In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020206473 - SYSTEM UND VERFAHREN ZUM BERGEN EINES FLUGZEUGS

Veröffentlichungsnummer WO/2020/206473
Veröffentlichungsdatum 15.10.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/AT2020/060049
Internationales Anmeldedatum 20.02.2020
IPC
B64F 1/22 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
64Luftfahrzeuge; Flugwesen; Raumfahrt
FBoden- oder Flugzeugträgerdeckeinrichtungen besonders ausgebildet für die Verwendung in Verbindung mit Luftfahrzeugen; Entwurf, Herstellung, Montage, Reinigung Wartung oder Reparatur von Luftfahrzeugen, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Handhabung, Transport, Test oder Inspektion von Luftfahrzeugkomponenten, soweit nicht anderweitig vorgesehen
1Boden- oder Flugzeugträgerdeckeinrichtungen
22Einrichtungen zum Rangieren von Flugzeugen
Anmelder
  • MÜHLFELLNER, Andreas [AT]/[AT]
  • MÜHLFELLNER, Walter [AT]/[AT]
Erfinder
  • MÜHLFELLNER, Andreas
  • MÜHLFELLNER, Walter
Vertreter
  • SCHWARZ & PARTNER PATENTANWÄLTE OG
  • ROEGGLA, Harald
Prioritätsdaten
A 50308/201908.04.2019AT
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) SYSTEM UND VERFAHREN ZUM BERGEN EINES FLUGZEUGS
(EN) SYSTEM AND METHOD FOR RECOVERING AN AIRCRAFT
(FR) SYSTÈME ET PROCÉDÉ DE SAUVETAGE D'UN AÉRONEF
Zusammenfassung
(DE)
System zum Bergen eines Flugzeugs mit zumindest einem Bergewagen (4), welcher eine Transportfläche (7) zur Aufnahme eines Fahrwerks (3) des Flugzeugs aufweist, wobei das System zumindest eine Achsanhebevorrichtung (1), zumindest eine Verschubplatte (5) und zumindest einen Schlitten (6) umfasst, wobei die Achsanhebevorrichtung (1) zumindest ein anhebbares und absenkbares Lagerelement (8) zur höhenverstellbaren Aufnahme zumindest einer Achse (2) des Fahrwerks (3) aufweist, und die Verschubplatte (5) eine in Betriebslage im Wesentlichen in einer Ebene mit und anschließend an die Transportfläche (7) des Bergewagens (4) angeordnete Verschubfläche (11) aufweist, wobei der Schlitten (6) zur Aufnahme zumindest eines an der von dem Lagerelement (8) der Achsanhebevorrichtung (1) aufgenommenen Achse (2) angeordneten Rads (10) ausgebildet, und von der Verschubfläche (11) der Verschubplatte (5) auf die Transportfläche (7) des Bergewagens (4) verschiebbar ist.
(EN)
A system for recovering an aircraft, having at least one recovery dolly (4) which has a transport surface (7) for receiving an undercarriage (3) of the aircraft, wherein the system comprises at least one axle-lifting device (1), at least one shunting plate (5) and at least one carriage (6), wherein the axle-lifting device (1) has at least one raisable and lowerable bearing element (8) for receiving at least one axle (2) of the undercarriage (3) in height-adjustable fashion, and the shunting plate (5) has a shunting surface (11) which, in an operational position, is arranged substantially in a plane with and so as to adjoin the transport surface (7) of the recovery dolly (4), wherein the carriage (6) is designed for receiving at least one wheel (10) arranged on the axle (2) received by the bearing element (8) of the axle-lifting device (1) and can be displaced from the shunting surface (11) of the shunting plate (5) onto the transport surface (7) of the recovery dolly (4).
(FR)
L'invention concerne un système de sauvetage d'un aéronef comprenant au moins un chariot de sauvetage (4) qui possède une surface de transport (7) destinée à accueillir un train d'atterrissage (3) de l'aéronef. Le système comprend au moins un dispositif de levage d'essieu (1), au moins une plaque coulissante (5) et au moins un berceau (6). Le dispositif de levage d'essieu (1) possède au moins un élément de palier (8) pouvant être levé et abaissé et servant à la réception réglable en hauteur d'au moins un essieu (2) du train d'atterrissage (3), et la plaque coulissante (5) possède une surface de coulissement (11) qui, en position de fonctionnement, est disposée sensiblement dans un plan avec la surface de transport (7) du chariot de sauvetage (4) et se rattachant à celle-ci. Le berceau (6) est conçu pour recevoir au moins une roue (10) montée sur l'essieu (2) accueilli par l'élément de palier (8) du dispositif de levage d'essieu (1) et peut être déplacé par la surface de coulissement (11) de la plaque coulissante (5) sur la surface de transport (7) du chariot de sauvetage (4).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten