In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2021018558 - VORRICHTUNG UND VERFAHREN FÜR DIE BILDUNG VON GEBINDEN AUS EINZELPACKUNGEN

Veröffentlichungsnummer WO/2021/018558
Veröffentlichungsdatum 04.02.2021
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/069715
Internationales Anmeldedatum 13.07.2020
IPC
B65B 11/10 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
BVerpackungsmaschinen, Verpackungsgeräte, Verpackungsvorrichtungen oder Verpackungsverfahren für Gegenstände oder Materialien; Auspacken
11Einwickeln, z.B. das teilweise oder vollständige Einhüllen von Gegenständen oder Materialmengen, in Streifen, Blätter oder Zuschnitte biegsamen Verpackungsmaterials
06Einwickeln von Gegenständen oder Materialmengen unter Fördern des Einwickelmaterials und des Inhalts auf festgelegten Bahnen
08auf einer einzigen geraden Bahn
10unter schlauchförmigem Falten des Einwickelmaterials um den Inhalt
B65B 21/24 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
BVerpackungsmaschinen, Verpackungsgeräte, Verpackungsvorrichtungen oder Verpackungsverfahren für Gegenstände oder Materialien; Auspacken
21Ein- oder Auspacken von Flaschen
24Einwickeln von Flaschen
B65B 57/08 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
BVerpackungsmaschinen, Verpackungsgeräte, Verpackungsvorrichtungen oder Verpackungsverfahren für Gegenstände oder Materialien; Auspacken
57Selbsttätige Steuer-, Regel-, Prüf-, Warn- oder Sicherheitseinrichtungen
02welche auf die Abwesenheit, Anwesenheit, regelwidrige Zufuhr oder falsche Lage von Binde- oder Hüllmaterial, Behältnissen oder Packungen ansprechen
08und die Geschwindigkeit der Maschine als Ganzes steuern oder anhalten
CPC
B65B 11/10
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
BMACHINES, APPARATUS OR DEVICES FOR, OR METHODS OF, PACKAGING ARTICLES OR MATERIALS; UNPACKING
11Wrapping, e.g. partially or wholly enclosing, articles or quantities of material, in strips, sheets or blanks, of flexible material
06Wrapping articles, or quantities of material, by conveying wrapper and contents in ; common; defined paths
08in a single straight path
10to fold the wrappers in tubular form about contents
B65B 21/245
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
BMACHINES, APPARATUS OR DEVICES FOR, OR METHODS OF, PACKAGING ARTICLES OR MATERIALS; UNPACKING
21Packaging or unpacking of bottles
24Enclosing bottles in wrappers
245in flexible wrappers, e.g. foils
B65B 57/08
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
BMACHINES, APPARATUS OR DEVICES FOR, OR METHODS OF, PACKAGING ARTICLES OR MATERIALS; UNPACKING
57Automatic control, checking, warning, or safety devices
02responsive to absence, presence, abnormal feed, or misplacement of binding or wrapping material, containers, or packages
08and operating to stop, or to control the speed of, the machine as a whole
Anmelder
  • KHS GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • COX, Bernd
  • JÖRISSEN, Michael
  • LELIE, Thomas
Prioritätsdaten
10 2019 120 676.631.07.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORRICHTUNG UND VERFAHREN FÜR DIE BILDUNG VON GEBINDEN AUS EINZELPACKUNGEN
(EN) DEVICE AND METHOD FOR FORMING BUNDLES OF INDIVIDUAL PACKAGES
(FR) DISPOSITIF ET PROCÉDÉ POUR FORMER DES PAQUETS D'EMBALLAGES INDIVIDUELS
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung (1a, 1b) für die Bildung von Gebinden aus Einzelpackungen, insbesondere Flüssigkeitsbehältern, durch Einschlagen eines Verpackungsverbunds (2) aus gruppierten Einzelpackungen in einen Zuschnitt (3) aus einem Verpackungsmaterial, aufweisend eine Umhüllungseinheit (6) und eine Transporteinheit (10) mit einem Einschlagband (12) und einem sich in Transportrichtung (7) anschließenden Abtransportband (13a, 13b) zur Förderung des Verpackungsverbunds (2) entlang einer Transportebene (11) in Transportrichtung (7) durch die Umhüllungseinheit (6), wobei die Umhüllungseinheit (6) dazu ausgebildet ist, den Verpackungsverbund (2) mit dem Zuschnitt (3) in Transportrichtung (7) derart zu umhüllen, dass ein vorderes Ende (5) und ein hinteres Ende (4) des Zuschnitts (3) an der Transporteinheit (10) anliegend überlappend angeordnet sind. Erfindungsgemäß umfasst die Vorrichtung (1a, 1b) eine Steuerung (16), die dazu eingerichtet ist, das Einschlagband (12) und/oder das Abtransportband (13a, 13b) derart zu steuern, dass das Einschlagband (12) im Betrieb zumindest zeitweise eine derart höhere Bandgeschwindigkeit als das Abtrangsportband (13a, 13b) aufweist, dass das hintere Ende (4) des aus einem Papiermaterial gebildeten Zuschnitts (3) beim Übergang des Verpackungsverbunds (2) vom Einschlagband (12) auf das Abtransportband (13a, 13b) in Richtung auf das vordere Ende (5) des Zuschnitts (3) vorgespannt wird.
(EN)
The invention relates to a device (1a, 1b) for forming bundles of individual packages, in particular liquid containers, by wrapping a package combination (2) of grouped individual packages in a cutout (3) made of a packaging material, comprising a wrapping unit (6) and a transport unit (10) having a wrapping belt (12) and a removal belt (13a, 13b) following on in the transport direction (7) to convey the package combination (2) along a transport plane (11) in the transport direction (7) through the wrapping unit (6), the wrapping unit (6) being designed to wrap the package combination (2) with the cutout (3) in the transport direction (7) in such a manner that a forward end (5) and a rear end (4) of the cutout (3) are arranged lying on the transport unit (10) in an overlapping manner. According to the invention, the device (1a, 1b) comprises a control system (16), which is configured to control the wrapping belt (12) and/or the removal belt (13a, 13b) in such a manner that the wrapping belt (12) has, during operation, at least intermittently, a belt speed which is higher than the removal belt (13a, 13b) speed such that the rear end (4) of the cutout (3) made of a paper material is preloaded in the direction of the forward end (5) of the cutout (3) at the transition of the package combination (2) from the wrapping belt (12) onto the removal belt (13a, 13b).
(FR)
L'invention concerne un dispositif (1a, 1b) pour former des paquets d'emballages individuels, en particulier des récipients de liquide, par enveloppement d'une combinaison d'emballages (2) d'emballages individuels groupés dans une découpe (3) constituée d'un matériau d'emballage, comprenant une unité d'enveloppement (6) et une unité de transport (10) ayant une courroie d'enveloppement (12) et une courroie d'enlèvement (13a, 13b) se suivant dans la direction de transport (7) pour transporter la combinaison d'emballages (2) le long d'un plan de transport (11) dans la direction de transport (7) à travers l'unité d'enveloppement (6), l'unité d'enveloppement (6) étant conçue pour envelopper la combinaison d'emballages (2) avec la découpe (3) dans la direction de transport (7) de telle sorte qu'une extrémité avant (5) et une extrémité arrière (4) de la découpe (3) sont disposées de manière chevauchée sur l'unité de transport (10). Selon l'invention, le dispositif (1a, 1b) comprend un système de commande (16), qui est configuré pour commander la courroie d'enveloppement (12) et/ou la courroie d'enlèvement (13a, 13b) de telle sorte que la courroie d'enveloppement (12) a, pendant le fonctionnement, au moins par intermittence, une vitesse de courroie qui est supérieure à la vitesse de la courroie d'enlèvement (13a, 13b) de telle sorte que l'extrémité arrière (4) de la découpe (3) constituée d'un matériau en papier est précontrainte dans la direction de l'extrémité avant (5) de la découpe (3) au passage de la combinaison d'emballages (2) de la courroie d'enveloppement (12) sur la courroie d'enlèvement (13a, 13b).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten