In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020239318 - VERFAHREN ZUM HERSTELLEN EINES MAGNETMAßSTABS UND MAGNETMAßSTAB

Veröffentlichungsnummer WO/2020/239318
Veröffentlichungsdatum 03.12.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/060585
Internationales Anmeldedatum 15.04.2020
IPC
G01D 5/244 2006.01
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
DMessen, nicht besonders ausgebildet für eine spezielle Veränderliche; Einrichtungen oder Instrumente zum Messen von zwei oder mehr Veränderlichen, soweit nicht von einer anderen Unterklasse umfasst; Tarifmessgeräte; Übertragungs- oder Umwandlungseinrichtungen, die nicht für eine spezielle Veränderliche besonders ausgebildet sind; Messen oder Prüfen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
5Mechanische Vorrichtungen zur Übertragung des Ausgangssignals eines Abtast-Elements; Einrichtungen zum Umformen des Ausgangssignals des Abtast-Elements in eine andere Veränderliche wobei die Art und Beschaffenheit des Abtast-Elements nicht die Mittel des Umformens bedingt; Messgrößenumwandler, die nicht für eine besondere Veränderliche ausgebildet sind
12mit elektrischen oder magnetischen Mitteln
244Messwertumformung durch Beeinflussen der Merkmale von Impulsen oder Impulsfolgen; Erzeugung von Impulsen oder Impulsfolgen
G01D 5/249 2006.01
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
DMessen, nicht besonders ausgebildet für eine spezielle Veränderliche; Einrichtungen oder Instrumente zum Messen von zwei oder mehr Veränderlichen, soweit nicht von einer anderen Unterklasse umfasst; Tarifmessgeräte; Übertragungs- oder Umwandlungseinrichtungen, die nicht für eine spezielle Veränderliche besonders ausgebildet sind; Messen oder Prüfen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
5Mechanische Vorrichtungen zur Übertragung des Ausgangssignals eines Abtast-Elements; Einrichtungen zum Umformen des Ausgangssignals des Abtast-Elements in eine andere Veränderliche wobei die Art und Beschaffenheit des Abtast-Elements nicht die Mittel des Umformens bedingt; Messgrößenumwandler, die nicht für eine besondere Veränderliche ausgebildet sind
12mit elektrischen oder magnetischen Mitteln
244Messwertumformung durch Beeinflussen der Merkmale von Impulsen oder Impulsfolgen; Erzeugung von Impulsen oder Impulsfolgen
249durch Impulscodierung
Anmelder
  • BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND, VERTRETEN DURCH DAS BUNDESMINISTERIUM FÜR WIRTSCHAFT UND ENERGIE, [DE]/[DE]
Erfinder
  • SCHUMACHER, Hans-Werner
Vertreter
  • GRAMM, LINS & PARTNER PATENT- UND RECHTSANWÄLTE PARTGMBB
Prioritätsdaten
10 2019 114 688.731.05.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM HERSTELLEN EINES MAGNETMAßSTABS UND MAGNETMAßSTAB
(EN) METHOD FOR PRODUCING A MAGNETIC MEASURING ROD AND MAGNETIC MEASURING ROD
(FR) PROCÉDÉ DE FABRICATION D'UNE RÈGLE MAGNÉTIQUE ET RÈGLE MAGNÉTIQUE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Herstellen eines Magnetmaßstabs (10), mit den Schritten: (a) Aufbringen einer Magnetschicht (14) auf ein Substrat (12) und (b) Strukturieren der Magnetschicht (14), sodass eine Positionskodierungsstruktur (22) erhalten wird, (c) wobei das Strukturieren mittels eines Lasers (20) erfolgt. Erfindungsgemäß ist vorgesehen, dass (d) die Magnetschicht (14) aus hartmagneti- schem Material besteht.
(EN)
The invention relates to a method for producing a magnetic measuring rod (10) comprising the following steps: (a) applying a magnetic layer (14) to a substrate (12) and (b) structuring the magnetic layer (14) such that a position coding structure (22) is obtained, (c) wherein the structuring takes place by means of a laser (20). According to the invention, the magnetic layer (14) is made from a hard magnetic material.
(FR)
L'invention concerne un procédé de fabrication d'une règle magnétique (10), comprenant les étapes consistant : (a) à appliquer une couche magnétique (14) sur un substrat (12) et (b) à structurer la couche magnétique (14) de façon à obtenir une structure de codage de position (22), (c) la structuration étant réalisée au moyen d'un laser (20). Selon l'invention, (d) la couche magnétique (14) est constituée d'un matériau magnétique dur.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten