In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020201229 - WABENARTIGE ENERGIESPEICHERZELLENAUFNAHME, AKKUPACK UND VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES AKKUPACKS

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

GEÄNDERTE ANSPRÜCHE

beim Internationalen Büro eingegangen am 14. August 2020 (14.08.2020)

1 . Kfz-Energiespeicherzellenaufnahme (1 ) zur Fixierung und/oder Kontaktierung von einer Vielzahl an Energiespeicherzellen (2) mit zwei Aufnahmevorrichtungen (3), zwi schen denen die Energiespeicherzellen (2) gehalten sind, wobei die Energiespeicher zellen (2) jeweils plus- und minuspolige Kontaktelemente aufweisen, wobei die Auf nahmevorrichtungen (3) jeweils zumindest eine Trägerplatte (4) und zumindest ein Kontaktblech (5) zur elektrischen Kontaktierung, welches mit der zumindest einen Trägerplatte (4) formschlüssig verspannt oder kraftschlüssig verbunden ist, aufweisen, wobei sowohl die Trägerplatte (4) als auch das Kontaktblech (5) eine wabenartige Struktur zur Aufnahme der Vielzahl an Energiespeicherzellen (2) besitzen, dadurch gekennzeichnet, dass die Trägerplatte (4) miteinander verbundene außenseitig he xagonal ausgeformte Teilaufnahmen (6) besitzt und das Kontaktblech (5) Rahmen (9) besitzt, welche miteinander verbunden sind, wobei jeder Rahmen innen und außen jeweils hexagonal ausgebildet ist.

2. Kfz-Energiespeicherzellenaufnahme (1 ) gemäß Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass die Trägerplatte (4) als Stützkörper zur Aufnahme der Vielzahl an Energiespeicherzellen (2) vorgesehen ist und in Plattenform ausgebildet ist.

3. Kfz-Energiespeicherzellenaufnahme gemäß einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Kontaktblech (5) zur Kontaktierung der Vielzahl an Energiespeicherzellen (2) vorgesehen ist und in Plattenform ausgebildet ist.

4. Kfz-Energiespeicherzellenaufnahme (1 ) gemäß einem der vorhergehenden An sprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das zumindest eine Kontaktblech (5) einen Kontaktsteg (8) zur elektrischen Kontaktierung mit einer Energiespeicherzelle auf weist.

5. Kfz-Energiespeicherzellenaufnahme (1 ) gemäß einem der vorhergehenden An sprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die pluspoligen Kontaktelemente der Viel zahl an Energiespeicherzellen (2) durch Fügen oder einem näh-ähnlichen Prozess mit

GEÄNDERTES BLATT (ARTIKEL 19)

einem ersten Kontaktblech (5) und die minuspoligen Kontaktelemente der Vielzahl an Energiespeicherzellen (2) durch Fügen oder einem näh-ähnlichen Prozess mit einem zweiten Kontaktblech (5) verbunden sind.

6. Kfz- Energiespeicherzellenaufnahme (1 ) gemäß Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass das erste Kontaktblech (5) dem zweiten Kontaktblech (5) gegenüber liegend angeordnet ist.

7. Akkupack (15) mit einer Kfz-Energiespeicherzellenaufnahme (1 ) gemäß einem der Ansprüche 5 oder 6, dadurch gekennzeichnet, dass das erste und zweite Kontakt blech (5) jeweils die obere bzw. untere Außenseite des Akkupacks (15) mit zwei Auf nahmevorrichtungen (3) und einer dazwischen angeordneten Vielzahl an Energiespei cherzellen (2) ausbilden.

8. Akkupack (15) gemäß Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass ein Zentralloch (13) im Zentrum eines Kontaktstegs (8) in dem Kontaktblech (5) angeordnet ist, das so bemessen ist, dass ein Kontaktelement einer der Vielzahl an Energiespeicherzellen (2) zum Herstellen eines elektrischen Kontakts eingreift, wenn der Akkupack (15) ver vollständigt ist.

9. Verfahren zur Herstellung eines Akkupacks (15) gemäß dem Anspruch 7 oder 8, wobei zumindest eine Trägerplatte (4) spritzgegossen oder formgepresst wird, zumin dest ein Kontaktblech (5) gestanzt oder umgeformt wird und sowohl die Trägerplatte (4) als auch das Kontaktblech (5) durch eine wabenartige Struktur zur Aufnahme der Vielzahl an Energiespeicherzellen (2) ausgebildet wird.

GEÄNDERTES BLATT (ARTIKEL 19)