In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2021063602 - DACHANORDNUNG FÜR EIN FAHRZEUGDACH EINES KRAFTFAHRZEUGS, FÜHRUNGSSCHIENE UND KRAFTFAHRZEUG

Veröffentlichungsnummer WO/2021/063602
Veröffentlichungsdatum 08.04.2021
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/073839
Internationales Anmeldedatum 26.08.2020
IPC
B60J 7/00 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
JFenster, Windschutzscheiben und bewegbare Dächer, Türen oder Ähnliches für Fahrzeuge; entfernbare externe Schutzabdeckungen besonders ausgebildet für Fahrzeuge
7Bewegbare Dächer; Dächer mit bewegbaren Deckeln
B60J 1/20 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
JFenster, Windschutzscheiben und bewegbare Dächer, Türen oder Ähnliches für Fahrzeuge; entfernbare externe Schutzabdeckungen besonders ausgebildet für Fahrzeuge
1Fenster; Windschutzscheiben; Zubehör hierfür
20Zubehör, z.B. Windabweiser, Blenden
B60J 7/02 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
JFenster, Windschutzscheiben und bewegbare Dächer, Türen oder Ähnliches für Fahrzeuge; entfernbare externe Schutzabdeckungen besonders ausgebildet für Fahrzeuge
7Bewegbare Dächer; Dächer mit bewegbaren Deckeln
02von verschiebbarer Bauart
Anmelder
  • WEBASTO SE [DE]/[DE]
Erfinder
  • AL KHALISY, Adel
Vertreter
  • EPPING HERMANN FISCHER PATENTANWALTSGESELLSCHAFT MBH
Prioritätsdaten
10 2019 126 312.330.09.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) DACHANORDNUNG FÜR EIN FAHRZEUGDACH EINES KRAFTFAHRZEUGS, FÜHRUNGSSCHIENE UND KRAFTFAHRZEUG
(EN) ROOF ARRANGEMENT FOR A VEHICLE ROOF OF A MOTOR VEHICLE, GUIDE RAIL AND MOTOR VEHICLE
(FR) AGENCEMENT DE TOIT POUR UN TOIT DE VÉHICULE D'UN VÉHICULE AUTOMOBILE, RAIL DE GUIDAGE ET VÉHICULE AUTOMOBILE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Dachanordnung für ein Fahrzeugdach (21) eines Kraftfahrzeugs (20), aufweisend - ein Dachrahmenelement, und - eine Führungsschiene (1), die eine Haupterstreckungsrichtung (4) aufweist, entlang derer sich ein Führungsschienenkanal (5) erstreckt, wobei die Führungsschiene (1) eine obere Rippe (6), eine der oberen Rippe (6) gegenüberliegende untere Rippe (7) und einen Stegabschnitt (8) aufweist, der die beiden Rippen (6, 7) verbindet, dadurch gekennzeichnet, dass an einem Ende (9) der Führungsschiene (1) eine der beiden Rippen (6, 7) einen vorspringenden, einstückigen Bereich (10) aufweist, wobei der vorspringende Bereich (10) einen Montagebereich (11) aufweist, in welchem das Dachrahmenelement unmittelbar mit der Führungsschiene (1) fest gekoppelt ist. Darüber hinaus betrifft die Erfindung eine Führungsschiene (1) und ein Kraftfahrzeug (20).
(EN)
The invention relates to a roof arrangement for a vehicle roof (21) of a motor vehicle (20), having - a roof frame element and - a guide rail (1) which has a main extension direction (4) along which a guide rail channel (5) extends, wherein the guide rail (1) has an upper rib (6), a lower rib (7) opposite the upper rib (6) and a connecting portion (8) which connects the two ribs (6 and 7), characterized in that on one end (9) of the guide rail (1), one of the two ribs (6 and 7) has a projecting, integral region (10), wherein the projecting region (10) has a mounting region (11) in which the roof frame element is directly fixed to the guide rail (1). The invention furthermore relates to a guide rail (1) and to a motor vehicle (20).
(FR)
L'invention concerne un agencement de toit pour un toit de véhicule (21) d'un véhicule automobile (20), comprenant un élément de cadre de toit et un rail de guidage (1) qui a une direction d'extension principale (4) le long duquel un canal de rail de guidage (5) s'étend, le rail de guidage (1) présentant une nervure supérieure (6), une nervure inférieure (7) opposée à la nervure supérieure (6) et une partie de liaison (8) qui relie les deux nervures (6 et 7), caractérisé en ce qu'à une extrémité (9) du rail de guidage (1), l'une des deux nervures (6 et 7) présente une zone (10) intégrée faisant saillie, la zone faisant saillie (10) présentant une zone de montage (11) dans laquelle l'élément de cadre de toit est directement fixé au rail de guidage (1). L'invention concerne en outre un rail de guidage (1) et un véhicule automobile (20).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten