In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020210847 - FAHRZEUGGESPANN

Veröffentlichungsnummer WO/2020/210847
Veröffentlichungsdatum 22.10.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/AT2020/000007
Internationales Anmeldedatum 15.04.2020
IPC
B62B 9/26 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
62Gleislose Landfahrzeuge
BVon Hand bewegte Fahrzeuge, z.B. Handkarren oder Kinderwagen; Schlitten
9Zubehör oder Einzelheiten, besonders ausgebildet für Kinderfahrzeuge oder Kinderwagen
26Sicherungsvorrichtungen für Beutel oder Spielzeug
B62B 9/28 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
62Gleislose Landfahrzeuge
BVon Hand bewegte Fahrzeuge, z.B. Handkarren oder Kinderwagen; Schlitten
9Zubehör oder Einzelheiten, besonders ausgebildet für Kinderfahrzeuge oder Kinderwagen
28Zusätzliche abnehmbare Sitze
B62B 5/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
62Gleislose Landfahrzeuge
BVon Hand bewegte Fahrzeuge, z.B. Handkarren oder Kinderwagen; Schlitten
5Zubehör oder Einzelheiten, besonders ausgebildet für Handkarren
B62H 3/02 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
62Gleislose Landfahrzeuge
HFahrrad- oder Motorradständer; Stützen oder Halter zum Abstellen oder Aufbewahren von Fahrrädern oder Motorrädern; Einrichtungen zum Verhüten oder Anzeigen des unerlaubten Gebrauchs oder Diebstahls von Fahrrädern oder Motorrädern; Schlösser als Bestandteil der Fahrräder oder Motorräder; Vorrichtungen zum Fahrenlernen
3Getrennte Stützen oder Halter zum Abstellen oder Aufbewahren von Fahrrädern oder Motorrädern
02mit Vorrichtungen zum Erfassen des Fahrrades oder Motorrades an den Lenkstangen oder an dem oberen Teil des Rahmens
B62B 5/08 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
62Gleislose Landfahrzeuge
BVon Hand bewegte Fahrzeuge, z.B. Handkarren oder Kinderwagen; Schlitten
5Zubehör oder Einzelheiten, besonders ausgebildet für Handkarren
08Kindersitze
CPC
B62B 2202/90
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
BHAND-PROPELLED VEHICLES, e.g. HAND CARTS OR PERAMBULATORS; SLEDGES
2202Indexing codes relating to type or characteristics of transported articles
90Vehicles
B62B 5/0016
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
BHAND-PROPELLED VEHICLES, e.g. HAND CARTS OR PERAMBULATORS; SLEDGES
5Accessories or details specially adapted for hand carts
0016Adaptations for connection to perambulators
B62B 5/087
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
BHAND-PROPELLED VEHICLES, e.g. HAND CARTS OR PERAMBULATORS; SLEDGES
5Accessories or details specially adapted for hand carts
08Children's seats
087Platforms to stand upon
B62B 9/26
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
BHAND-PROPELLED VEHICLES, e.g. HAND CARTS OR PERAMBULATORS; SLEDGES
9Accessories or details specially adapted for children's carriages or perambulators
26Securing devices for bags or toys ; ; Arrangements of racks, bins, trays or other devices for transporting articles
B62B 9/28
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
BHAND-PROPELLED VEHICLES, e.g. HAND CARTS OR PERAMBULATORS; SLEDGES
9Accessories or details specially adapted for children's carriages or perambulators
28Auxiliary dismountable seats ; ; Additional platforms for children in standing-up position
B62H 3/12
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
HCYCLE STANDS; SUPPORTS OR HOLDERS FOR PARKING OR STORING CYCLES; APPLIANCES PREVENTING OR INDICATING UNAUTHORIZED USE OR THEFT OF CYCLES; LOCKS INTEGRAL WITH CYCLES; DEVICES FOR LEARNING TO RIDE CYCLES
3Separate supports or holders for parking or storing cycles
12Hanging-up devices
Anmelder
  • FIRST WEST GMBH [AT]/[AT]
  • KUCHARKO, Jerzy Franciszek [DE]/[AT]
Erfinder
  • KUCHARKO, Jerzy Franciszek
Prioritätsdaten
A 134/201915.04.2019AT
A 42/202018.02.2020AT
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) FAHRZEUGGESPANN
(EN) VEHICLE COMBINATION
(FR) ATTELAGE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Fahrzeuggespann, welches einen Kinderwagen (1) und einen damit verbundenen Nachlaufanhänger (2, 12) umfasst, wobei der Nachlaufanhänger (2, 12) eine Plattform (6, 19) und Rollen (10, 20), die diese zum Untergrund hin abstützen, umfasst. Das Fahrzeuggespann weist zwei Haltevorrichtungen (4, 5; 14, 15) für das Verbinden mit einem Kinderfahrrad (3, 13) auf. Dabei befindet sich die erste Haltevorrichtung (4, 14) am Nachlaufanhänger (2, 12) und ist dazu beschaffen, ein Rad des Kinderfahrrades (3, 13) zu fixieren. Die zweite Haltevorrichtung (5, 15) befindet sich dabei am Kinderwagen (1) und ist dazu beschaffen, jenen Bereich des Kinderfahrades (3, 13) zu fixieren, welcher sich dann in der Nähe des Griffbereichs des Kinderwagens (1) befindet, wenn das Kinderfahrrad (3, 13) um die Achse des an der Haltevorrichtung (4, 14) am Nachlaufanhänger (2, 12) fixierten Rades nach oben hin geschwenkt ist.
(EN)
The invention relates to a vehicle combination which comprises a perambulator (1) and a trailer (2, 12) connected thereto, the trailer (2, 12) comprising a platform (6, 19) and casters (10, 20) which support the platform on the ground. The vehicle combination has two retaining devices (4, 5; 14, 15) for connection to a children's bicycle (3, 13). The first retaining device (4, 14) is located on the trailer (2, 12) and is provided in order to fix a wheel of the children's bicycle (3, 13). The second retaining device (5, 15) is located on the perambulator (1) and is provided in order to fix the region of the children's bicycle (3, 13) which is located near the handle region of the perambulator (1) if the children's bicycle is pivoted upwards about the axis of the wheel fixed on the retaining device (4, 14) on the trailer (2, 12).
(FR)
L'invention concerne un attelage comprenant une poussette (1) et un dispositif suiveur (2, 12) relié à celle-ci, ledit dispositif suiveur (2, 12) comprenant une plateforme (6, 19) et des roues (10, 20), qui supportent celle-ci au sol. L'attelage comprend deux dispositifs de retenue (4, 5 ; 14, 15) pour la combinaison avec un vélo d'enfant (3, 13). Le premier dispositif de retenue (4, 14) se situe sur le dispositif suiveur (2, 12) et est conçu pour fixer une roue du vélo d'enfant (3, 13). Le second dispositif de retenue (5, 15) se trouve sur la poussette (1) et est conçu pour fixer la partie du vélo d’enfant (3, 13) qui se trouve à proximité de la partie poignées de la poussette (1) lorsque le vélo d’enfant (3, 13) est basculé vers le haut autour de l’axe de la roue fixée au dispositif de retenue (4, 14) sur le dispositif suiveur (2, 12).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten