In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020207723 - FAHRZEUGACHSE FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/207723
Veröffentlichungsdatum 15.10.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/057319
Internationales Anmeldedatum 17.03.2020
IPC
B60K 7/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
7Anordnung oder Einbau der Antriebseinheit im oder angrenzend an das Antriebsrad
F16H 3/00 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
HGetriebe
3Zahnradgetriebe zum Übertragen einer Drehbewegung mit veränderlichem Übersetzungsverhältnis oder zum Umsteuern der Drehbewegung
B60K 1/02 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
1Anordnung oder Einbau von elektrischen Antriebseinheiten
02bestehend aus mehr als einem Elektromotor
Anmelder
  • MAN TRUCK & BUS SE [DE]/[DE]
Erfinder
  • WEBER, Maximilian
  • REITER, Thomas
  • TRAYTEL, Larysa
  • MOSER, Klaus Johann
  • WÖRMANN, Peter
  • ZORNEK, Bernd
Vertreter
  • V. BEZOLD & PARTNER PATENTANWÄLTE - PARTG MBB
Prioritätsdaten
10 2019 109 159.408.04.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) FAHRZEUGACHSE FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG
(EN) VEHICLE AXLE FOR A MOTOR VEHICLE
(FR) ESSIEU DE VÉHICULE AUTOMOBILE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Fahrzeugachse (10) für ein Kraftfahrzeug, vorzugsweise ein Nutzfahrzeug. Die Fahrzeugachse (10) weist einen Achskörper(12), einen ersten Ausleger (14) und einen zweiten Ausleger (16) auf.Die Fahrzeugachse (10) weist zudem eine erste Antriebseinheit (18), die stirnseitig an dem ersten Ausleger (14) angebracht ist,undeine zweite Antriebseinheit (20), die stirnseitig an dem zweiten Ausleger(16)angebracht ist, auf. Die erste Antriebseinheit(18)und die zweite Antriebseinheit(20)sind bezüglich der Längsachse des Achskörpers (12) überlappend und zumindest annähernd achsparallel zueinander und zu der Längsachse des Achskörpers (12) angeordnet.Die Fahrzeugachse (10) schafft ein Konzept zur praktischen und flexiblen Implementation einer vorzugsweise elektrisch angetriebenen Fahrzeugachse.
(EN)
The invention relates to a vehicle axle (10) for a motor vehicle, preferably a utility vehicle. The vehicle axle (10) has an axle body (12), a first extension arm (14), and a second extension arm (16). The vehicle axle (10) additionally has a first drive unit (18), which is attached to the end face of the first extension arm (14), and a second drive unit (20), which is attached to the end face of the second extension arm (16). The first drive unit (18) and the second drive unit (20) are arranged so as to overlap with respect to the longitudinal axis of the axle body (12) and are arranged at least approximately axially parallel to each other and to the longitudinal axis of the axle body (12). The vehicle axle (10) provides a design for a practical and flexible implementation of a preferably electrically driven vehicle axle.
(FR)
L'invention concerne un essieu (10, 110) pour un véhicule automobile, de préférence un véhicule utilitaire. L'essieu (10) présente un corps d'essieu (12), un premier élément en porte-à-faux (14) et un deuxième élément en porte-à-faux (16). L'essieu (10) présente en outre une première unité d'entraînement (18), qui est disposée sur la face frontale du premier élément en porte-à-faux (14), et une deuxième unité d'entraînement (20), qui est disposée sur la face frontale du deuxième élément en porte-à-faux (16). Par rapport à l'axe longitudinal du corps d'essieu (12), la première unité d'entraînement (18) et la deuxième unité d'entraînement (20) sont disposées de manière à se chevaucher et avec des axes au moins approximativement parallèles l'un par rapport à l'autre et par rapport à l'axe longitudinal du corps d'essieu (12). L'essieu (10) crée un concept pour la mise en œuvre pratique et souple d'un essieu de préférence entraîné électriquement.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten