In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020224722 - HILFSRAHMENVORRICHTUNG ZUR AUFNAHME UND HALTERUNG VON RADMODULEN UND EINEN FAHRZEUGRAHMEN MIT EINER HILFSRAHMENVORRICHTUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/224722
Veröffentlichungsdatum 12.11.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2020/100367
Internationales Anmeldedatum 04.05.2020
IPC
B62D 21/11 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
62Gleislose Landfahrzeuge
DMotorfahrzeuge; Anhänger
21Untergestelle, d.h. Chassisrahmen zur Aufnahme von Fahrzeugaufbauten
11mit elastischen Mitteln zur Fahrzeugaufhängung
CPC
B62D 21/11
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
DMOTOR VEHICLES; TRAILERS
21Understructures, i.e. chassis frame on which a vehicle body may be mounted
11with resilient means for suspension ; , e.g. of wheels or engine; sub-frames for mounting engine or suspensions
Anmelder
  • SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG [DE]/[DE]
Erfinder
  • WUEBBOLT-GORBATENKO, Benjamin
  • HARKORT, Christian
  • KRAUS, Manfred
Prioritätsdaten
10 2019 112 130.209.05.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) HILFSRAHMENVORRICHTUNG ZUR AUFNAHME UND HALTERUNG VON RADMODULEN UND EINEN FAHRZEUGRAHMEN MIT EINER HILFSRAHMENVORRICHTUNG
(EN) SUBFRAME DEVICE FOR HOLDING AND RETAINING WHEEL MODULES, AND VEHICLE FRAME HAVING A SUBFRAME DEVICE
(FR) DISPOSITIF DE CHÂSSIS AUXILIAIRE POUR RECEVOIR ET TENIR DES MODULES DE ROUE ET UN CHÂSSIS DE VÉHICULE POURVU D'UN DISPOSITIF DE CHÂSSIS AUXILIAIRE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Hilfsrahmenvorrichtung (1) zur Aufnahme und Halterung von Radmodulen, insbesondere von elektrisch betreibbaren Radmodulen, aufweisend: - ein Rahmenelement (2) zur Aufnahme und Weiterleitung von einwirkenden Kräften, - mindestens eine Aufnahme (3, 4) für ein Radmodul, und - mindestens ein Schwingungsisolierelement (5, 6, 7, 8, 9, 10) zum Isolieren von Schwingungen, - wobei das mindestens eine Schwingungsisolierelement (5-10) derart an dem Rahmenelement (2) angeordnet ist, dass Schwingungen von der Hilfsrahmenvorrichtung (1) zu einem Rahmenteil (21) eines Fahrzeugrahmens (20) und umgekehrt zumindest teilweise kompensierbar sind. Ferner betrifft die Erfindung einen Fahrzeugrahmen (20), insbesondere für ein Elektrofahrzeug, aufweisend: - ein Rahmenteil (21) mit wenigstens einem Querträgerelement (22) und wenigstens zwei Längsträgerelementen (23, 24), - wobei das Querträgerelement (22) die beiden Längsträgerelemente (23, 24) miteinander verbindet, und - eine Hilfsrahmenvorrichtung (1).
(EN)
The invention relates to a subframe device (1) for holding and retaining wheel modules, in particular wheel modules that can be electrically operated, comprising: - a frame element (2) for receiving and transferring applied forces; - at least one holder (3, 4) for a wheel module; and - at least one vibration-isolating element (5, 6, 7, 8, 9, 10) for isolating vibrations, the at least one vibration-isolating element (5-10) being arranged on the frame element (2) in such a way that vibrations passing from the subframe device (1) to a frame part (21) of a vehicle frame (20) and vice versa can be at least partially compensated for. Furthermore, the invention relates to a vehicle frame (20), in particular for an electric vehicle, comprising: - a frame part (21), which has at least one crossmember (22) and at least two longitudinal members (23, 24), the crossmember (22) connecting the two longitudinal members (23, 24) to one another; and - a subframe device (1).
(FR)
La présente invention concerne un dispositif de châssis auxiliaire (1) pour recevoir et tenir des modules de roue, en particulier des modules de roue entraînés électriquement, comprenant : - un élément de châssis (2) pour recevoir et transmettre des forces agissantes, - au moins un réceptacle (3, 4) pour un module de roue, et - au moins un élément antivibratoire (5, 6, 7, 8, 9, 10) pour isoler des vibrations, - le ou les éléments antivibratoires (5-10) étant disposés au niveau de l'élément de châssis (2) de manière que des vibrations du dispositif transmises du châssis auxiliaire (1) à une partie de châssis (21) d'un châssis de véhicule (20) et inversement peuvent être au moins partiellement compensées. La présente invention concerne en outre un châssis de véhicule (20), en particulier pour un véhicule électrique, comprenant : - une partie de châssis (21) ayant au moins un élément porteur transversal (22) et au moins deux éléments porteurs longitudinaux (23, 24), - l'élément porteur transversal (22) reliant entre eux les deux éléments porteurs longitudinaux (23, 24) et - un dispositif de châssis auxiliaire (1).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten