In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2021058446 - VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER KREUZSPULEN HERSTELLENDEN TEXTILMASCHINE UND EINE KREUZSPULEN HERSTELLENDE TEXTILMASCHINE

Veröffentlichungsnummer WO/2021/058446
Veröffentlichungsdatum 01.04.2021
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/076348
Internationales Anmeldedatum 22.09.2020
IPC
B65H 54/26 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
HHandhaben von dünnem oder fadenförmigem Gut, z.B. Folien, Bahnen, Kabeln
54Aufwickeln, Aufspulen oder Lagern von fadenförmigem Gut
02Aufwickeln und Überführen des Gutes auf Haspeln, Hülsen oder ähnliche Spulen oder Formkörper
22Automatische Spulmaschinen, d.h. solche mit Bedienungseinheiten zum automatischen Aufsuchen der Fadenenden, Verbinden aufeinanderfolgender Fadenlängen, Kontroll- und Fehleranzeigevorrichtungen für das laufende Gut und Zuführen oder Abführen der vollen oder leeren Spulenkörper
26mit einer oder mehreren Bedienungseinheiten, die sich an einer Mehrzahl von feststehenden Spulstellen vorbeibewegen
B65H 63/00 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
HHandhaben von dünnem oder fadenförmigem Gut, z.B. Folien, Bahnen, Kabeln
63Warn- oder Sicherheitsvorrichtungen zum Gebrauch beim Abwickeln, Abhaspeln, Fördern, Aufwickeln, Aufspulen oder Lagern von fadenförmigem Gut, z.B. automatische Störungsanzeiger oder Abstellvorrichtungen
B65H 67/04 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
HHandhaben von dünnem oder fadenförmigem Gut, z.B. Folien, Bahnen, Kabeln
67Auswechseln oder Abnehmen von Spulenkörpern oder Spulenbehältern oder vollen Spulen an Abspulstellen, Spulstellen oder Ablagestellen
04Einrichtungen zum Auswechseln voller Auflaufspulen zum Ersetzen gegen Spulenkörper, Formkörper oder leere Behälter an den Wickelstellen oder Ablagestellen; Übergabe des Gutes zwischen nebeneinanderliegenden vollen und leeren Aufnahmeelementen
D01H 9/02 2006.01
DSektion D Textilien; Papier
01Natürliche oder produzierte Zwirne oder Fasern; Spinnen
HSpinnen oder Zwirnen
9Anordnungen zum Aufstecken oder Entfernen von Spulen, Spulenhülsen, Aufnahmegehäusen oder fertiggestellten Wicklungen an Ausgabe- oder Aufnahmestationen
02zum Entfernen fertiger Aufnahmewicklungen und Ersetzen durch Spulen, Spulenhülsen oder Aufnahmegehäuse an Aufnahmestationen; Transport zwischen benachbarten vollen und leeren Aufnahmeelementen
CPC
B65H 2701/31
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
2701Handled material; Storage means
30Handled filamentary material
31Textiles threads or artificial strands of filaments
B65H 54/26
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
54Winding, coiling, or depositing filamentary material
02Winding and traversing material on to reels, bobbins, tubes, or like package cores or formers
22Automatic winding machines, i.e. machines with servicing units for automatically performing end-finding, interconnecting of successive lengths of material, controlling and fault-detecting of the running material and replacing or removing of full or empty cores
26having one or more servicing units moving along a plurality of fixed winding units
B65H 63/00
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
63Warning or safety devices, e.g. automatic fault detectors, stop-motions
B65H 67/04
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
67Replacing or removing cores, receptacles, or completed packages at paying-out, winding, or depositing stations
04Arrangements for removing completed take-up packages and ; or; replacing by cores, formers, or empty receptacles at winding or depositing stations; Transferring material between adjacent full and empty take-up elements
D01H 4/44
DTEXTILES; PAPER
01NATURAL OR MAN-MADE THREADS OR FIBRES; SPINNING
HSPINNING OR TWISTING
4Open-end spinning machines or arrangements for imparting twist to independently moving fibres separated from slivers; Piecing arrangements therefor; Covering endless core threads with fibres by open-end spinning techniques
42Control of driving or stopping
44in rotor spinning
D01H 9/02
DTEXTILES; PAPER
01NATURAL OR MAN-MADE THREADS OR FIBRES; SPINNING
HSPINNING OR TWISTING
9Arrangements for replacing or removing bobbins, cores, receptacles, or completed packages at paying-out or take-up stations
02for removing completed take-up packages and replacing by bobbins, cores, or receptacles at take-up stations; Transferring material between adjacent full and empty take-up elements
Anmelder
  • SAURER SPINNING SOLUTIONS GMBH & CO. KG [DE]/[DE]
Erfinder
  • SCHELTER, Detlef
  • KASPERS, Stephan
Vertreter
  • SCHNIEDERMEYER, MARKUS
Prioritätsdaten
10 2019 125 672.024.09.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER KREUZSPULEN HERSTELLENDEN TEXTILMASCHINE UND EINE KREUZSPULEN HERSTELLENDE TEXTILMASCHINE
(EN) METHOD FOR OPERATING A TEXTILE MACHINE PRODUCING CROSS-WOUND PACKAGES, AND A TEXTILE MACHINE PRODUCING CROSS-WOUND PACKAGES
(FR) PROCÉDÉ POUR FAIRE FONCTIONNER UNE MACHINE TEXTILE PRODUISANT DES BOBINES CROISÉES ET MACHINE TEXTILE PRODUISANT DES BOBINES CROISÉES
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Betreiben einer Kreuzspulen herstellenden Textilmaschine (1), die eine Vielzahl von autarken Arbeitsstellen (2) aufweist, welche jeweils über eine Spinnvorrichtung (3) und über eine Spulvorrichtung (4) verfügen und die mit einer an das Unterdrucknetz (30) der Textilmaschine (1) angeschlossenen Saugdüse (18) zum Aufnehmen eines Fadens (20) von der Oberfläche einer Kreuzspule (7) sowie einer ebenfalls an das Unterdrucknetz (30) angeschlossenen Speicherdüse (25) zum temporären Speichern überschüssiger Fadenlänge ausgestattet sind, und die wenigstens durch ein Serviceaggregat (5) bedient wird, das im Bedarfsfall volle Kreuzspulen (7) gegen Leerhülsen (9) wechselt. Um den Betrieb von Kreuzspulen herstellenden Textilmaschinen (1), insbesondere von Offenend-Rotorspinnmaschinen, die mit autarken Arbeitsstellen (2) ausgerüstet sind, zu optimieren, das heißt, um nach technischen Problemen, bei dem alle Arbeitsstellen (2) der Textilmaschine (1) in den Stillstand ausgelaufen sind, die Zeitspanne, die notwendig ist, um alle der Arbeitsstellen (2) der Textilmaschine (1) wieder in den Betriebszustand zu versetzen, ist erfindungsgemäß vorgesehen, das verhindert wird, dass während der Wiederanspinnvorgänge der Arbeitsstellen (2) durch eines der Serviceaggregate (5) ein Kreuzspulen-/ Leerhülsenwechsel getätigt wird, so dass sichergestellt wird, dass beim Wiederanspinnen der autarken Arbeitsstellen (2) stets die maximale Anzahl von Arbeitsstellen (2) wieder gleichzeitig anspinnt. Die Erfindung betrifft außerdem eine Kreuzspulen herstellende Textilmaschine (1) mit einer Steuereinrichtung zur Durchführung des Verfahrens.
(EN)
The invention relates to a method for operating a textile machine (1) producing cross-wound packages, which has a multiplicity of autonomous work stations (2) that each have a spinning apparatus (3) and a winding apparatus (4) and are equipped with a suction nozzle (18), connected to the vacuum network (30) of the textile machine (1), for receiving a thread (20) from the surface of a cross-wound package (7), and also a storage nozzle (25), likewise connected to the vacuum network (30), for temporarily storing excess thread length, and which is operated at least by one service unit (5) that exchanges full cross-wound packages (7) for empty tubes (9) as required. In order to optimize the operation of textile machines (1) producing cross-wound packages, in particular of open-end rotor spinning machines, which are equipped with autonomous work stations (2), i.e. in order, following technical problems in which all the work stations (2) of the textile machine (1) have come to a standstill, to optimize the time period required to set all the work stations (2) of the textile machine (1) back into the operating state, the invention provides for the actuation of a cross-wound package/empty tube exchange by one of the service units (5) to be prevented during the operations of restarting of the work stations (2), thereby ensuring that, during the restarting of the autonomous work stations (2), the maximum number of work stations (2) always starts up again at the same time. The invention also relates to a textile machine (1) producing cross-wound packages, having a control device for carrying out the method.
(FR)
L’invention concerne un procédé permettant de faire fonctionner une machine textile (1) produisant des bobines croisées, laquelle comporte une pluralité de postes de travail (2) autonomes qui disposent chacun d’un dispositif de filage (3) et d’une bobineuse (4) et comportent une buse d’aspiration (18) raccordée au réseau de dépression (30) de la machine textile (1) et destinée à recevoir un fil (20) provenant de la surface d’une bobine croisée (7), ainsi qu’une buse de stockage (25) également raccordée au réseau de dépression (30) et destinée à stocker temporairement la longueur de fil excédentaire, et la machine textile étant actionnée par au moins un organe de service (5) qui remplace des bobines croisées complètes (7) par des bobines vides (9) en cas de besoin. L’invention vise à optimiser le fonctionnement de machines textiles (1) produisant des bobines croisées, en particulier de machines de filature à fibres libérées, qui sont équipées de postes de travail (2) autonomes, c’est-à-dire la période requise pour remettre en état de marche tous les postes de travail (2) de la machine textile (1) qui se sont arrêtés, suite à des problèmes techniques. A cet effet, selon l’invention il est prévu d’empêcher un remplacement de bobines croisées par des bobines vides pendant les processus de réamorce de filature des postes de travail (2) par un des organes de service (5), afin de garantir que lors de la réamorce de filature des postes de travail (2) autonomes, le nombre maximal de postes de travail (2) réamorcent toujours la filature simultanément. L’invention concerne en outre une machine textile (1) produisant des bobines croisées, dotée d’un dispositif de commande pour mettre en œuvre le procédé.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten