In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2021058538 - STEUEREINRICHTUNG FÜR EIN FAHRZEUG

Veröffentlichungsnummer WO/2021/058538
Veröffentlichungsdatum 01.04.2021
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/076526
Internationales Anmeldedatum 23.09.2020
IPC
B60L 3/00 2019.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
LAntrieb von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; Lieferung von elektrischem Strom zu Hilfsvorrichtungen von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; elektrodynamische Fahrzeugbremssysteme allgemein ; magnetisches Tragen oder Schweben bei Fahrzeugen ; Überwachung verschiedener Betriebszustände von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen ; elektrische Sicherheitsvorrichtungen für elektrisch angetriebene Fahrzeuge
3Elektrische Vorrichtungen an elektrisch angetriebenen Fahrzeugen für Sicherheitszwecke; Überwachung von verschiedenen Betriebszuständen, z.B. Geschwindigkeit, Verzögerung oder Energieverbrauch
B60L 50/60 2019.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
LAntrieb von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; Lieferung von elektrischem Strom zu Hilfsvorrichtungen von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; elektrodynamische Fahrzeugbremssysteme allgemein ; magnetisches Tragen oder Schweben bei Fahrzeugen ; Überwachung verschiedener Betriebszustände von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen ; elektrische Sicherheitsvorrichtungen für elektrisch angetriebene Fahrzeuge
50Elektrischer Antrieb mit auf dem Fahrzeug bereitgestellter Energie
50unter Verwendung von Antriebsenergie, die von Batterien oder Brennstoffzellen geliefert wird
60unter Verwendung von Energieversorgung durch Batterien
B60L 58/10 2019.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
LAntrieb von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; Lieferung von elektrischem Strom zu Hilfsvorrichtungen von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; elektrodynamische Fahrzeugbremssysteme allgemein ; magnetisches Tragen oder Schweben bei Fahrzeugen ; Überwachung verschiedener Betriebszustände von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen ; elektrische Sicherheitsvorrichtungen für elektrisch angetriebene Fahrzeuge
58Verfahren oder Schaltungsanordnungen zum Überwachen oder zum Steuern bzw. Regeln von Batterien oder Brennstoffzellen, mit spezifischer Anpassung für Elektrofahrzeuge
10zur Überwachung oder Steuerung bzw. Regelung von Batterien
B60L 58/20 2019.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
LAntrieb von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; Lieferung von elektrischem Strom zu Hilfsvorrichtungen von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; elektrodynamische Fahrzeugbremssysteme allgemein ; magnetisches Tragen oder Schweben bei Fahrzeugen ; Überwachung verschiedener Betriebszustände von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen ; elektrische Sicherheitsvorrichtungen für elektrisch angetriebene Fahrzeuge
58Verfahren oder Schaltungsanordnungen zum Überwachen oder zum Steuern bzw. Regeln von Batterien oder Brennstoffzellen, mit spezifischer Anpassung für Elektrofahrzeuge
10zur Überwachung oder Steuerung bzw. Regelung von Batterien
18von zwei oder mehr Batteriemodulen
20mit unterschiedlicher Nennspannung
H02J 7/00 2006.01
HSektion H Elektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
JSchaltungsanordnungen oder Systeme für die Abgabe oder Verteilung elektrischer Leistung; Systeme zum Speichern elektrischer Energie
7Schaltungsanordnungen zum Laden oder Depolarisieren von Batterien oder zum Speisen von Stromverbrauchern durch Batterien
H02J 9/00 2006.01
HSektion H Elektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
JSchaltungsanordnungen oder Systeme für die Abgabe oder Verteilung elektrischer Leistung; Systeme zum Speichern elektrischer Energie
9Schaltungsanordnungen für die Notstromversorgung oder Reservestromversorgung, z.B. für Notbeleuchtung
CPC
B60L 2260/24
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
LPROPULSION OF ELECTRICALLY-PROPELLED VEHICLES
2260Operating Modes
20Drive modes; Transition between modes
24Coasting mode
B60L 3/0023
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
LPROPULSION OF ELECTRICALLY-PROPELLED VEHICLES
3Electric devices on electrically-propelled vehicles for safety purposes; Monitoring operating variables, e.g. speed, deceleration or energy consumption
0023Detecting, eliminating, remedying or compensating for drive train abnormalities, e.g. failures within the drive train
B60L 3/003
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
LPROPULSION OF ELECTRICALLY-PROPELLED VEHICLES
3Electric devices on electrically-propelled vehicles for safety purposes; Monitoring operating variables, e.g. speed, deceleration or energy consumption
0023Detecting, eliminating, remedying or compensating for drive train abnormalities, e.g. failures within the drive train
003relating to inverters
B60L 3/0046
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
LPROPULSION OF ELECTRICALLY-PROPELLED VEHICLES
3Electric devices on electrically-propelled vehicles for safety purposes; Monitoring operating variables, e.g. speed, deceleration or energy consumption
0023Detecting, eliminating, remedying or compensating for drive train abnormalities, e.g. failures within the drive train
0046relating to electric energy storage systems, e.g. batteries or capacitors
B60L 3/0092
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
LPROPULSION OF ELECTRICALLY-PROPELLED VEHICLES
3Electric devices on electrically-propelled vehicles for safety purposes; Monitoring operating variables, e.g. speed, deceleration or energy consumption
0092with use of redundant elements for safety purposes
B60L 50/60
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
LPROPULSION OF ELECTRICALLY-PROPELLED VEHICLES
50Electric propulsion with power supplied within the vehicle
50using propulsion power supplied by batteries or fuel cells
60using power supplied by batteries
Anmelder
  • ROBERT BOSCH GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • ROESNER, Ruben
  • ROSS, Hans-Leo
Prioritätsdaten
10 2019 214 720.826.09.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) STEUEREINRICHTUNG FÜR EIN FAHRZEUG
(EN) CONTROL DEVICE FOR A VEHICLE
(FR) DISPOSITIF DE COMMANDE POUR VÉHICULE
Zusammenfassung
(DE)
Steuereinrichtung (5; 6; 7; 8; 10) für ein Fahrzeug, aufweisend: - Schnittstellen (5a...5d; 6a...6d; 7a...7d; 8a...8d) zum Anschließen an zwei unabhängig redundante Kommunikationsnetze (KN1, KN2), wobei durch einen Ausfall eines ersten Kommunikationsnetzes (KN1) Nachrichten zu der und von der Steuereinrichtung (5; 6; 7; 8; 10) über ein zweites Kommunikationsnetz (KN2), und umgekehrt, übermittelbar sind; und - Schnittstellen zum elektrischen Versorgen der Steuereinrichtung (5; 6; 7; 8; 10) über zwei unabhängig redundante Niedervoltnetze (NN1, NN2), wobei bei einem Fehler in einem ersten Niedervoltnetz (NN1) eine elektrische Versorgung der Steuereinrichtung (5; 6; 7; 8; 10) über ein zweites Niedervoltnetz (NN2), und umgekehrt, durchführbar ist.
(EN)
Control device (5; 6; 7; 8; 10) for a vehicle, having: - interfaces (5a...5d; 6a...6d; 7a...7d; 8a...8d) for connection to two independently redundant communication networks (KN1, KN2), wherein, as a result of failure of a first communication network (KN1), messages can be transmitted to and from the control device (5; 6; 7; 8; 10) via a second communication network (KN2) and vice versa; and - interfaces for supplying the control device (5; 6; 7; 8; 10) with electricity via two independently redundant low-voltage networks (NN1, NN2), wherein in the event of a fault in a first low-voltage network (NN1), the control device (5; 6; 7; 8; 10) can be supplied with electricity via a second low-voltage network (NN2) and vice versa.
(FR)
Dispositif de commande (5 ; 6 ; 7 ; 8 ; 10) pour un véhicule, comprenant : - des interfaces (5a...5d ; 6a...6d ; 7a...7d ; 8a...8d) pour la connexion à deux réseaux de communication indépendamment redondants (KN1, KN2), à la suite de l'échec d'un premier réseau de communication (KN1), des messages peuvent être transmis à destination et en provenance du dispositif de commande (5 ; 6 ; 7 ; 8 ; 10) via un second réseau de communication (KN2) et inversement ; et - des interfaces permettant d'alimenter le dispositif de commande (5 ; 6 ; 7 ; 8 ; 10) avec de l'électricité via deux réseaux basse tension indépendamment redondants (NN1, NN2), en cas d'un défaut dans un premier réseau basse tension (NN1), le dispositif de commande (5 ; 6 ; 7 ; 8 ; 10) peut être alimenté en électricité via un deuxième réseau basse tension (NN2) et inversement.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten