In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2021063797 - TROPFKAMMERANORDNUNG FÜR EIN MEDIZINISCHES INFUSIONSSYSTEM

Veröffentlichungsnummer WO/2021/063797
Veröffentlichungsdatum 08.04.2021
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/076708
Internationales Anmeldedatum 24.09.2020
IPC
A61M 5/14 2006.01
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
MVorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
5Vorrichtungen zum Einbringen von Mitteln in den Körper auf subkutanem, intravasculärem oder intramuskulärem Wege; Zubehör hierfür, z.B. Vorrichtungen zum Füllen oder Reinigen, Armstützen
14Infusionsvorrichtungen, z.B. Infusion durch Schwerkraft; Blutinfusion; Zubehör dazu
A61M 5/40 2006.01
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
MVorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
5Vorrichtungen zum Einbringen von Mitteln in den Körper auf subkutanem, intravasculärem oder intramuskulärem Wege; Zubehör hierfür, z.B. Vorrichtungen zum Füllen oder Reinigen, Armstützen
36mit Mitteln zum Beseitigen oder zum Verhindern der Injektion oder Infusion von Luft in den Körper
40unter Verwendung von Schwimmerventilen zum Unterbrechen des Medienflusses aus dem Vorratsbehälter bei niedrigem Füllstand
A61M 5/168 2006.01
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
MVorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
5Vorrichtungen zum Einbringen von Mitteln in den Körper auf subkutanem, intravasculärem oder intramuskulärem Wege; Zubehör hierfür, z.B. Vorrichtungen zum Füllen oder Reinigen, Armstützen
14Infusionsvorrichtungen, z.B. Infusion durch Schwerkraft; Blutinfusion; Zubehör dazu
168Vorrichtungen zum Steuern oder Regeln des Flüssigkeitsstroms zum Körper oder zum Dosieren der zugeführten Flüssigkeit, z.B. Tropfenzähler
Anmelder
  • B. BRAUN MELSUNGEN AG [DE]/[DE]
Erfinder
  • SCHLITT, Christof
Vertreter
  • PATENTANWÄLTE RUFF, WILHELM, BEIER, DAUSTER & PARTNER MBB
Prioritätsdaten
10 2019 215 022.530.09.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) TROPFKAMMERANORDNUNG FÜR EIN MEDIZINISCHES INFUSIONSSYSTEM
(EN) DRIP CHAMBER ASSEMBLY FOR A MEDICAL INFUSION SYSTEM
(FR) ENSEMBLE CHAMBRE DE GOUTTE-À-GOUTTE POUR UN SYSTÈME DE PERFUSION MÉDICAL
Zusammenfassung
(DE)
Eine derartige Tropfkammeranordnung aufweisend ein Gehäuse, das wenigstens abschnittsweise blickdurchlässig ausgebildet ist und eine Tropfkammer zur Aufnahme einer medizinischen Flüssigkeit umgrenzt, einen Einlass, der an dem Gehäuse angeordnet und zum Einleiten der medizinischen Flüssigkeit in die Tropfkammer vorgesehen ist, einen Auslass, der an dem Gehäuse angeordnet und zum Ableiten der medizinischen Flüssigkeit aus der Tropfkammer vorgesehen ist, und aufweisend einen Pegelindikator, der dem Gehäuse zugeordnet und zur visuellen Kontrolle eines Flüssigkeitspegels der medizinischen Flüssigkeit in der Tropfkammer vorgesehen ist, ist bekannt. Erfindungsgemäß ist der Pegelindikator ein in der Tropfkammer beweglich angeordnetes Funktionselement, das auf der medizinischen Flüssigkeit schwimmfähig ausgebildet ist und in Abhängigkeit des Flüssigkeitspegels in Axialrichtung der Tropfkammer zwischen unterschiedlichen Schwimmpositionen verlagerbar ist und wenigstens in einer Pegelschwimmposition, die einem angestrebten Flüssigkeitspegel zugeordnet ist, zur Kontrolle des Flüssigkeitspegels durch das wenigstens abschnittsweise blickdurchlässige Gehäuse hindurch einsehbar ist. Verwendung bei einer Infusionstherapie.
(EN)
The invention relates to a drip chamber assembly having: a housing, which is at least partially transparent and defines a drip chamber for accommodating a medical liquid; an inlet, which is situated on the housing and is provided for admitting the medical liquid into the drip chamber; an outlet, which is situated on the housing and is provided for letting the medical liquid out of the drip chamber; and a level indicator, which is assigned to the housing and is provided for visual monitoring of the liquid level of the medical liquid in the drip chamber. According to the invention, the level indicator is a functional element which is arranged movably in the drip chamber, can float on the medical liquid, can be displaced between different floating positions in the axial direction of the drip chamber depending on the liquid level, and, at least in a level floating position which is associated with a target liquid level, is visible through the at least partially transparent housing in order to monitor the liquid level. The invention also relates to use in infusion therapy.
(FR)
L'invention concerne un ensemble chambre de goutte-à-goutte comprenant : un boîtier qui est au moins partiellement transparent et qui définit une chambre de goutte-à-goutte destinée à recevoir un liquide médical ; une entrée, qui est située sur le boîtier et qui est destinée à faire admettre le liquide médical dans la chambre de goutte-à-goutte ; une sortie, qui est située sur le boîtier et est destinée à laisser sortir le liquide médical de la chambre de goutte-à-goutte ; et un indicateur de niveau, qui est associé au boîtier et qui est destiné à surveiller visuellement le niveau du liquide médical dans la chambre de goutte-à-goutte. Selon l'invention, l'indicateur de niveau est un élément fonctionnel qui est disposé de manière mobile dans la chambre de goutte-à-goutte, qui peut flotter sur le liquide médical, qui peut être déplacé entre différentes positions flottantes dans la direction axiale de la chambre de goutte-à-goutte en fonction du niveau de liquide et qui, au moins dans une position de flottaison de niveau qui est associée à un niveau de liquide cible, est visible à travers le boîtier au moins partiellement transparent afin de surveiller le niveau de liquide. L'invention concerne également l'utilisation dans une thérapie de perfusion.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten