In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020208076 - ROLLENPUMPE MIT HALTEABSCHNITTEN ZUM FESTLEGEN EINES PUMPENSCHLAUCHSEGMENTS

Veröffentlichungsnummer WO/2020/208076
Veröffentlichungsdatum 15.10.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/060026
Internationales Anmeldedatum 08.04.2020
IPC
F04B 43/12 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
BVerdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen, insbesondere Pumpen
43Verdrängermaschinen, Pumpen oder Pumpenanlagen mit flexiblen Verdrängern
12mit peristaltischer Wirkung
F04B 43/00 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
BVerdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen, insbesondere Pumpen
43Verdrängermaschinen, Pumpen oder Pumpenanlagen mit flexiblen Verdrängern
F04B 53/16 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
BVerdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen, insbesondere Pumpen
53Komponenten, Einzelteile oder Zubehör, soweit nicht in den Gruppen F04B1/-F04B23/ oder F04B39/-F04B47/182
16Gehäuse; Zylinder; Zylinderbuchsen oder -köpfe; Fluid-Verbindungen
Anmelder
  • FRESENIUS MEDICAL CARE DEUTSCHLAND GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • BRANDL, Matthias
  • KRAMETTER, Christopher
  • OERTER, Goekhan
  • THIEL, Michael
Vertreter
  • BOBBERT & PARTNER PATENTANWÄLTE PARTMBB
Prioritätsdaten
10 2019 109 811.412.04.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ROLLENPUMPE MIT HALTEABSCHNITTEN ZUM FESTLEGEN EINES PUMPENSCHLAUCHSEGMENTS
(EN) ROLLER PUMP HAVING HOLDING PORTIONS FOR FIXING A PUMP TUBE SEGMENT
(FR) POMPE À ROULEAUX COMPORTANT DES SECTIONS DE MAINTIEN PERMETTANT DE FIXER UN SEGMENT DE TUYAU DE POMPE
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung betrifft eine Rollenpumpe (100) welche einen Rotor (110) und einen Stator (120) aufweist. Der Rotor (110) besitzt eine Rotationsachse und weist eine oder mehr Rollen (111) auf. Der Stator umfasst eine Anpresswand (121), welche den Rotor (110) wenigstens abschnittsweise unter Ausbilden eines Pumpbetts (123) umgibt. Das Pumpbett (123) ist hierbei zur Aufnahme eines Pumpschlauchsegments (131) eines Schlauchs (130) zwischen einer Innenseite (121i) der Anpresswand (121) und dem Rotor (110) vorgesehen und/oder konfiguriert. Außerdem weist die Rollenpumpe wenigstens einen ersten Halteabschnitt (125a) zum seitlichen Begrenzen, zum lösbaren Halten und/oder zum lösbaren Festlegen eines ersten Abschnitts des Schlauchs (130) auf. Dieser dient dem Führen des Schlauchs (130) oder dessen Pumpschlauchsegments (131) auf einer Außenseite (121a) der Anpresswand (121), radial zur Anpresswand (121) und/oder unter einem größeren Abstand zur Rotationsachse des Rotors (110) als jeder Abschnitt des Pumpbetts (123).
(EN)
The present invention relates to a roller pump (100) which comprises a rotor (110) and a stator (120). The rotor (110) has an axis of rotation and one or more rollers (111). The stator comprises a contact wall (121) which surrounds the rotor (110) at least partially and forms a pump bed (123). Here, the pump bed (123) is provided and/or configured for receiving a pump tube segment (131) of a tube (130) between an inner face (121i) of the contact wall (121) and the rotor (110). The roller pump also comprises at least one first holding portion (125a) for laterally delimiting, releasably holding and/or releasably fixing a first portion of the tube (130). The first holding portion provides guidance for the tube (130) or the pump tube segment (131) thereof on an outer face (121a) of the contact wall (121), radially with respect to the contact wall (121) and/or at a greater distance from the axis of rotation of the rotor (11) than any portion of the pump bed (123).
(FR)
La présente invention concerne une pompe à rouleaux (100) qui présente un rotor (110) et un stator (120). Le rotor (110) possède un axe de rotation et présente un ou plusieurs rouleaux (111). Le stator comprend une paroi de pression (121) qui entoure le rotor (110) au moins par sections en formant un sabot de pompe (123). Le sabot de pompe (123) est disposé et/ou configuré afin de loger un segment de tuyau de pompe (131) d'un tuyau (130) entre un côté intérieur (121i) de la paroi de pression (121) et le rotor (110). La pompe à rouleaux présente en outre au moins une première section de maintien (125a) permettant la délimitation latérale, le maintien amovible et/ou la fixation amovible d'une première section du tuyau (130). Ladite section du tuyau sert à guider le tuyau (130) ou son segment de tuyau de pompe (131) sur un côté extérieur (121a) de la paroi de pression (121), radialement par rapport à la paroi de pression (121) et/ou à un espacement supérieur par rapport à l'axe de rotation du rotor (110) à chaque section du sabot de pompe (123).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten