In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2021058045 - PRÜFVORRICHTUNG UND VERFAHREN

Veröffentlichungsnummer WO/2021/058045
Veröffentlichungsdatum 01.04.2021
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2019/200112
Internationales Anmeldedatum 26.09.2019
IPC
G01R 31/56 2020.01
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
RMessen elektrischer Größen; Messen magnetischer Größen
31Anordnungen zum Prüfen auf elektrische Eigenschaften; Anordnungen zur Bestimmung des Ortes elektrischer Fehler; Anordnungen zum elektrischen Prüfen, gekennzeichnet durch den zu prüfenden Gegenstand, soweit nicht anderweitig vorgesehen
50Prüfen von elektrischen Geräten, Leitungen, Kabeln oder Komponenten zur Erkennung von Kurzschlüssen, des Durchgangs, von Leckstrom oder von fehlerhaften Leitungsverbindungen
56Prüfen von elektrischen Geräten
B60R 21/00 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
CPC
G01R 31/56
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
RMEASURING ELECTRIC VARIABLES; MEASURING MAGNETIC VARIABLES
31Arrangements for testing electric properties; Arrangements for locating electric faults; Arrangements for electrical testing characterised by what is being tested not provided for elsewhere
50Testing of electric apparatus, lines, cables or components for short-circuits, continuity, leakage current or incorrect line connections
56Testing of electric apparatus
Anmelder
  • LISA DRÄXLMAIER GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • ZIER, Armin
Prioritätsdaten
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) PRÜFVORRICHTUNG UND VERFAHREN
(EN) TESTING DEVICE AND METHOD
(FR) DISPOSITIF D’ESSAI ET PROCÉDÉ
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung betrifft eine Prüfvorrichtung (100) zur Prüfung einer elektrisch auslösbaren Zündvorrichtung (180, 380), aufweisend einen Signalgenerator (101, 201), der ausgebildet ist, ein elektrisches Prüfsignal (102) mit einer vorgegebenen Frequenz und einer vorgegebenen Amplitude zu erzeugen, eine Messbrücke (110, 310), welche ausgebildet ist, in einem ihrer Zweige die Zündvorrichtung (180, 380) zu kontaktieren, eine Messeinrichtung (112, 212), welche ausgebildet ist, ein von der Messbrücke (110, 310) ausgegebenes Messsignal (111) zu erfassen, und eine Übertragungseinrichtung (103, 403), welche zwischen dem Signalgenerator (101, 201) und der Messbrücke (110, 310) und zwischen der Messeinrichtung (112, 212) und der Messbrücke (110, 310) angeordnet ist und welche ausgebildet ist, das Prüfsignal (102) von dem Signalgenerator (101, 201) zu empfangen und galvanisch entkoppelt an die Messbrücke (110, 310) zu übertragen, und das Messsignal (111) von der Messbrücke (110, 310) zu empfangen und galvanisch entkoppelt an die Messeinrichtung (112, 212) zu übertragen. Ferner betrifft die vorliegende Erfindung ein entsprechendes Verfahren.
(EN)
The present invention relates to a testing device (100) for testing an electrically triggerable ignition device (180, 380), the testing device comprising: a signal generator (101, 201), which is designed to generate an electrical test signal (102) having a specified frequency and a specified amplitude; a measurement bridge (110, 310), which is designed to contact, in one of its branches, the ignition device (180, 380); a measurement apparatus (112, 212), which is designed to capture a measurement signal (111) output by the measurement bridge (110, 310); and a transmission apparatus (103, 403), which is arranged between the signal generator (101, 201) and the measurement bridge (110, 310) and between the measurement apparatus (112, 212) and the measurement bridge (110, 310) and is designed to receive the test signal (102) from the signal generator (101, 201) and to transmit the same, with galvanic decoupling, to the measurement bridge (110, 310) and to receive the measurement signal (111) from the measurement bridge (110, 310) and to transmit the same, with galvanic decoupling, to the measurement apparatus (112, 212). The present invention further relates to a corresponding method.
(FR)
La présente invention concerne un dispositif d’essai (100) servant à l’essai d’un dispositif d'allumage (180, 380) à déclenchement électrique, comprenant un générateur de signal (101, 201) qui est conçu pour générer un signal d’essai électrique (102) avec une fréquence prédéfinie et une amplitude prédéfinie, un pont de mesure (110, 310) qui est conçu pour mettre en contact le dispositif d'allumage (180, 380) dans l’une de ses branches, un dispositif de mesure (112, 212) qui est conçu pour détecter un signal de mesure (111) émis par le pont de mesure (110, 310), et un dispositif de transmission (103, 403) qui est placé entre le générateur de signal (101, 201) et le pont de mesure (110, 310) et entre le dispositif de mesure (112, 212) et le pont de mesure (110, 310) et qui est conçu pour recevoir le signal d’essai (102) du générateur de signal (101, 201) et le transmettre au pont de mesure (110, 310) avec découplage galvanique, et pour recevoir le signal de mesure (111) du pont de mesure (110, 310) et le transmettre au dispositif de mesure (112, 212) avec découplage galvanique. L'invention concerne également un procédé correspondant.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten