In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020206480 - VERFAHREN SOWIE UMFORMEINHEIT ZUM UMFORMEN VON FREIEN STABENDABSCHNITTEN EINES BLECHPAKETS

Veröffentlichungsnummer WO/2020/206480
Veröffentlichungsdatum 15.10.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/AT2020/060146
Internationales Anmeldedatum 10.04.2020
IPC
H02K 15/06 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
KDynamoelektrische Maschinen
15Verfahren oder Geräte, besonders für die Herstellung, den Zusammenbau, die Wartung oder die Reparatur von dynamoelektrischen Maschinen ausgebildet
06Einbetten vorgefertigter Wicklungen in Maschinen
H02K 15/04 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
KDynamoelektrische Maschinen
15Verfahren oder Geräte, besonders für die Herstellung, den Zusammenbau, die Wartung oder die Reparatur von dynamoelektrischen Maschinen ausgebildet
04von Wicklungen vor ihrem Einbau in Maschinen
H02K 15/00 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
KDynamoelektrische Maschinen
15Verfahren oder Geräte, besonders für die Herstellung, den Zusammenbau, die Wartung oder die Reparatur von dynamoelektrischen Maschinen ausgebildet
Anmelder
  • MIBA AUTOMATION SYSTEMS GES.M.B.H. [AT]/[AT]
Erfinder
  • SCHIFFLHUBER, Andreas
Vertreter
  • ANWÄLTE BURGER UND PARTNER RECHTSANWALT GMBH
Prioritätsdaten
A50332/201911.04.2019AT
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN SOWIE UMFORMEINHEIT ZUM UMFORMEN VON FREIEN STABENDABSCHNITTEN EINES BLECHPAKETS
(EN) METHOD AND FORMING UNIT FOR FORMING FREE ROD END PORTIONS OF A LAMINATION STACK
(FR) PROCÉDÉ AINSI QU’UNITÉ DE DÉFORMATION POUR DÉFORMER DES SECTEURS D’EXTRÉMITÉ DE TIGE LIBRES D’UN NOYAU FEUILLETÉ
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren und eine Umformeinheit (20) zum bleibenden Umformen von freien Stabendabschnitten (11) eines in einem Blechpaket (1) aufgenommenen Leiterpakets (6) zur Bildung eines Stators oder Rotors einer elektrischen Maschine. Die bereitgestellte Umformeinheit (20) umfasst ein Umformwerkzeug (22) mit mehreren Greifelementen (25), wobei jedes der Greifelemente (25) einen Selektierfinger (26) und einen damit zusammenwirkenden Positionierfinger (27) umfasst. Es werden die aktuellen Positionen der einzelnen Stabendabschnitte (11) erfasst, die Greifelemente (25) dazu positioniert ausgerichtet, dann die Stabendabschnitte (11) zwischen den Fingern (26, 27) aufgenommen und geklemmt gehalten. Nachfolgend wird der Umformvorgang der Stabendabschnitte (11) mittels der Greifelemente (25) durchgeführt.
(EN)
The invention relates to a method and a forming unit (20) for the permanent forming of free rod end portions (11) of a conductor stack (6), received in a lamination stack (1), for forming a stator or rotor of an electric machine. The provided forming unit (20) comprises a forming tool (22) having a plurality of grip elements (25), each of the grip elements comprising a selecting finger (26) and a positioning finger (27) cooperating therewith. The current positions of the individual rod end portions (11) are detected, the grip elements (25) are positioned oriented relative thereto, and then the rod end portions (11) are received between the fingers (26, 27) and held in a clamped manner. The forming process of the rod end portions (11) is then carried out by means of the grip elements (25).
(FR)
La présente invention concerne un procédé et une unité de déformation (20) pour déformer à demeure des secteurs d’extrémité de tige (11) libres d’un ensemble de conducteurs (6) logé dans un noyau feuilleté (1) pour former un stator ou un rotor d’une machine électrique. L’unité de déformation (20) selon la présente invention comporte un outil de déformation (22) avec des éléments de préhension (25), chaque élément de préhension (25) comportant un doigt de sélection (26) et un doigt de positionnement (27) coopérant entre eux. Les positions actuelles des différents secteurs d’extrémité de tige (11) sont détectées, les éléments de préhension (25) sont alignés et positionnés sur ces positions, ensuite les secteurs d’extrémité de tige (11) sont maintenus serrés et logés entre les doigts (26, 27). Ensuite, la procédure de déformation des secteurs d’extrémité de tige (11) est exécutée au moyen des éléments de préhension (25).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten