In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020207875 - BERGUNGSSYSTEM FÜR EIN UNBEMANNTES UNTERWASSERFAHRZEUG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/207875
Veröffentlichungsdatum 15.10.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/059237
Internationales Anmeldedatum 01.04.2020
IPC
B63B 27/36 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
63Schiffe oder sonstige Wasserfahrzeuge; dazugehörige Ausrüstung
BSchiffe oder sonstige Wasserfahrzeuge; Ausrüstung für die Schifffahrt
27Anordnung von schiffseigenen Be- oder Entladeeinrichtungen für Ladung oder Passagiere
36für schwimmende Ladung
B63G 8/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
63Schiffe oder sonstige Wasserfahrzeuge; dazugehörige Ausrüstung
GAngriffs- oder Verteidigungsanordnungen auf Schiffen; Minenlegen; Minenräumen; Unterseeboote; Flugzeugträger
8Unterwasserfahrzeuge, z.B. Unterseeboote
Anmelder
  • THYSSENKRUPP MARINE SYSTEMS GMBH [DE]/[DE]
  • THYSSENKRUPP AG [DE]/[DE]
Erfinder
  • SCHIEMANN, Marc
Vertreter
  • THYSSENKRUPP INTELLECTUAL PROPERTY GMBH
Prioritätsdaten
10 2019 205 262.211.04.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) BERGUNGSSYSTEM FÜR EIN UNBEMANNTES UNTERWASSERFAHRZEUG
(EN) RECOVERY SYSTEM FOR AN UNMANNED UNDERWATER VEHICLE
(FR) SYSTÈME DE SAUVETAGE POUR UN VÉHICULE SOUS-MARIN SANS ÉQUIPAGE
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung betrifft ein autonomes Unterwasserfahrzeug (10), wobei das autonome Unterwasserfahrzeug (10) einen Turm (20) aufweist, wobei der Turm (20) wenigstens eine erste Haltevorrichtung (30), eine zweite Haltevorrichtung (30) und eine dritte Haltevorrichtung (30) aufweist, wobei die Haltevorrichtungen (30) jeweils einen seitlich vom Turm (20) ausgehenden Haken aufweisen, wobei die Haken eine Krümmung aufweisen, wobei die Krümmung einen Winkel von wenigstens 200 ° aufweist, wobei die Haken vom Turm (20) ausgehend einen Verlauf zunächst nach unten und dann in Richtung des Turmes (20) einwärts gedreht aufweisen.
(EN)
The invention relates to an autonomous underwater vehicle (10), the autonomous underwater vehicle (10) comprising a tower (20), the tower (20) comprising at least a first holding device (30), a second holding device (30) and a third holding device (30), the holding devices (30) each having a hook extending laterally from the tower (20), the hooks being curved, the curve having an angle of at least 200°, wherein the hooks, starting from the tower (20), have a path that is first turned downward and then turned inward in the direction of the tower (20).
(FR)
L'invention concerne un véhicule sous-marin (10) autonome. Le véhicule sous-marin (10) autonome comporte une tour (20), laquelle tour (20) comporte au moins un premier dispositif de maintien (30), un deuxième dispositif de maintien (30) et un troisième dispositif de maintien (30). Les dispositifs de maintien (30) comportent respectivement un crochet partant latéralement de la tour (20). Les crochets comportent une incurvation. L'incurvation présente un angle d'au moins 200°. Les crochets présentent en partant de la tour (20) un profil d'abord vers le bas puis rentré vers l'intérieur par rotation en direction de la tour (20).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten