In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2021058414 - VERFAHREN ZUM BEREITSTELLEN UND VALIDIEREN ALTERNATIVER OBJEKTBEZEICHNER SOWIE ZUM ERMITTELN VON REFERENZEN ALTERNATIVER OBJEKTBEZEICHNER INNERHALB EINER OPC-UA-BASIERENDEN KOMMUNIKATIONSUMGEBUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2021/058414
Veröffentlichungsdatum 01.04.2021
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/076224
Internationales Anmeldedatum 21.09.2020
IPC
H04L 29/12 2006.01
HSektion H Elektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
LÜbertragung digitaler Information, z.B. Telegrafieverkehr
29Anordnungen, Apparate, Schaltkreise oder Systeme, die nicht von einer der Gruppen H04L1/-H04L27/133
12gekennzeichnet durch das Daten-Terminal
G06F 16/28 2019.01
GSektion G Physik
06Datenverarbeitung; Rechnen oder Zählen
FElektrische digitale Datenverarbeitung
16Wiederauffinden von Informationen; Struktur der Datenbasis zu diesem Zweck; Struktur von Dateisystemen zu diesem Zweck
20von strukturierten Daten, z.B. relationalen Daten
28Datenbanken gekennzeichnet durch ihre Datenbankmodelle, z.B. relationale Modelle oder Objektmodelle
H04L 29/08 2006.01
HSektion H Elektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
LÜbertragung digitaler Information, z.B. Telegrafieverkehr
29Anordnungen, Apparate, Schaltkreise oder Systeme, die nicht von einer der Gruppen H04L1/-H04L27/133
02Steuerung der Nachrichtenübermittlung; Aufbereitung der Nachrichtenübermittlung
06gekennzeichnet durch ein Protokoll
08Steuerungsverfahren für die Übertragung, z.B. Steuerungsverfahren für die Datenverbindungsebene
CPC
G06F 16/289
GPHYSICS
06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
FELECTRIC DIGITAL DATA PROCESSING
16Information retrieval; Database structures therefor; File system structures therefor
20of structured data, e.g. relational data
28Databases characterised by their database models, e.g. relational or object models
289Object oriented databases
H04L 61/1558
HELECTRICITY
04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
LTRANSMISSION OF DIGITAL INFORMATION, e.g. TELEGRAPHIC COMMUNICATION
61Network arrangements or network protocols for addressing or naming
15Directories; Name-to-address mapping
1558Object oriented directories, e.g. common object request broker architecture [CORBA] name server
H04L 67/12
HELECTRICITY
04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
LTRANSMISSION OF DIGITAL INFORMATION, e.g. TELEGRAPHIC COMMUNICATION
67Network-specific arrangements or communication protocols supporting networked applications
12adapted for proprietary or special purpose networking environments, e.g. medical networks, sensor networks, networks in a car or remote metering networks
Anmelder
  • PHOENIX CONTACT GMBH & CO.KG [DE]/[DE]
Erfinder
  • THEIS, Oliver
Vertreter
  • BLUMBACH ZINNGREBE PATENTANWÄLTE PARTG MBB
Prioritätsdaten
LU10141025.09.2019LU
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM BEREITSTELLEN UND VALIDIEREN ALTERNATIVER OBJEKTBEZEICHNER SOWIE ZUM ERMITTELN VON REFERENZEN ALTERNATIVER OBJEKTBEZEICHNER INNERHALB EINER OPC-UA-BASIERENDEN KOMMUNIKATIONSUMGEBUNG
(EN) METHODS FOR PROVIDING AND VALIDATING ALTERNATIVE OBJECT IDENTIFIERS AND FOR DETERMINING REFERENCES OF ALTERNATIVE OBJECT IDENTIFIERS WITHIN AN OPC-UA-BASED COMMUNICATION ENVIRONMENT
(FR) PROCÉDÉS POUR FOURNIR ET VALIDER DES IDENTIFIANTS D'OBJETS ALTERNATIFS ET POUR DÉTERMINER DES RÉFÉRENCES D'IDENTIFIANTS D'OBJETS ALTERNATIFS DANS UN ENVIRONNEMENT DE COMMUNICATION BASÉ SUR OPC-UA
Zusammenfassung
(DE)
Vorgeschlagen wird ein Verfahren zum Bereitstellen alternativer Objektbezeichner für Objekte eines Adressraums eines Servers (S1, S2) innerhalb einer OPC-UA-basierenden Kommunikationsumgebung (K), wobei jedes Objekt des Adressraums des Servers (S1, S2) durch einen herkömmlichen Objektbezeichner eindeutig bezeichnet ist, wobei wenigstens ein Zusatzbezeichner definiert und in einem Verzeichnis der für diesen Adressraum des Servers (S1, S2) definierten Zusatzbezeichner gespeichert wird, und wobei für jedes Objekt des Adressraum des Servers (S1, S2) ein das Objekt ebenfalls eindeutig bezeichnender alternativer Objektbezeichner gebildet wird, indem der Zusatzbezeichner mit dem herkömmlichen Objektbezeichner des jeweiligen Objekts nach einem bestimmten Schema kombiniert wird. Vorgeschlagen werden ferner ein Verfahren zum Validieren alternativer Objektbezeichner und ein Verfahren zum Ermitteln von Referenzen alternativer Objektbezeichner sowie ein Server, ein System und ein Computerprogrammprodukt ausgebildet zur Durchführung wenigstens eines der Verfahren.
(EN)
The invention relates to a method for providing alternative object identifiers for objects of an address space of a server (S1, S2) within an OPC-UA-based communication environment (K), wherein each object of the address space of the server (S1, S2) is clearly identified by a conventional object identifier, wherein at least one additional identifier is defined and stored in a register of additional identifiers defined for this address space of the server (S1, S2), and wherein an alternative object identifier also clearly identifying the object is formed for each object of the address space of the server (S1, S2), whereby the additional identifier is combined with the conventional object identifier of the respective object according to a determined system. The invention also relates to a method for validating alternative object identifiers and a method for determining references of object identifiers, as well as a server, a system and a computer program product designed to carry out at least one of the methods.
(FR)
L'invention concerne un procédé de fourniture d'identifiants d'objets alternatifs pour des objets d'un espace adresse d'un serveur (S1, S2) dans un environnement de communication basé sur OPC-UA (K), chaque objet de l'espace adresse du serveur (S1, S2) étant clairement identifié par un identifiant d'objet classique, au moins un identifiant supplémentaire étant défini et mémorisé dans un registre d'identifiants supplémentaires définis pour cet espace adresse du serveur (S1, S2) et un autre identifiant d'objet alternatif identifiant également clairement l'objet étant formé pour chaque objet de l'espace d'adresse du serveur (S1, S2), l'identifiant supplémentaire étant combiné à l'identifiant d'objet classique de l'objet respectif selon un système déterminé. L'invention concerne également un procédé de validation d'identifiants d'objets alternatifs et un procédé de détermination de références d'identifiants d'objets, ainsi qu'un serveur, un système et un produit programme d'ordinateur conçus pour mettre en œuvre au moins l'un des procédés.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten