In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020260398 - KOLLISIONSFREIES VERSENDEN VON SENSORDATEN MEHRERER SENSOREN AN EINEN SATELLITEN

Veröffentlichungsnummer WO/2020/260398
Veröffentlichungsdatum 30.12.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/067714
Internationales Anmeldedatum 24.06.2020
IPC
H04B 7/185 2006.01
HSektion H Elektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
BÜbertragung
7Funkübertragungssysteme, d.h. solche, die mit einem Strahlungsfeld arbeiten
14Relaisübertragungssysteme oder Richtfunkverbindungen
15Aktive Relaissysteme
185Weltraumgebundene oder fluggerätegebundene Stationen
H04B 7/212 2006.01
HSektion H Elektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
BÜbertragung
7Funkübertragungssysteme, d.h. solche, die mit einem Strahlungsfeld arbeiten
14Relaisübertragungssysteme oder Richtfunkverbindungen
15Aktive Relaissysteme
204Vielfachzugriffsverfahren
212Vielfachzugriff durch Zeitmultiplex
Anmelder
  • SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Erfinder
  • HUTH, Hans-Peter
  • ZEIGER, Florian
Prioritätsdaten
19182804.527.06.2019EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) KOLLISIONSFREIES VERSENDEN VON SENSORDATEN MEHRERER SENSOREN AN EINEN SATELLITEN
(EN) COLLISION-FREE TRANSMISSION OF SENSOR DATA OF MULTIPLE SENSORS TO A SATELLITE
(FR) ENVOI SANS COLLISION DE DONNÉES DE CAPTEUR DE PLUSIEURS CAPTEURS À UN SATELLITE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Versenden von Sensordaten von mehreren Sensoren (30) an einen Satelliten (10). In einer ersten Phase, die als Registrierungsphase bezeichnet wird, registriert der Satellit (10) die infrage kommenden Sensoren (30) und teilt ihnen jeweils ein Zeitfenster zum Senden ihrer jeweiligen Sensordaten zu. In einer zweiten Phase, die als Sendephase bezeichnet wird, fragt der Satellit (10) gezielt, nämlich beispielsweise gemäß einer von ihm in der Registrierungsphase erstellten Liste, die Sensordaten bei den einzelnen Sensoren (30) ab. Damit ist ein optimierter und selbstlernender Zugriff von Satelliten (10) auf bodengestützte Sensorik möglich. Des Weiteren betrifft die Erfindung einen für die Durchführung des genannten Verfahrens geeigneten Satelliten (10).
(EN)
The invention relates to a method for transmitting sensor data from multiple sensors (30) to a satellite (10). In a first phase, which is designated as a registration phase, the satellite (10) registers the sensors (30) in question and allocates each sensor a time window for transmitting the respective sensor data, and in a second phase, which is designated as a transmission phase, the satellite (10) requests the sensor data in the individual sensors (30) in a controlled manner, i.e. according to a list generated by the satellite during the registration phase for example. Thus, it is possible for satellites (10) to access a ground-based sensor system in an optimized and self-learning manner. The invention additionally relates to a satellite (10) which is suitable for carrying out the aforementioned method.
(FR)
L'invention concerne un procédé d'envoi de données de capteur de plusieurs capteurs (30) à un satellite (10). Dans une première phase, appelée phase d'enregistrement, le satellite (10) enregistre les capteurs potentiels (30) et leur attribue respectivement une fenêtre temporelle servant à l'envoi de leurs données de capteur respectives. Dans une seconde phase, appelée phase d'envoi, le satellite (10) requiert de manière ciblée, à savoir par exemple selon une liste qu'il crée pendant la phase d'enregistrement, les données de capteur des capteurs individuels (30). Un accès optimisé et par apprentissage non-supervisé du satellite (10) au système de capteurs au sol est ainsi possible. L'invention concerne également un satellite (10) apte à l'exécution dudit procédé.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten