In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2021058372 - FÖRDERAGGREGAT FÜR EIN BRENNSTOFFZELLEN-SYSTEM ZUR FÖRDERUNG UND/ODER STEUERUNG EINES GASFÖRMIGEN MEDIUMS

Veröffentlichungsnummer WO/2021/058372
Veröffentlichungsdatum 01.04.2021
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/075987
Internationales Anmeldedatum 17.09.2020
IPC
F04F 5/16 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
FPumpen von Arbeitsfluiden durch unmittelbare Berührung mit einem anderen Arbeitsfluid oder durch Ausnutzung der Trägheit des zu pumpenden Arbeitsfluids; Heber
5Strahlpumpen, d.h. Vorrichtungen, bei denen das Strömen des einen Arbeitsfluids durch Druckabfall hervorgerufen wird, der durch die Geschwindigkeit eines anderen Arbeitsfluids entsteht
14das Arbeitsfluid, durch welches der Druckabfall entsteht, ist ein Gas oder Dampf
16Verdrängen von Gasen oder Dämpfen
F04F 5/20 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
FPumpen von Arbeitsfluiden durch unmittelbare Berührung mit einem anderen Arbeitsfluid oder durch Ausnutzung der Trägheit des zu pumpenden Arbeitsfluids; Heber
5Strahlpumpen, d.h. Vorrichtungen, bei denen das Strömen des einen Arbeitsfluids durch Druckabfall hervorgerufen wird, der durch die Geschwindigkeit eines anderen Arbeitsfluids entsteht
14das Arbeitsfluid, durch welches der Druckabfall entsteht, ist ein Gas oder Dampf
16Verdrängen von Gasen oder Dämpfen
20zum Evakuieren
F04F 5/46 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
FPumpen von Arbeitsfluiden durch unmittelbare Berührung mit einem anderen Arbeitsfluid oder durch Ausnutzung der Trägheit des zu pumpenden Arbeitsfluids; Heber
5Strahlpumpen, d.h. Vorrichtungen, bei denen das Strömen des einen Arbeitsfluids durch Druckabfall hervorgerufen wird, der durch die Geschwindigkeit eines anderen Arbeitsfluids entsteht
44Bestandteile, Einzelheiten oder Zubehör, die nicht in den Gruppen F04F5/02-F04F5/42117
46Anordnungen von Düsen
F04F 5/48 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
FPumpen von Arbeitsfluiden durch unmittelbare Berührung mit einem anderen Arbeitsfluid oder durch Ausnutzung der Trägheit des zu pumpenden Arbeitsfluids; Heber
5Strahlpumpen, d.h. Vorrichtungen, bei denen das Strömen des einen Arbeitsfluids durch Druckabfall hervorgerufen wird, der durch die Geschwindigkeit eines anderen Arbeitsfluids entsteht
44Bestandteile, Einzelheiten oder Zubehör, die nicht in den Gruppen F04F5/02-F04F5/42117
48Steuerung oder Regelung
F04F 5/52 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
FPumpen von Arbeitsfluiden durch unmittelbare Berührung mit einem anderen Arbeitsfluid oder durch Ausnutzung der Trägheit des zu pumpenden Arbeitsfluids; Heber
5Strahlpumpen, d.h. Vorrichtungen, bei denen das Strömen des einen Arbeitsfluids durch Druckabfall hervorgerufen wird, der durch die Geschwindigkeit eines anderen Arbeitsfluids entsteht
44Bestandteile, Einzelheiten oder Zubehör, die nicht in den Gruppen F04F5/02-F04F5/42117
48Steuerung oder Regelung
52von Vakuumpumpen
F04F 5/54 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
FPumpen von Arbeitsfluiden durch unmittelbare Berührung mit einem anderen Arbeitsfluid oder durch Ausnutzung der Trägheit des zu pumpenden Arbeitsfluids; Heber
5Strahlpumpen, d.h. Vorrichtungen, bei denen das Strömen des einen Arbeitsfluids durch Druckabfall hervorgerufen wird, der durch die Geschwindigkeit eines anderen Arbeitsfluids entsteht
54Einrichtungen, gekennzeichnet durch Verwendung von Strahlpumpen, z.B. von Kombinationen von zwei oder mehr Strahlpumpen verschiedener Bauart
CPC
F04F 5/16
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
FPUMPING OF FLUID BY DIRECT CONTACT OF ANOTHER FLUID OR BY USING INERTIA OF FLUID TO BE PUMPED
5Jet pumps, i.e. devices in which flow is induced by pressure drop caused by velocity of another fluid flow
14the inducing fluid being elastic fluid
16displacing elastic fluids
F04F 5/20
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
FPUMPING OF FLUID BY DIRECT CONTACT OF ANOTHER FLUID OR BY USING INERTIA OF FLUID TO BE PUMPED
5Jet pumps, i.e. devices in which flow is induced by pressure drop caused by velocity of another fluid flow
14the inducing fluid being elastic fluid
16displacing elastic fluids
20for evacuating
F04F 5/461
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
FPUMPING OF FLUID BY DIRECT CONTACT OF ANOTHER FLUID OR BY USING INERTIA OF FLUID TO BE PUMPED
5Jet pumps, i.e. devices in which flow is induced by pressure drop caused by velocity of another fluid flow
44Component parts, details, or accessories not provided for in, or of interest apart from, groups F04F5/02 - F04F5/42
46Arrangements of nozzles
461Adjustable nozzles
F04F 5/48
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
FPUMPING OF FLUID BY DIRECT CONTACT OF ANOTHER FLUID OR BY USING INERTIA OF FLUID TO BE PUMPED
5Jet pumps, i.e. devices in which flow is induced by pressure drop caused by velocity of another fluid flow
44Component parts, details, or accessories not provided for in, or of interest apart from, groups F04F5/02 - F04F5/42
48Control
F04F 5/52
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
FPUMPING OF FLUID BY DIRECT CONTACT OF ANOTHER FLUID OR BY USING INERTIA OF FLUID TO BE PUMPED
5Jet pumps, i.e. devices in which flow is induced by pressure drop caused by velocity of another fluid flow
44Component parts, details, or accessories not provided for in, or of interest apart from, groups F04F5/02 - F04F5/42
48Control
52of evacuating pumps
F04F 5/54
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
FPUMPING OF FLUID BY DIRECT CONTACT OF ANOTHER FLUID OR BY USING INERTIA OF FLUID TO BE PUMPED
5Jet pumps, i.e. devices in which flow is induced by pressure drop caused by velocity of another fluid flow
54Installations characterised by use of jet pumps, e.g. combinations of two or more jet pumps of different type
Anmelder
  • ROBERT BOSCH GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • MAGEL, Hans-Christoph
  • RICHTER, Armin
Prioritätsdaten
10 2019 214 676.725.09.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) FÖRDERAGGREGAT FÜR EIN BRENNSTOFFZELLEN-SYSTEM ZUR FÖRDERUNG UND/ODER STEUERUNG EINES GASFÖRMIGEN MEDIUMS
(EN) CONVEYING UNIT FOR A FUEL CELL SYSTEM FOR CONVEYING AND/OR CONTROLLING A GASEOUS MEDIUM
(FR) UNITÉ DE TRANSPORT POUR UN SYSTÈME DE PILE À COMBUSTIBLE POUR LE TRANSPORT ET/OU LA RÉGULATION D'UN MILIEU GAZEUX
Zusammenfassung
(DE)
Förderaggregat (1) für ein Brennstoffzellen-System (31) zur Förderung und/oder Steuerung eines gasförmigen Mediums, insbesondere Wasserstoff, mit einer von einem Treibstrahl eines unter Druck stehenden gasförmigen Mediums angetriebenen Strahlpumpe (4) und einem Dosierventil (6), wobei ein Ausgang des Förderaggregats (1) mit einem Anodeneingang (15) einer Brennstoffzelle (29) fluidisch verbunden ist, wobei die Strahlpumpe (4) einen Ansaugbereich (7), ein Mischrohr (18) und einen Diffusor (20) aufweist, wobei der Diffusor (20) zumindest mittelbar mit dem Anodeneingang (15) der Brennstoffzelle (29) fluidisch verbunden ist und wobei die Strahlpumpe (4) zumindest teilweise in Richtung einer ersten Strömungsrichtung (V), die parallel zu einer ersten Längsachse (39) des Mischrohrs (18) verläuft, vom gasförmigen Medium durchströmt wird, wobei eine zweite Längsachse (40) des Diffusors (20) geneigt zur ersten Längsachse (39) des Mischrohrs (18) verläuft, insbesondere unter einem Winkel (a). Erfindungsgemäß verläuft dabei eine erste Wandung (17) des Diffusors (20) unter einem Winkel (γ) zur ersten Längsachse (39) und eine der ersten Wandung (17) gegenüberliegende zweite Wandung (19) des Diffusors (20) unter einem Winkel (ß) zur ersten Längsachse (39), wobei die erste Wandung (17) auf der dem Anodeneingang (15) abgewandten Seite des Diffusors (20) verläuft und die zweite Wandung (19) auf der dem Anodeneingang (15) zugewandten Seite des Diffusors (20) verläuft, wobei die Wandungen (17, 19) zumindest nahezu vollständig linear verlaufen und in einer zweiten Strömungsrichtung (VI) zum Anodeneingang (15) hin geneigt sind.
(EN)
The invention relates to a conveying unit (1) for a fuel cell system (31) for conveying and/or controlling a gaseous medium, in particular hydrogen, comprising a jet pump (4) which is driven by a propulsion jet of a pressurized gaseous medium, and a metering valve (6), wherein an outlet of the conveyor unit (1) is fluidically connected to an anode inlet (15) of a fuel cell (29). The jet pump (4) has a suction region (7), a mixing tube (18) and a diffuser (20), wherein the diffuser (20) is at least indirectly fluidically connected to the anode inlet (15) of the fuel cell (29). The gaseous medium flows through the jet pump (4) at least partly in the direction of a first flow direction (V) which runs parallel to a first longitudinal axis (39) of the mixing tube (18). According to the invention, a second longitudinal axis (40) of the diffuser (20) is inclined relative to the first longitudinal axis (39) of the mixing tube (18), in particular at an angle (a). According to the invention, a first wall (17) of the diffuser (20) extends at an angle (γ) to the first longitudinal axis (39) and a second wall (19) of the diffuser (20) that is opposite the first wall (17) extends at an angle (ß) to the first longitudinal axis (39). The first wall (17) extends on the side of the diffuser (20) facing away from the anode inlet (15) and the second wall (19) extends on the side of the diffuser (20) facing the anode inlet (15), wherein the walls (17, 19) extend at least almost completely linearly and are inclined in a second flow direction (VI) towards the anode inlet (15).
(FR)
L'invention concerne une unité de transport (1) destinée à un système de pile à combustible (31) pour transporter et/ou réguler un milieu gazeux, en particulier de l'hydrogène, comprenant une pompe à jet (4) qui est entraînée par un jet de propulsion d'un milieu gazeux sous pression, et une valve doseuse (6), une sortie de l'unité de transport (1) étant en communication fluidique avec une entrée d'anode (15) d'une pile à combustible (29). La pompe à jet (4) présente une zone d'aspiration (7), un tube de mélange (18) et un diffuseur (20), le diffuseur (20) étant au moins indirectement en communication fluidique avec l'entrée d'anode (15) de la pile à combustible (29). Le milieu gazeux s'écoule à travers la pompe à jet (4) au moins partiellement dans la direction d'une première direction d'écoulement (V) parallèle à un premier axe longitudinal (39) du tube de mélange (18). Selon l'invention, un deuxième axe longitudinal (40) du diffuseur (20) est incliné par rapport au premier axe longitudinal (39) du tube de mélange (18), en particulier selon un angle (a). Selon l'invention, une première paroi (17) du diffuseur (20) s'étend selon un angle (γ) par rapport au premier axe longitudinal (39) et une seconde paroi (19) du diffuseur (20) en regard de la première paroi (17) s'étend selon un angle (ß) par rapport au premier axe longitudinal (39). La première paroi (17) s'étend sur le côté du diffuseur (20) orientée dans le sens opposé à l'entrée d'anode (15) et la seconde paroi (19) s'étend du côté du diffuseur (20) faisant face à l'entrée d'anode (15), les parois (17, 19) s'étendant au moins presque complètement linéairement et étant inclinées dans une seconde direction d'écoulement (VI) vers l'entrée d'anode (15).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten