins un ressort de poignée (24), et l'élément coulissant (20) est monté dans un chariot (19) qui est disposé axialement devant le support de culasse (18) et qui est mobile dans la direction axiale. La carabine est caractérisée en ce que l'au moins une poignée (21a, b) comprend un trou allongé (36) pour recevoir les broches de pivot (23a, b) et pour le support par lesdites broches.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten